Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Login Formular



Home

Kommende Vereinstermine

 
FSG1 – 12.11.2017: Wieder keine Punkte für die FSG
Handball
Geschrieben von: Svenja Wiegandt   
Weiterlesen...
FSG1
SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch – FSG Giengen-Brenz  26:25 (13:14)
 
Auch im vierten Spiel konnten die Damen der FSG keine Punkte verbuchen. Nach einem nervösen Start, lag man schnell 0:3 zurück. Doch ab dem Zeitpunkt als die FSG das erste Tor erzielen konnte entwickelte sich ein spannendes Spiel in dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzten konnte.
Als in der 6. Minute das 4:4 erzielt wurde hofften alle, dass Spiel nun in die Hand zu nehmen. Doch durch vergebene Chancen und zu wenig Zugriff in der Abwehr konnte die SG LTB sich einen 4 Tore Vorsprung erarbeiten. Durch schön gespielte Angriffe konnte die FSG bis zur Halbzeit mit einem Tor in Führung gehen (13:14).
 
TSG-Fußballer bringen sich ein weiteres Mal um drei Punkte
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Zum dritten Mal in dieser Saison steht die TSG Giengen bereits nach einem Spieltag mit leeren Händen da. Dabei wäre gegen den Aufstiegsanwärter mindestens ein Punkt drin gewesen, am Ende siegte der Relegationsteilnehmer der vergangenen Saison auf heimischem Platz noch deutlich mit 5:2.

Viel vorgenommen hatte sich die TSG Giengen im Vorfeld der Partie, die bei teils grenzwertigem Wetter (das Spiel wurde wegen heftiger Regenschauer, teils sogar Hagel, und heftigen Windböen für zehn Minuten unterbrochen und erst dann wieder fortgesetzt) auf dem Staufener Sportplatz über die Bühne ging. Gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte hatte die TSG in der Vergangenheit schon einige Partien für sich entscheiden können, zuvor hatte das Team um das Trainertrio Bastian Heidecker, Sebastian Niebisch und Michael Alexander nur gegen Niederstotzingen und Bissingen gar nicht punkten können.

Am Sonntag folgte nun Niederlage Nummer drei – und das aufgrund der schwachen Leistung im zweiten Spielabschnitt mehr als verdient. Dabei hatte die TSG Giengen zuvor die Lage weitgehend im Griff. In der ersten Halbzeit übernahm die TSG von Beginn an die Kontrolle über das Spiel und hielt die gefährliche Staufener Offensive auch die meiste Zeit gut in Schach. Über die gesamten ersten 45 Minuten gesehen hatte das Heidecker-Team die besseren Chancen, den Führungstreffer erzielten dann aber dennoch die Gastgeber. Ein direkt getretener Eckstoß von Rekittke landete dank freundlicher Mithilfe des Windes im Giengener Tor. Die Staufener Führung egalisierte aber postwendend Daniel Lorenz mit seinem ersten Treffer im TSG-Dress nach überlegter Vorarbeit von Spielercoach Heidecker.

Staufen, das in der ersten Hälfte fast ausschließlich durch Standards gefährlich vors Giengener Tor kam, setzte in der Folge aber erneut einen drauf. Ein gefährlich getretener Freistoß wurde, wie auch beim ersten Giengener Gegentor, nur zögerlich verteidigt und so konnte Staufens Frey die erneute Führung erzielen. Doch wieder war die TSG postwendend zur Stelle und erzielte den 2:2-Pausenstand. Bastian Heidecker köpfte dabei zu seinem dritten Saisontor ein.

Somit war zu diesem Zeitpunkt noch alles drin für die TSG-Fußballer, um aus dieser Partie mindestens einen Punkt mit zurück nach Giengen zu nehmen. Doch schon von der ersten Minute der zweiten Halbzeit an, fiel der TSG offensiv nicht mehr viel ein und auch die Hintermannschaft zeigte jetzt noch deutlich mehr Schwächen als in Durchgang eins. So startete die Eintracht einen Angriff nach dem anderen auf das Gehäuse von TSG-Keeper Patrick Münch, der nach teils haarsträubenden Abwehrfehlern noch drei weitere Male hinter sich greifen musste. Mit der aufgrund der miserablen Leistung in der zweiten Halbzeit verdienten 2:5-Niederlage musste sich die TSG Giengen somit in diesem wichtigen Spiel den Staufenern geschlagen geben.

Wiedergutmachung betreiben kann die TSG gleich am kommenden Sonntag im letzten Heimspiel der Vorrunde gegen den SV Bolheim. Anstoß ist um 14.30 Uhr. Auch die Reserve spielt, Anstoß ist hier bereits um 12.30 Uhr

Weiterlesen...
IMG 0226 1
Weiterlesen...
IMG 2442
Weiterlesen...
IMG 2443

 
mJD – 11.11.2017: Fünfter Sieg im fünften Spiel
Handball
Geschrieben von: JK   
Weiterlesen...
mJD
TV Steinheim – TSG Giengen 11:20 (4:10)
 
Am vergangenen Samstag war die männliche D-Jugend beim TV Steinheim zu Gast. Die TSG-Jungs gingen rasch in Führung und bauten diese auch kontinuierlich aus. Die Abwehr stand recht gut und Torhüter Markus konnte etliche Würfe der Gegner entschärfen. So ging man mit einem beruhigenden 4:10 Vorsprung in die Halbzeitpause.
 
KiSS Bericht KW 45
KiSS Giengen
Geschrieben von: BG   

KiSS Bericht KW 45

Weiterlesen...
Mattenrugby bei den Adlern

Nachdem letzte Woche, auf Grund der Ferien, kein KiSS stattfand, ging es diese Woche wieder wie gewohnt weiter. Am Montag in der Pampersliga war noch etwas mehr los wie sonst, und es schnupperten auch gleich mehrere neue Kids und Eltern in die Stunden rein. In den ersten beiden Pampersligazeiten sind nur noch sehr wenige Plätze frei, die letzte Zeit am Montag ist sogar schon komplett voll. Durch die Vielzahl an Kids, wurde es keinem langweilig und es wurde kräftig geklettert, gerutscht und gesprungen, was allen sichtlichen Spaß bereitete. 

Am Mittwochmorgen fand, wie üblich, die Babyliga statt,

 
TSG-Fußballer bringen sich selbst um verdiente drei Punkte
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Zwei Punkte zu wenig eingefahren: mit dem 2:2-Unentschieden gegen die SG Königsbronn-Oberkochen II kann auf Seiten der TSG Giengen keiner zufrieden sein. Einmal mehr wurden vor dem gegnerischen Tor mehrere hochkarätige Chancen teils leichtfertig vergeben.
Das rächte sich dann in der 82. Minute. Obwohl die TSG-Fußballer zu diesem Zeitpunkt absolut feldüberlegen waren und es sehr nach einem knappen 2:1-Heimsieg gegen vor allem in der 1. Halbzeit mutig mitspielende Königsbronner aussah, kassierte man in diesem Moment doch noch den Ausgleich durch einen Sonntagsschuss eines Königsbronner Mittelfeldspielers aus gut 25 Metern, von dem dieser sicherlich noch seinen Enkeln erzählen wird. Zuvor hatte die TSG-Abwehr den ersten nennenswerten Angriff der Gäste nur unzureichend klären können, sodass der Abpraller direkt vor dessen Füßen landete.
Dabei war im Laufe der 2. Hälfte eigentlich offensichtlicher geworden, dass bei Königsbronn/Oberkochen je länger die Partie dauerte, desto mehr die Luft raus war. Auch deshalb gelang es der TSG Giengen zunächst den 0:1-Rückstand aus der 1. Halbzeit, der aus einem Freistoßtor resultierte, in eine 2:1-Führung zu drehen. Beide Tore erzielte dabei der eingewechselte Ghassen Jaidi: das erste nach schöner Flanke durch Kevin Jander per Kopf, das zweite nach uneigennützigem Querpass von Daniel Feldengut.
Mehr Tore wollten den TSG-Kickern aber nicht gelingen: in beiden Halbzeiten boten sich gleich mehrere hochkarätige Gelegenheiten, die Weichen früh auf Heimsieg zu stellen. Aber wie schon in den vergangenen Spielen auch, lässt das Team von Bastian Heidecker, Sebastian Niebisch und Michael Alexander viel zu viele gute Chancen ungenutzt.
Die beste Gelegenheit vergab an diesem Tag Stürmer Arianit Gashi, der mit seinem gar nicht so schlecht getretenen Foulelfmeter seinen Meister im Königsbronner Torhüter fand. Dieser hatte ohnehin einen echten Sahnetag erwischt und mehrere Großchancen der TSG an diesem Tag vereitelt.
Mit dem nicht zufriedenstellenden Remis im Rücken tritt die TSG Giengen in der kommenden Woche bei der Eintracht in Staufen an. Bei diesem Spiel auf Augenhöhe würde man gerne wieder drei Punkte einfahren, aber klar ist auch, dass die TSG mit dem letztjährigen Relegationsteilnehmer ein anderes Kaliber erwartet.

Weiterlesen...
IMG 2265
Weiterlesen...
IMG 2302
Weiterlesen...
IMG 2306
Weiterlesen...
IMG 2272
Weiterlesen...
IMG 2278

 
BaWü Meisterschaft Waldlauf
Leichtathletik
Geschrieben von: Matthias Willer   

Weiterlesen...
Sascha
Im badischen Ötigheim fanden am Samstag die Baden-Württembergischen Meisterschaften im Waldlauf statt. Dass dabei sechs der sieben Starter der LG Brenztal mit einer Medaille nach Hause kehren, hätte im Vorfeld niemand prophezeit.

Gleich im ersten Lauf startete Sascha Baß bei der MU20 über 4900m auf einer schnellen und gut zu laufenden Strecke. Endlich wurde er mal für seinen Trainingsfleiß belohnt und gewann zur großen Überraschung die Silbermedaille nach ausgezeichneten 16:09min.

 

 
TSG Kursangebot
Kurse der TSG Giengen
Geschrieben von: Isolde Schlenga   

Hier finden Sie alle Kurse der TSG Giengen:

TSG Kurse_2017_18.pdf

 
Ungefährdeter 7:0-Auswärtserfolg in Oggenhausen für TSG-Fußballer
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 7:0-Auswärtserfolg kehrte die TSG Giengen vom Gastspiel beim Tabellenletzten RSV Oggenhausen zurück. Mit einer couragierteren Leistung hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können.

Bastian Heidecker hatte im Vorfeld davor gewarnt, den Gegner zu unterschätzen. Und auch wenn Oggenhausen erst am vergangenen Spieltag gegen Eglingen-Demmingen erstmals einen Punkt ergattern konnte, mahnte der TSG-Coach ein konzentriertes Angehen der Partie schon in den Anfangsminuten an.

Und das setzte die erste Elf zunächst auch tadellos um: kaum einen Zweikampf konnten die Oggenhausener zu Beginn gewinnen, vor dem Tor zeigte sich die TSG dagegen sofort gefährlich und konnte früh durch einen fulminanten Weitschuss von Kevin Jander, der den zu weit vor dem Tor stehenden RSV-Keeper überlistete, in Führung gehen.

Der frühe Führungstreffer zeigte Wirkung: die TSG Giengen blieb auch in der Folge am Drücker und ließ sich auch nicht von dem schwer bespielbaren Rasen (wenn man das noch so nennen konnte) vom Toreschießen abhalten: nach klugem Pass von erneut Jander auf Alex Rogov lief letzterer allein aufs Oggenhausener Tor zu und vollendete zum 2:0 aus Sicht der TSG. Und nach 18 Minuten stand es dann sogar bereits 3:0: Daniel Lorenz setzte auf der linken Seite gut nach, erkämpfte sich den zuvor verloren gegangenen Ball zurück und spielte Daniel Feldengut frei, der dem RSV-Keeper keine Chance ließ.

In der Folge kam zu einem Bruch im Spiel der TSG: von einem Moment auf den anderen war der Schwung der ersten 20 Minuten weg, Abspielfehler reihte sich Abspielfehler und plötzlich bot sich auch Oggenhausen die Möglichkeit, den einen oder anderen Angriff aufs Giengener Tor zu starten. Gefahr drohte dabei zwar kaum, aber überzeugend wirkte die Leistung der gesamten Startelf in den restlichen Minuten der 1. Halbzeit auch nicht mehr. Entsprechend gelang es auch kaum noch, weitere Torchancen herauszuspielen. Und wenn doch noch etwas aufs Tor kam, konnte der glänzend aufgelegte Oggenhausener Torhüter die Chancen entschärfen.

In Halbzeit zwei sah das Ganze dann schon wieder etwas besser aus: TSG-Torjäger Feldengut tat etwas zugunsten seiner persönlichen Torstatistik und erhöhte erst nach Zuspiel von Jander auf 4:0, um zehn Minuten später nach Zuspiel von Sturmpartner Ari Gashi seinen zehnten Saisontreffer zu erzielen. Und „Felde“ war auch in der Folge an vielen Offensivaktionen beteiligt: so erarbeitete er sich selbst noch einige weitere hochkarätige Chancen und bereitete auch die 6:0-Führung des eingewechselten Ghassen Jaidi vor. Letzterer konnte sogar noch einen weiteren Treffer erzielen: nach Zuspiel des glänzend aufgelegten Kevin Jander stellte „Ghassi“ den 7:0-Entstand her.

Am kommenden Wochenende empfängt die TSG Giengen im Heimspiel auf dem Schießberg die SG Königsbronn/Oberkochen II. Anstoß ist dann bereits um 14.30 Uhr

Weiterlesen...
IMG 2096
Weiterlesen...
IMG 2102
Weiterlesen...
IMG 2169
Weiterlesen...
IMG 2136
Weiterlesen...
IMG 2181

 
Männer 1 – 28.10.2017: Arbeitssieg in Donzdorf
Handball
Geschrieben von: Jochen Renelt   
Weiterlesen...
Männer 1
HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf 2 – TSG Giengen 26:28 (14:14)
 
Nach der sehr knappen Niederlage im Spitzenspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Aalen/Wasseralfingen wollte man diesen Fehler wieder korrigieren. Dafür mussten die einfachen technischen Fehler abgestellt, sowie die Cleverness auf das Spielfeld gebracht werden.
Von Anfang an war das Spiel äußerst umkämpft. In den ersten Minuten wechselte die Führung ständig hin und her. Keiner Mannschaft gelang es sich zu diesem Zeitpunkt abzusetzen. Die Gastgeber verteidigten mit einer sehr defensiv stehenden 6-0 Abwehr. Durch zu wenig Bewegung im Angriffsspiel spielte sich Giengen nur wenige Chancen heraus. Dadurch gelang es Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf 2 sich in der 23. Minute sich mit 10:7 abzusetzen. Doch durch eine gutstehende Abwehr und ein hohes Tempospiel von hinten heraus kämpfte sich Giengen noch vor der Halbzeit zu einem 14:14 wieder heran.
 
TSG Giengen öffnet die Türen der Schwagehalle für Tanzbegeisterte
Turnen
Geschrieben von: Sabine M.   

Weiterlesen...
OWC Foto
Bald ist es wieder soweit! Unser Ostwürttemberg Dance Cup steht vor der Tür. Am 12. November 2017 um 12:30 Uhr öffnen sich die Türen der Schwagehalle für Tanzbegeisterte und solche die es noch werden wollen. Wir dürfen uns auf Darbietungen verschiedener Kategorien und Altersklassen freuen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene, von Wettbewerb Jazz über Dance Experience bis Dance New Styles, sind alle vertreten. Über 30 Mannschaften werden ihr Können vor einem Kampfgericht unter Beweis stellen. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt. Es gibt Essen, Trinken, Kaffee und hausgemachten Kuchen. Über zahlreiche Zuschauer würde sich die Turnabteilung der TSG Giengen sehr freuen!

 
28.10.2017: Wer kann den Volleyball-Herren Beine machen? - Keiner!
Volleyball
Geschrieben von: Matthias Blume   

Der erreichte Doppelsieg am Heimspieltag der Volleyball-Herren spricht Bände - ebenso wie das danach empfundene Körpergefühl des Berichtschreibers: "Hat mal jemand neue Beine für mich...?"
Der Spieltag des 28.10.2017 hatte interessante Paarungen parat. Tabellenführer Wernau bei uns als Tabellen-Zweiten und das 2. Spiel gegen das Tabellenschlusslicht.

Das erste Spiel gegen Wernau hielt alles, was es im Vorwege versprach. Der erste Satz ging umkämpft an uns, der 2. Satz ganz souverän an Wernau. Im dritten Satz ging es wieder knapper zu. Wernau konnte diesen aber letztlich für sich entscheiden, während der 4. Satz knapp an uns ging. Bis dahin ein ausgeglichenes und spannendes Spiel, bei dem sich beide Teams nichts schenkten und den Willen zeigten, das Spiel für sich zu entscheiden.
Im Tiebreak waren unsere Nerven dann die Besseren und wir konnten und mit 15 : 6 deutlich durchsetzen.

Gegen Remshalden folgte das gefühlt leichtere Spiel. Allerdings wurde uns der 1. Satz gleich abgenommen. Gemüter mussten beruhigt werden und es folgte eine Demonstration mit 25 : 9.
In den weiteren beiden Sätzen merkte man(n) langsam die Müdigkeit in Beinen und Kopf, jedoch wurden noch einmal alle Kräfte gesammelt, der 3. Satz sehr knapp gewonnen und der endgültig letzte Satz einigermaßen souverän.

Die Bilanz:
- 2 hochinteressante Spielpaarungen (Ein Dank an die Gäste!)
- 9 gespielte kraftintensive Sätze
- 5 Stunden Volleyball
- 2 gewonnene Spiele
- 1 hervorragender Bericht trotz desolatem Körpergefühl: "Ich brauche neue Beine...!"

Weiterlesen...
DSC03911
Weiterlesen...
k IMG 3738
Weiterlesen...
k IMG 3742
Weiterlesen...
k IMG 3743
Weiterlesen...
k IMG 3753

 
Trainingszeiten der Basketballabteilung
Basketball
Geschrieben von: BG   

Trainingszeiten der Basketballabteilung

 

Herren

Montag          Schwagehalle                 20.00-22.00 Uhr      

Freitag           Bergschulturnhalle          20.00-21.30 Uhr       

                              

U 18 + U16

Montag          Schwagehalle                  20.00-22.00 Uhr    

Mittwoch        Walter-Schmid-Halle        18.00-19.00 Uhr           

Freitag           Schwagehalle                  13.00-15.00 Uhr 

 

U 14

Mittwoch          MSG-Halle                     18.00-19.00 Uhr

 

Schul AG's (Realschule/Gymnasium) für U14 und jünger:

Dienstag:         Walter-Schmid-Halle                      13.00-14.00 Uhr

Mittwoch:        Walter-Schmid-Halle                       13.00-14.00 Uhr

 
Kein schönes Spiel gegen Nattheim II, aber drei Punkte erkämpft
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Kampfbetont, aber wahrlich kein fußballerischer Leckerbissen war die Kreisliga B5-Partie zwischen der TSG Giengen und der TSG Nattheim II. Am Ende reichte ein Jokertor von Christian "Cri" Drago zum dreifachen Punktgewinn für die Giengener.


Das Duell mit der zweiten Mannschaft des Bezirksligisten Nattheim stellte sich als die erwartet schwere Partie heraus. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel, das geprägt von weiten Bällen auf beiden Seiten, ein richtiger Spielfluss kam dabei kaum auf.
Entsprechend blieben auch Torchancen beiderseits Mangelware, gerade einmal ein Lattenschuss der Nattheimer sorgte für ein bisschen Abwechslung in einer doch eher unspektakulären ersten Halbzeit. Die TSG Giengen verzeichnete sogar ihre erste richtig gute Torchance in der 45. Spielminute.
Etwas mehr geboten bekamen die Zuschauer dann in Hälfte zwei. Zunächst scheiterte die zweite Nattheimer Garnitur erneut am Querbalken, dann machte es auf der Gegenseite der zur Halbzeit für Alex Rogov eingewechselte Christian Drago besser und schob zum umjubelten 1:0 aus Sicht der Gäste aus Giengen ein.
Jetzt kam auf beiden Seiten mehr Bewegung in die Offensivreihen. Jedoch wollte weder der Nattheimer Ausgleichstreffer, noch der TSG Giengen ein gut herausgespielter Konter zum erfolgreichen Torabschluss gelingen, sodass es am Ende beim 1:0-Auswärtserfolg für die Heidecker-Elf blieb.
Am kommenden Sonntag tritt die TSG Giengen erneut auswärts an. Gegner ist dann Tabellenschlusslicht RSV Oggenhausen. Anstoß ist um 15 Uhr.

Weiterlesen...
IMG 1929
Weiterlesen...
IMG 1942
Weiterlesen...
IMG 1950
Weiterlesen...
IMG 1968
Weiterlesen...
IMG 1989

 
TSG-Fußballer mit ungefährdetem 5:0-Sieg gegen VfL Gerstetten II
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Mit einem klaren 5:0-Heimsieg schickten die Fußballer der TSG Giengen die zweite Mannschaft des VfL Gerstetten wieder nach Hause. Dabei verpasste es das Heidecker-Team leichtfertig, den Sieg noch deutlicher zu machen.
An dem deutlichen Heimsieg gibt es rein gar nichts zu rütteln. Schon in der 1. Halbzeit hatte die TSG nach Toren von Kevin Jander, Felix Weller und Daniel Feldengut eine klare 3:0-Führung herausgeschossen – und es doch auch in dieser Partie gegen die zweite Garnitur des Bezirksligisten VfL Gerstetten wieder verpasst, aus den zahlreichen herausgespielten Torchancen eine noch deutlichere Führung herauszuspielen.
Über die gesamte Partie hinweg hatten etwa Daniel Hahn, Ghassen Jaidi und vor allem Torjäger Daniel Feldengut gleich etliche Großchancen, die aber entweder leichtfertig vergeben wurden oder mit etwas Pech an Pfosten oder Latte landeten. Rein von den Chancen her hätte die TSG mit Sicherheit nochmal so viele Tore schießen können, wie es am Ende waren. Immerhin fünf Treffer waren es letzten Endes aber trotzdem, erzielt unter anderem auch noch in der 2. Halbzeit durch den nach seiner Einwechslung sehr agilen und im Torabschluss auch konsequenten Arianit Gashi.
Ansonsten spielte sich die TSG Giengen auch in dieser Partie viele gute Chancen heraus, störte das nur selten gefährliche Aufbauspiel der Gerstetter bereits früh im Mittelfeld und konnte so das Spiel klar dominieren. Defensiv ließ das Team um das Trainergespann Bastian Heidecker, Sebastian Niebisch und Michael Alexander wenig bis gar nichts anbrennen.
Klar: auch ein 5:0 gegen einen Gegner, der deutlich schwächer war als die Kontrahenten in den vergangenen Wochen, muss auch erst mal über die Bühne gebracht werden. In den nächsten Partien gegen meist Gegner aus dem Tabellenkeller der Kreisliga B5 sollte die TSG sich aber in Sachen Chancenverwertung nochmal Selbstvertrauen holen, bevor Mitte November gegen Eintracht Staufen und den SV Bolheim weitere wichtige Duelle gegen Teams aus dem oberen Teil der Tabelle warten.
Am kommenden Sonntag muss die TSG Giengen zur Auswärtspartie bei der zweiten Mannschaft der TSG Nattheim reisen. Anpfiff ist hier bereits um 13 Uhr, weil es um 15 Uhr zum Bezirksliga-Duell der Nattheimer gegen den SSV Aalen kommt.

Weiterlesen...
8882886
Weiterlesen...
8882898
Weiterlesen...
8882903
Weiterlesen...
8882908
Weiterlesen...
8882915

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 5 von 91

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.