Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

DOSB IdS Logo Button Stuetzpunktverein ab2018 Farbe

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Home Aktuelles mJC-09.10.2016: Schade!!!

Kommende Handball Termine

 
mJC-09.10.2016: Schade!!! PDF Drucken E-Mail
Handball
Geschrieben von: Gabi Kordon   
Dienstag, den 11. Oktober 2016 um 17:58 Uhr
AddThis

mJC
mJC
HG Aalen/Wasseralfingen – TSG Giengen  20:20 (9:12)
 
Zum ersten Auswärtsspiel der Saison ging die Reise nach Aalen. Nach der Auftaktniederlage hatten sich die Jungs der TSG Giengen Einiges vorgenommen. So wurde der Ball im Angriff von Beginn an sicher durch die Reihen gespielt, und die sich ergebenen Torchancen wurden konsequent genutzt. In der Abwehr schlichen sich jedoch immer wieder Unaufmerksamkeiten ein, die der Gegner ebenfalls konsequent zum Torerfolg nützte. So konnte sich bis Mitte der 1.Halbzeit keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Erst gegen Ende der 1. Halbzeit schafften es die Giengener, die Räume in der Abwehr enger zu machen und im Angriff klappten die einstudierten Spielzüge, sodass die Jungs bis zum Halbzeitpfiff einen 3 Tore Vorsprung heraus spielen konnten.
Wer nun glaubte, Giengen hatte die Schwierigkeiten der Anfangsphase überwunden, hatte sich leider getäuscht. Nach dem Seitenwechsel lief bis zur 40. Minute alles schief. Die Abwehr agierte oft zu langsam, dadurch kamen die Aalener immer wieder frei zum Wurf, oder wurden unsanft daran gehindert. Die zugesprochenen 7m, insgesamt 10, wurden von Aalen nahezu allesamt sicher verwandelt. Die Angriffe der Giengener wurden dagegen oft überhastet abgeschlossen, ohne dass eine zwingende Torchance heraus gespielt wurde. Zudem schlichen sich wie im 1. Spiel wieder unnötige Ballverluste ein. So drehten die Aalener den 3 Tore Rückstand in eine 4 Torvorsprung um.
Wie bereits zum Ende der 1. Halbzeit ging in der 40. Minute dann wieder glücklicherweise ein Ruck durch die Giengener Mannschaft. Die Aufholjagd begann. Es blieben noch 10 Minuten. Man lag mit 19:15 zurück. Durch schön herausgespielte Tore aus dem Rückraum und vom Kreis drehten die Giengener wieder das Spiel. In der 48. Minute ging man sogar wieder mit 19:20 in Führung. Leider musste man im Gegenzug bereits wieder den Ausgleichstreffer hinnehmen. Im nächsten Angriff wollte Giengen unbedingt den Siegtreffer erzielen. Durch eine unglückliche Entscheidung des Unparteiischen kam jedoch der Gegner nochmals in Ballbesitz. Jedoch gelang auch Aalen kein Treffer mehr. So trennten sich die beiden Teams nach einem abwechslungsreichen Spiel 20:20. Punktgewinn oder -verlust. Während diesem Spiel war alles möglich.
 
Für die TSG Giengen spielten:
Julian Hess (3 Tore), *+* (1), Lesley Klaiber (1), Altan Arman (1), Lukas Danzer (5), Luis Brachert (2), Niklas Goldau (Torwart), Niels Häußler (7)
 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz