Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

DOSB IdS Logo Button Stuetzpunktverein ab2018 Farbe

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Login Formular



Home

Kommende Vereinstermine

 
mJA2 - 08.02.2020: Gute Leistung gegen Meisterschaftsfavoriten
Handball
Geschrieben von: YO   
Weiterlesen...
mJA2
SG Herbrechtingen-Bolheim – JSG Brenztal 2  32:19 (12:7)
 
Samstag 16:00 Uhr - Derbyzeit. Anpfiff - von Beginn an agierte die Mannschaft unter Aushilfscoach Gauß sehr konzentriert und diszipliniert in der Abwehr, dies hatte zu Folge das man mit 2:0 in Führung ging. Die SG Herbrechtingen-Bolheim tat sich sichtlich schwer gegen den vermeintlich leichten Gegner. Nach kleinen Startschwierigkeiten kam der Gastgeber richtig in Fahrt und ging nach 11 Minuten mit 4:3 in Führung. Es war ein offener Schlagabtausch zwischen dem Tabellenersten und der völlig entfesselten Mannschaft der Gäste. Das größte Verhängnis der JSG war die schlechte Ausbeute im Angriff die durch Ideenlosigkeit erst entstand. Die SG Herbrechtingen-Bolheim war dennoch sichtlich bedient und ging mit einer eher knappen Führung (12:7) in die Katakomben.
 
Männer 1 – 09.02.2020: Sieg im Spitzenspiel
Handball
Geschrieben von: JR   
Weiterlesen...
Männer 1
TG Geislingen – TSG Giengen  20:23 (12:12)
 
 
Nach den ersten beiden gewonnenen Spielen der Rückrunde stand am vergangen Wochenende nun das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten TG Geislingen an. Mit einem Sieg konnte der Vorsprung in der Tabelle enorm ausgebaut und somit ein großer Schritt in Richtung Aufstieg erreicht werden.
Entsprechend den Erwartungen des Spitzenspiels begann die Begegnung äußerst umkämpft und mit relativ wenigen Toren. Das lag zum einem an der sehr gut eingestellten Abwehr der TSG, als aber auch an den zahlreich vergebenen Torchancen. Somit hatte auch keine der beiden Mannschaften eine Gelegenheit einen Vorsprung aufzubauen. Der anfängliche Eindruck zog sich so weiter. Zahlreiche gewonnene Bälle konnten leider nur zu wenigen Torerfolgen genutzt werden. Erst 65 Sekunden vor Schluss der ersten Hälfte gelang es Giengen erstmalig mit zwei Toren in Führung zu gehen. Jedoch schaffte es Geislingen, nach zwei fahrlässigen Ballverlusten der TSG, mit schnellen Tempogegenstößen noch vor dem Halbzeit-Pfiff wieder auszugleichen. Somit endete eine äußerst umkämpfte erste Halbzeit hoch spannend mit 12:12.
 
FSG 1 – 09.02.2020: Missglückter Start ins Handballjahr 2020
Handball
Geschrieben von: AS   
Weiterlesen...
FSG 1
HSG Bargau/Bettringen – FSG Giengen-Brenz  24:21 (16:10)
 
So hatte sich die erste Frauenmannschaft der FSG den Start ins Jahr 2020 nicht vorgestellt. Zu ungewohnt später Stunde wurde das Spiel in der FEIN-Halle in Bargau angepfiffen. Zunächst war es ein gegenseitiges abtasten und so stand es in der 7. Minute erst 2:2. Dann jedoch kam die FSG in Fahrt und konnte bis zum 2:6 davonziehen. In der nun folgenden Auszeit fand der gegnerische Trainer wohl die richtigen Worte und die Frauen der HSG legten einen 9:1 Tore-Lauf aufs Parkett. Die Mädels aus dem Brenztal taten sich in dieser Phase schwer die erste und zweite Welle der Gegner zu unterbinden, zudem schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ein. Beim Stand von 16:10 wurden die Seiten gewechselt.
 
Männer 1 – 01.02.2020: Pflichtsieg im Derby
Handball
Geschrieben von: FG   
Weiterlesen...
Männer 1
TSG Giengen – SG Herbrechtingen/Bolheim 3   26:17 (11:7)
 
Nach dem Derbysieg letzte Woche gegen die zweite Mannschaft aus Heidenheim stand diese Woche schon wieder das nächste Derby gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim 3 in der Schwagehalle an. Die TSG wusste, dass man den Gegner auf keinen Fall unterschätzen darf, und man eine sehr starke und konzentrierte Leistung benötigt, um die zwei Punkte in Giengen zu behalten.
Doch zu Beginn fand die TSG sehr schlecht ins Spiel. In der Abwehr agierte man sehr schläfrig und auch im Angriff leistete man sich einige Fehler, weshalb man schon nach vier Minuten mit 0:3 zurücklag. Die TSG kämpfte sich jedoch mit Hilfe einer daraufhin deutlich verbesserten Abwehr zurück in Spiel und führte somit schon nach neun Minuten mit 6:3. In der Folge konnte sich die TSG jedoch nicht wirklich absetzten, da man trotz der guten Abwehr vorne zu viele Chancen liegen ließ und auch immer wieder technische Fehler machte. Somit ging es mit einem Stand von 11:7 in die Halbzeitpause.
 
mJA2 - 01.02.20202: Bittere Niederlage gegen Tabellennachbarn
Handball
Geschrieben von: YO   
Weiterlesen...
mJA2
JSG Brenztal 2- JSG Göppingen  25:27 (12:14)
 
Vergangenen Samstag spielte die JSG Brenztal 2 gegen die JSG Göppingen. Da man das Hinspiel klar dominierte, dennoch nur einen Punkt aus Göppingen entführen konnte, war klar das ein Sieg her musste.
Mit dieser Einstellung legte die JSG Brenztal zu Beginn an sehr gut los und ließ mit einer 5:0 Führung nach 9 Minuten der JSG Göppingen keinen Hauch einer Chance. Erste Reaktion der Gästebank - Time Out. Die Göppinger konnten sich wieder heran kämpfen und dann sogar in Unterzahl mit 3 Toren in Führungen gehen. Die JSG Brenztal bemühte sich in der Abwehr stark den Rückraum der Gäste in den Griff zu bekommen, dies gelang trotz aller Bemühungen nicht wie gewünscht. Doch das Hauptproblem der JSG Brenztal lag in der Chancenverwertung. So ging es mit einem 2 Tore Rückstand aus Sicht der Gastgeber in die Halbzeitpause.
 
Männer 1 – 25.01.2020: TSG Giengen startet mit Sieg in die Rückrunde
Handball
Geschrieben von: JR   
Weiterlesen...
Männer 1
Heidenheimer SB 2 – TSG Giengen  24:31 (15:20)
 
Zum Auftakt der Rückrunde war die TSG beim Heidenheimer SB 2 zu Gast. Selbstverständlich wollte man dort weitermachen, wo man vor der Winterpause aufgehört hatte und damit die Tabellenführung weiter verteidigen.
Doch bereits von Beginn an war das Spiel äußerst umkämpft. Beide Mannschaften starteten mit zahlreichen schnellen Toren. Doch Giengen konnte ein paar technische Fehler der Hausherren direkt bestrafen und führte somit nach 10 Minuten mit 4:7. Doch davon ließ sich Heidenheim nicht unterkriegen. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte gelang es Giengen nicht mehr die Führung weiter auszubauen. Somit endete die erste torreiche Halbzeit mit 15:20.
 
In der zweiten Hälfte wollte man vor allem in der Defensive stabiler stehen. 15 Tore in einer Halbzeit zu bekommen waren definitiv zu viel für den Geschmack von Trainer Jochen Karow. Dies gelang von Beginn an. Man stand nun deutlich sicherer in der Verteidigung und ermöglichte den Gastgebern weitaus weniger Torchancen. Doch leider ließ nun aber auch der bis dahin äußerst treffsichere Angriff plötzlich nach, wodurch es Heidenheim im Verlauf der zweiten Hälfte weiter gelang den Abstand konstant zu halten. Erst zum Ende hin konnte die TSG schließlich durch einfache Tempogegenstöße wegziehen. Das Spiel endete somit verdient mit 24:31.
 
Leider wurde der Sieg durch eine äußerst schwerwiegende Verletzung eines Giengener Rückraumspielers überschattet. Dieser musste sich, nach einem Zweikampf Ende des ersten Durchgangs, noch zur Halbzeitpause in die Notaufnahme begeben. Dementsprechend fiel die Freude über den Erfolg seitens der TSG auch eher gering aus. Aktuell befindet er sich bis auf weiteres in stationärer Behandlung. An dieser Stelle die allerbesten Genesungswünsche!
 
Die Mannschaft bedankt sich bei den zahlreichen mitgereisten Fans!
 
Es spielten: Jochen Renelt, Maximilian Dehlau – Patrick Geyer, Drilon Buqani, Sebastian Schübelin, Bernd Fischer, Tim Weller, Janik Beermünder, Dennis Schellenberger, Max Stolz, Benedikt Grötchen, Patrick Weller, Florian Gebhardt
 
wJC – 25.01.2020: Sieg gegen den Tabellenzweiten
Handball
Geschrieben von: SW   
Weiterlesen...
wJC
SG Hofen/Hüttlingen – JSG Brenztal  29:30 (14:11)
 
Gegen die Gastgeber der SG Hofen/Hüttlingen mussten die Mädels der weiblichen C Jugend im Hinspiel noch eine hohe Niederlage einstecken. Durch eine immer weiter ansteigende Formkurve war das Ziel schon vor dem Spiel klar. Man wollte den Tabellenzweiten so lange es ging ärgern, denn man hatte nichts zu verlieren.
Die JSG startete gut in die Partie konnte bis zur 7. Spielminute mit der SG mithalten. Die Gastgeberinnen konnten sich immer wieder auf 3-4 Tore absetzten. Die JSG Mädels ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und schafften in der 19. Minute den Anschlusstreffer zum 8:7. Wieder legte die SG vor sodass es mit 14:11 in die Pause ging.
Den Start in die zweite Hälfte verpatze die JSG. In der 30. Minute führte Hofen/Hüttlingen mit 6 Toren 18:12. Die JSG startete dann eine tolle Aufholjagd. In der 38. Spielminute wurde der Ausgleich zum 21:21 erzielt. Die SG erarbeitete sich wieder einen 4 Tore Vorsprung 7 Minuten vor Schluss. Die JSG spielte souverän weiter und erzielte in der letzten Minute den Siegtreffer zum 29:30. Den letzten Angriff konnte die JSG verteidigen.
 
Durch eine tolle Mannschaftsleistung hat sich das Team den Sieg mehr als verdient und die Freude nach dem Sieg war zurecht riesig!
 
Es spielten: Neudörfer; Mete, Ritter, Özdemir, M. Brachert, Patti, Müller, Stütz, Aigbobo, Ramadani, Grötzner, Sivrikaya, F. Brachert
 
wJA – 25.01.2020: Niederlage im Topspiel
Handball
Geschrieben von: TS   
Weiterlesen...
wJA
JSG Brenztal - TSG Schnaitheim  22:28 (12:16)
 
Zum Topspiel am Samstagmittag empfingen die Mädels der JSG die TSG Schnaitheim. Das Hinspiel konnte noch souverän mit 10 Toren Unterschied gewonnen werden. Das es dieses Mal kein Selbstläufer im Derby sein wird, war allen Beteiligten im Vorfeld klar.
Leider kam es aus Sicht der JSG nicht zum gewünschten Happy End. Über 60 Minuten lang konnte die Abwehr nicht wie gewohnt überzeugen. Etliche klare Chancen zum Torerfolg wurden nicht genutzt und auch das Tempospiel fand so gut wie nicht statt. Im Angriff fehlte der letzte Wille gegen eine harte Schnaitheimer Abwehr, die der Unparteiische viel zu selten bestrafte. Somit mussten Verletzungen in Kauf genommen werden, die nicht mehr kompensiert werden konnte. Die Gäste aus Schnaitheim feierten somit einen verdienten Auswärtssieg und landeten einen Big Point im Kampf um die Meisterschaft.
Für die Mädels der JSG heißt es jetzt nicht die Köpfe hängen zu lassen und sich wieder auf die Stärken zu konzentrieren. Das nächste Spiel findet am 29. Februar 2020 um 14:00 Uhr in Sontheim statt.

Es spielten: Jennifer Nowak, Lisa Fremd, Leoni Bäurle, Lisa Mack, Marie Lanzinger, Lara Schnabel, Charlotte Papenfuß, Pauline Thumm, Amelie Pürckhauer, Julia Böhm, Julia Späth
 
Die Jahreshauptversammlung der Basketballabteilung der TSG Giengen
Basketball
Geschrieben von: Markos Arapatzis   

„Die Jahreshauptversammlung der Basketballabteilung der TSG Giengen findet am 06. Februar 2020 ab 18:00 Uhr in der Werner-Briel-Stube der Stadiongaststätte der TSG Giengen statt.

Anträge für die Jahreshauptversammlung müssen spätestens 8 Tage vor dem 06. Februar 2020 beim Abteilungsleiter der Basketballabteilung schriftlich mit Begründung eingereicht werden. Später eingehende Anträge können nur mit Zustimmung der Hauptversammlung behandelt werden.

Eure TSG-Basketballabteilung“

 
Bildergalerie: Turn-Show 2020 "Zeitreise"
Turnen
Geschrieben von: Christine L.   

Ein paar schöne Erinnerungen von unserer erfolgreichen Turn-Show 2020 der TSG Giengen mit dem Motto "Zeitreise". 

Bitte auf weiterlesen klicken um alle Bilder zu sehen...

 
Eine Zeitreise mit der Turnabteilung der TSG Giengen bei der Turn-Show 2020
Turnen
Geschrieben von: Kornelia und Christine   

Weiterlesen...
Turn Show 2020
Am Sonntag dem 19. Januar trafen sich ca. 200 Kinder in der vollbesetzten Schwagehalle und zeigten in einer grandiosen Show ihr Können. Begonnen haben die Wettkampfturnerinnen mit einer „Zeitreise durchs Leben“ vom Kleinkind hin zum Greis. Die Rhythmik-Mädels zeigten mit verschiedenen Handgeräten zum Thema „Aus alt macht neu“ ihre tolle Show. Vor der Pause waren die Kinder vom Vorschulturnen dran, die über einen Berg und Tal-Parcours ihren Auftritt „Kunterbunt, hoch und tief durch die Zeit“ präsentierten. Die Kleinsten vom Eltern-Kinde-Turnen zeigten mit viel Spaß eine „Reise durch das Zwergenland“. Mit „unserem Jahr“ führten alle Tänzer des Jazz Dances ihre Show- und Wettkampftänze vor: Begonnen mit den Minis mit einem „Michael Jackson Tanz“, dann die Sparkle Emotion mit dem Hochzeitstanz ihrer Trainerin, danach die Dance Away mit einem aktuellen Musik-Mix und zuletzt die ältesten Enchanted mit einem Tanz auf die Filmmusik „Das Boot“. Inzwischen waren die Zuschauer mit dem „Raumschiff Mädchenturnen“ in der Zukunft angelangt.

Zum Abschluss lieferten alle Teilnehmer gemeinsam zum Lied „Zeitreise“ ein kunterbuntes Schlussbild und jeder Teilnehmer erhielt einen Sportbeutel mit dem Turnabteilungslogo. Die Turnabteilung bedankt sich bei allen Besuchern, Teilnehmern und Helfern für ihr Engagement und den gelungenen Tag!

 

 
Ausflug in die Turni Tobehalle nach Aalen
Turnen
Geschrieben von: Kornelia   

13 Kinder vom Mädchenturnen und den Jazzminis mit ihren Trainerinnen Caro, Vanessa und Kornelia machten sich mit dem Zug auf den Weg nach Aalen. Dort erwartete sie die Turin Tobe Halle mit vielen Turngeräten, die zum Ausprobieren und Herumtoben einluden. Veranstalter war der Turngau Ostwürttemberg, der alle Kinder der zugehörigen Vereine eingeladen hatte. Sehr beliebt war das Riesentrampolin, aber auch die Airtrackbahnen und die Bobbycarabfahrt. Nach einem kurzen Picknick im Stadtgarten wurde die Rückfahrt angetreten.

Weiterlesen...
Bobbycarabfahrt
Weiterlesen...
Riesentrampolin
Weiterlesen...
Turni Tobe Halle
Weiterlesen...
Turni Tobe Halle1
Weiterlesen...
Stadtgarten Aalen

 
Gaukunstturnmeisterschaften in Bohlheim
Wettkampfturnen
Geschrieben von: Lea R.   

Weiterlesen...
Gaukunstturnmeisterschaften
Weiterlesen...
Gaukunstturnmeisterschaften
Am 7. Dezember 2019 fanden die Gaukunstturnmeisterschaften 2019 in Bolheim statt. Dabei gingen 23 Turnerinnen der TSG Giengen an den Start. Die jünsten Turnerinnen starteten in der Juti F 7 Jahre. Bei starker Konkurenz erreichte Mira Ludwig Platz 5 und Isabella Haas Platz 10. In der ein Jahr älteren Juti E 8 Jahre starteten 3 Turnerinnen. Dabei belegten Mia Reisinger einen hervorragenden 2. Platz, Sarina Haas ganz knapp den 4. Platz und Carlotta Benitsch den 14. Platz. In der Juti E 9 Jahre belegte Lea-Sophie Schuster den 10. Platz, Tamina Edel den 13. Platz und Saskia Doubek den 19. Platz. In der Juti D 10 Jahre ging nur Nina Siemens für die TSG Giengen an den Start. Sie belegt bei sehr starker Konkurrenz den 14. Platz. Die ein Jahr älteren Mädchen der Juti D 11 Jahre belegten bei ebendfalls sehr starker Konkurrenz mit Juelie Gabel Platz 15, Isabell Zaske Platz 21, Tiana Roth Platz 24 und Sarah Heße Platz 25. In der Juti C 12 Jahre belgte Jette Trüper Platz 11 und Beatrix Melzer erreichte in der Juti C 13 Jahre einen hervorragenden 1. Platz. In der offenen Klasse ab 14 Jahren gab es nur wenig Konkurrenz. Es belegten Hannah Fiala Platz 1, Janin Marambio-Widenmann Platz 2, Johanna Beermünder Platz 3, Alexandra Cravotta Platz 4, Karolina Dercho Platz 5, Hannah Heße Platz 7, Sabina Müller Platz 8 und Mara Demirici Platz 9.

 

 

 
Regionalmeisterschaften Ulm
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Weiterlesen...
Regio Ulm 2020 1
Aus ganz Baden-Württemberg und dem benachbarten Bayern waren Athleten in die Ulmer Messehalle angereist, um sich bei den offen ausgeschriebenen Regional-Hallenmeisterschaften zu messen. Besonders bei der weiblichen U18 hatten die Wettkämpfe das Niveau einer Landesmeisterschaft. Auch 5 Giengener Athleten zeigten dabei recht ansprechende Leistungen.

Anja Illenberger wurde über 60 m Hürden in 11,24 sec 7 in der AK WU20. Dreimal im Einsatz in der AK WU18 war Neuzugang Kathrin Maurer. Mit 4,74 m beim Weitsprung erzielte sie im riesige Teilnehmerfeld Rang 22. Die 60 m sprintete sie im Vorlauf in 8,75 sec; die 60 m Hürden in 10,38 sec. Im Endlauf der W15 über 60 m stand auch Johanna Beermünder; sie wurde 16. in 8,97 sec. Außerdem wurde sie 17. im Weitsprung mit 3,99 m und schaffte die 60 m Hürden im 3er Rhythmus in11,07 sec. Vereinskameradin Emely Tuchscherer schaffte mit 4,08 m im Weitsprung als 14. ihr bestes Ergebnis. Die 60 m sprintete sie in 9,37 sec und die 60 m Hürden in 11,26 sec. Gleich in seinem 1. Jugendjahr schaffte Linus Benz den Endlauf über 60 m. Er belegte nach 7,81 sec den 11. Rang.

Weiterlesen...
Regio Ulm 2020 2
Weiterlesen...
Regio Ulm 2020 3
Weiterlesen...
Regio Ulm 2020 4

 

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 3 von 126

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz