Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

DOSB IdS Logo Button Stuetzpunktverein ab2018 Farbe

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Home Aktuelles wJC – 09.12.2012: Sieg gerettet

Kommende Handball Termine

 
wJC – 09.12.2012: Sieg gerettet PDF Drucken E-Mail
Handball
Geschrieben von: Anja Weber   
Dienstag, den 11. Dezember 2012 um 15:37 Uhr
AddThis

TV Altenstadt – TSG Giengen  18:19 (6:10)

Nach der deutlichen Niederlage gegen FA Göppingen 2 vor zwei Wochen zeigten uns die Giengenerinnen am vergangen Sonntag einen deutlich besseren Start im Auswärtsspiel gegen den TV Altenstadt. Knapp 20 Minuten spielten sie einen ansehnlichen Handball, doch dann stellte die gegnerische Mannschaft ihr Angriffspiel um. Mit der neuen Situation und den zwei Kreisläufern kam die TSG Giengen nicht zurecht. Immer wieder gab es große Lücken in der eigenen Defensive, die die Gegner nutzten. Zum Halbzeitpfiff rettete man dadurch nur einen 4-Tore-Vorsprung, der jedoch wesentlich deutlicher hätte ausfallen können.

Auch nach der Halbzeitpause überforderte diese Spielform die Mädchen aus Giengen. Zudem kamen einige Ballverluste und unvorbereitete Torabschlüsse. Obwohl die Giengenerinnen der Heimmannschaft zahlenmäßig überlegen waren, so konnten sie sich auch daraus keinen Vorteil verschaffen. So wurde die zweite Halbzeit zu einem wahren Kampf, den zeitweise der TV Altenstadt zu gewinnen schien. Die gegnerische Mannschaft kämpfte sich Stück für Stück ins Spiel zurück, warf ein Tor nach dem anderen und ging sogar in Führung, während die TSG Mädels nichts dagegenzusetzen hatten. Nach einer nervenaufreibenden zweiten Spielhälfte konnten die Giengenerinnen jedoch den Sieg noch mit einem Tor (18:19) retten.

Das letzte Spiel der weiblichen C Jugend im Jahr 2012 finden kommenden Samstag (15.12.2012) um 13:30 Uhr in der Giengener Schwagehalle statt, bei dem die Mädchen auf die Mannschaft des TV Steinheims treffen.

Es spielten:

Friederike Herrmann, Anja Salmen (3) , Anna Heißwolf (1/1), Leonie Gerold (3), Elvan Demir, Klara Riester (4), Janina Hautmann (3), Angelina Weiß, Svenja Wiegandt (5/2), Daniela Tsegai, Elisa Kunzmann

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz