Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Login Formular



Home

Kommende Vereinstermine

 
TSG - FV Sontheim II
Fußball

Weiterlesen...
Abt_Fussball
Gefühlte Niederlage und 2 Punkte verloren im Heimspiel gegen den FV Sontheim II

Nach verschlafener ersten Halbzeit konnte die TSG noch ein 3:3 Unentschieden gegen den FV Sontheim II erreichen, zum Schluss waren es 3 verschenkte Punkte.

Die TSG fing wie in dem letzten Spiel konzentriert und sicher an und kam schon in der 2 min. zu einer Riesen Torchance. Markus Gassner wird Perfekt frei gespielt, er umspielte den Torwart von FV Sontheim II der Ihn nur noch mit einem Faul stoppen kann, den fälligen Elfmeter verwandelte Markus Gassner sicher zur 1:0 Führung.
Danach lief es bei der TSG und weiter Torchancen folgten nur das 2:0 fehlte.
 
Geologenlauf in Steinheim
Leichtathletik

Weiterlesen...
Geologenlauf
Weiterlesen...
Geologenlauf2
Weiterlesen...
Pokal

 

 

 

 

 

 

 


TSG-Läufer erfolgreich bei Geologenlauf

Beim Steinheimer Geologenlauf zeigten 22 Läufer der TSG Giengen erstklassige Leistungen. Gekrönt wurde das Ganze mit dem Sieg der C-Schülerinnen des SEA-Wanderpokals. Beteiligt an diesem Erfolg waren Annika Renner, Esther Fee Kaupke, Franziska Merkle, Kathrin Danyluk und Julia Viktor. Diese fünf schülerinnen durften am Ende einen großen Pokal mit nach Hause nehmen. Aus der Addition aus 3 Läufen während des Jahres gewann die Mannschaft bei zwei Siegen und einem 2. Platz  den Pokal.

Dabei siegte Annika bei den W10 über 1000m im Gelände in vorzüglichen 4:48min. Kathrin folgte als Vierte in 5:02min, Julia folgte acht Sekunden später als Fünfte.

Bei den W11 kam Franziska als Vierte in 5:01min ins Ziel und war damit 2sec schneller als die Fünfte Esther Fee. Bei den W9 erreichte Barbara Lohrum als 5. 5:24min und die erst 7jährige Emma Klein zeigte bei den W8 als 9. in 5:55min ihre Kondition. 1500m lang war die Strecke bei den W12. Hier landete Ronja Müller nach 8:14min auf Rang 4.

Gleich bei seinem 1. Einsatz zeigte der 9jährige Lucas Kluge der Konkurrenz die Hacken und gewann in erstklassigen 4:36min, Jannik Volquardsen folgte als 4. in 4:52min, Thorben Kaupke wurde in 4:56min Siebter und Alexander Meynen in 5:03min Zehnter. Neunter bei den M10 wurde Elias Klauer in 4:59min, Matthias Klein kam als 13. auf 5:14min. Lukas, Jannik und Thorben gewannen die Tagesmannschaftswertung der D-Schüler.

Sascha Baß gewann wie im Vorjahr über 1500m bei den M12 in sehr schnellen 6:41min. Guter Zweiter wurde Maximilian Merkle bei den M13 in 6:24min.

Beim Hauptlauf über 10 hügelige Kilometer landete Jonas Willer bei den Männern auf Rang 15 in 48:14min. In einem starken Teilnehmerfeld der M40 erreichte Gerhard Klein als 24. 46:31min und Nachwuchstrainer Hannes Müller wurde bei den M45 in 55:58min 40. Sehr schnell unterwegs waren einmal mehr Ute Fetzer als Vierte der W50 in 49:15min und der Zweite der M65 Werner Rakus, der nach sehr schnellen 48;27min ins Ziel kam. Respekt gebührt Martin Nuber, der als Dritter der M75 noch 1:28,34h lief.

Michaela Willer

Zu den Bildern

 

 

 
TSG Giengen gegen BC Aufhausen
Fußball
Weiterlesen...
Fussballabteilung
Weiter wichtige Punkte wurden am Sonntag gegen die starke junge Mannschaft aus Aufhausen eingefahren.

Die TSG Giengen spielte von Anfang an drangvoll nach vorn und hätte gleich in den Anfangsminuten durch eine gute Möglichkeit durch Markus Gassner in Führung gehen können, welche aber nicht genutzt werden konnte.
Die nächste große Chance hatte Hannes Oberhuber der durch einen super Pass von Sebastian Niebisch das 0:1 erziehlen müssen aber der Torschuss ging knapp über das Tor.

 
Frauen Württembergliga – 24.10.2010
Handball
Geschrieben von: Anke Mühlberger   

Weiterlesen...
Powerladies
TSV Heiningen - TSG Giengen 29:21 (8:10)

Zum ersten Mal in dieser Saison konnte Trainer Thomas Schirm mit dem kompletten Kader antreten. Doch bereits nach vier Minuten verdrehte sich Hanna Trittler bei ihrem Tor zur 2:0-Führung das linke Knie und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Heiningen kam in der 8. Minute zum Ausgleich, Katrin Renelt brachte ihr Team mit zwei Treffern jedoch wieder in Führung und Carmen Schirm erhöhte per Strafwurf auf 2:5. Die Gastgeberinnen kamen zum Anschlusstor, postwendend war Kristina Nüsseler von Linksaußen erfolgreich. Zwei Tore der im ersten Durchgang torgefährlichsten Heininger Spielerin Julia Frey ließ diese auf 5:6 verkürzen, doch erneut traf Nüsseler von Linksaußen.

 

Giengen stand kompakt in der Abwehr, leistete sich zwar im Angriff auch einige Fehler, nutzte aber seine Möglichkeiten und konnte die Zwei-Tore-Führung auch bis zur Halbzeit behaupten.
 
Ost-Württemberg Cup Dance wieder in Giengen
Wettkampfturnen
Geschrieben von: Carolin Mack   
Weiterlesen...
Die Gruppe Ballando vom SSV Hermaringen
Am Sonntag den 24.10.2010 fand in der Giengener Schwagehalle nach langer Abstinenz wieder
der Ost-Württemberg Cup Dance statt. Es nahmen insgesamt über 300 Tänzerinnen im Alter von
drei bis 55 Jahren teil. Darunter waren allein 100 Jazz-Tänzerinnen vom SSV Hermaringen und
von der TSG Giengen. Die Gruppen reisten außerdem aus Niederstotzingen, Aalen, Augsburg,
Niedernhall, Sindelbachtal, Buch und Langenau an.
 
Tennis sucht Nachwuchs
Tennis
Geschrieben von: Isolde Schlenga   

Weiterlesen...
Greift zum Schläger!
Die TSG Tennisabteilung sucht noch interessierte Kid´s Jahrgang 2003/04, welche Lust haben das Tennisspielen zu erlernen. Gespielt bzw. trainiert wird immer montags von 14.00 Uhr bis 14.45 Uhr in der TSG Stadionhalle.
Ansprechpartnerin ist Silke Danzer, Tel.: 07322 3359.
Auch über Schnupperer, Anfänger oder Refresher würden wir uns sehr freuen!

 
Frauen Württemberg-Liga am 16.10.2010
Handball
Geschrieben von: Anke Mühlberger   
Weiterlesen...
Powerladies
SG Burlafingen - TSG Giengen 22:21 (16:8)

Gegen den letztjährigen Meister musste die TSG erneut krankheitsbedingt auf Franziska Steier und auf die gesperrte Verena Oberling verzichten, Carmen Schirm und Andrea Diebold konnten jedoch wieder auflaufen. Wie schon in den letzten Partien fand die TSG zunächst nicht ins Spiel. Burlafingen konnte mit 2:0 in Führung gehen, ehe Carolin Stahl den Anschlusstreffer markierte. Kristina Nüsseler glich per Gegenstoß aus, doch da Giengen im Angriff seine Chancen nicht nutzte, gingen die Gastgeberinnen bis zur 9. Minute mit 7:4 in Führung. Mehrmals ließen die TSG Spielerinnen beste Chancen aus und die Gegnerinnen nutzten diese Ballgewinne zu Tempogegenstößen.

 
Zwei Mannschaften am Wochenende erfolgreich
Tischtennis
Geschrieben von: Martin Gold   
Weiterlesen...
Abteilung_Tischtennis
Erste Punkte in der Kreisliga B konnten am Sonntag 17.10.2010 durch unsere zweite Mannschaft über Zang II eingefahren werden. Nach den Doppel konnte man zwar mit 2:1 in Führung gehen, aber  der Gegner überzeugte im ersten Paarkreuz, neuer Zwischenstand 2:3.
 
2. Giengener Herbstlauf – Ergebnisse
Leichtathletik

Weiterlesen...
Bambini

Mit 270 Startern konnten die Verantwortlichen der Ski -und Leichtathletikabteilung der TSG Giengen bei der 2. Auflage des Herbstlaufes sehr zufrieden sein. Erstmals dabei waren auch die Nordic Walker über 8km oder 5,3km sowie die Bambinis über eine Strecke von etwa 500m. Pokal-Sieger des Laufes über 11,1km wurde die Vorjahressiegerin Gerlinde Möller vom LT Herbrechtingen und Heinz Göggele vom TSV Westerstetten. Über 5,3km waren Sina Maier von der LG Brenztal und ihr LG Kamerad Jonas Alt die schnellsten Läufer. Im Schülerlauf über 1,2km waren Maike Alt von der LG Brenztal und Leonard Kreh von der TSG Giengen nicht zu schlagen.

 
Frauen Württembergliga – 10.10.2010: Wieder kein Erfolgserlebnis
Handball
Geschrieben von: Heidenheimer Zeitung   

Weiterlesen...
Powerladies
Handball-Württembergliga: Giengen unterliegt Ebersbach 22:23

Vierte Niederlage im vierten Spiel: Die Handballerinnen der TSG Giengen konnten auch gestern im Heimspiel gegen Ebersbach keinen Erfolg verzeichnen und mussten sich 22:23 geschlagen geben.

Marc Hosinner

Zwar konnte Leistungsträgerin Hanna Trittler erstmals auflaufen, doch mit Carmen Schirm, Andrea Diebold und Franziska Steier mussten gleich drei Stammspielerinnen passen. Diese Ausfälle wogen zu schwer und waren mit ein Grund für die Heimpleite.

 

 
Duathlon Hürben
Leichtathletik

Weiterlesen...
kilian
Weiterlesen...
frank3
Weiterlesen...
andi
Weiterlesen...
lisa
Weiterlesen...
frank2

 

 

 

 

 

 

 

Bei herrlichem Wetter nahmen einige unserer Athleten am Cross-Duathlon in Hürben teil. Hier kann die gesamte Strecke von einer Person zurückgelegt werden oder es gibt eine Staffel aus Läufer und Radfahrer. Frank Altmannsberger wollte es wissen und trat als Einzelkämpfer an. Hier holte er sich den 29.Platz in 2:00:31 Stunden. Unser "gemischtes Doppel" waren Lisa Willer und Andreas Huber die in tollen 1:39:41 Stunden Platz zwei belegten. Ein weiteres Mixed Paar waren Ute Fetzer mit Sohn, die in 1:56:01 Stunden als Fünfte ins Ziel kamen. Martin Gentner war in seinem Duo der Läufer und holte  mit Radfahrer Jakobs in hervorragenden 1:41:00 Rang sieben. Das wohl jüngste Team in Hürben waren Max Krämer und Freund Kilian Lerch, der das Radfahren übernahm. Trotzdem Max bedingt durch seine Schule in Stuttgart nur sehr wenig trainieren konnte, holten sich die beiden einen Treppchenplatz und wurden wie im Vorjahr Dritte in 1:34:27 Stunden. Mehr Fotos unter Bilder.

 
Volleyballer der TSG Giengen feiern 20 Jahre Freundschaft mit dem PSV Zeulenroda
Volleyball
Geschrieben von: Bernd Kluge   

Weiterlesen...
Karpfenpfeiffer-Turnier
Traditionell nahmen die Giengener Volleyballer auch in diesem Jahr wieder am Karpfenpfeifer Turnier in Zeulenroda teil. Gespielt wurde in diesem Jahr zum ersten mal mit 3 Männern und drei Frauen. Bei drei Mannschaften blieb das Volleyballturnier sehr überschaubar wenn gleich es ja auch einen anderen Grund zum Feiern gab.

Seit nun mehr als 20 Jahre besteht die Freundschaft zwischen den Volleyballern der TSG Giengen und dem PSV Zeulenroda. Zwar sind von den ersten Besuchern die damals mit ihren Trabbis nach Giengen kamen nur noch wenige Spieler auf beiden Seiten dabei aber die wollen auch in Zukunft an „Ihrer“ Freundschaft festhalten…

 
Frauen Württemberg-Liga am 02.10.2010
Handball
Geschrieben von: Anke Mühlberger   

Schwache erste Hälfte besiegelt Giengener Niederlage

TB Neuffen-TSG Giengen 27:18  (15:5)

Gleich mehrere Ausfälle hatte die Mannschaft von Trainer Thomas Schirm vor dem Spiel beim TB Neuffen zu beklagen. Neben den schon länger fehlenden Andrea Hermann (Schwangerschaft), Andrea Diebold (Muskelfaserriß) und Hanna Trittler (berufliche Gründe) meldete  sich auch noch Mittespielerin Franziska Steier krank, so dass  Giengen mit nur zehn Spielerinnen antreten konnte. Die Gastgeberinnen erwischten den besseren Start in die Partie und gingen mit 3:0 in Führung, ehe Katrin Renelt der ersten Treffer für die TSG gelang. Neuffen trat  entschlossener auf und die Giengener Defensive agierte zu harmlos, was  die Gegnerinnen zu einer 5:1 Führung nutzen konnten. Carmen Schirm brachte die TSG mit einem Rückraumtor und einem verwandelten Strafwurf wieder heran und wenig später gelang Yvonne Lindner der Anschlusstreffer zum 5:4. Doch den  Gastgeberinnen gelangen zwei einfache Tore und während Giengen im Angriff mehrere Möglichkeiten ausließ, nutzten die Neuffenerinnen ihre Konterchancen konsequent. Plötzlich spielten nur noch die Gegnerinnen, denen, angefeuert durch die eigenen Fans, auf einmal alles gelang, während die TSG-Spielerinnen geradezu hilflos zuschauten. Beim Stande von 15:5 zur Pause war das Spiel eigentlich schon entschieden.

Giengen wollte sich zwar noch nicht geschlagen geben, doch für eine richtige Ausholjagd fehlte dem Team an diesem Tag einfach die Durchschlagskraft im Angriff. Viele Wurfversuche waren zu unplatziert und somit leichte Beute für die gegnerische Torfrau, die dann sofort Tempogegenstöße einleiten konnte. So konnte die TSG mit einer deutlich besseren Leistung als in der ersten Hälfte zwar verhindern, dass der Rückstand noch größer wurde. Den Gastgeberinnen gefährlich werden konnte man  aber nicht mehr. Zu allem Überfluß musste dann in der 47. Minute noch Katrin Renelt mit einer blutenden Lippe vom Feld und Ines Mainka  kämpfte mit Kreislaufproblemen und fiel  ebenfalls aus, so dass dem Trainer in den Schlussminuten auch noch die Spielerinnen ausgingen. Doch Knackpunkt der Begegnung war ohne Zweifel die erste Hälfte, in der die Spielerinnen sich in Angriff und Abwehr einfach zu viele Fehler leisteten und es den Gegnerinnen zu einfach machten.

 

Anke Mühlberger; Yvonne Lindner 4, Ines Mainka, Kristina Nüsseler 2, Cindy Stahl, Anita Somogyi, Carolin Stahl, Carmen Schirm 9/2, Katrin Renelt 2, Verena Oberling 1

Zeitstrafen: Giengen 4, Neuffen 5
 
Die erste Mannschaft weiter Erfolgreich im Meisterschaftskampf
Tischtennis
Geschrieben von: Martin Gold   

Weiterlesen...
Abteilung_Tischtennis

 

Durch eine kompakte Mannschaftsleistung am Wochenende ist das Saisonziel ( Gewinn der Meisterschaft in der Gruppe 2)unserer 1. Mannschaft weiter voll im Plan. Am Samstag, 02.10.2010 konnte beim SV Zang ein 9:4 erspielt werden und somit Saisonspiel Nr.3 gewonnen werden und am Sonntag, 03.10.2010 bei Heimvorteil ein 9:6 gegen TSV Oberkochen Sieg errungen werden. 

 

Die weiteren Begegnungen unserer ersten Mannschaft sind:

Samstag 06.11.2010, Zuhause gegen den Heidenheimer Sportbund ab 18 Uhr.

 

 
« StartZurück919293949596979899100WeiterEnde »

Seite 99 von 108

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.