Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

DOSB IdS Logo Button Stuetzpunktverein ab2018 Farbe

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Home Aktuelles wJA – 10.12.2016: ungefährdeter Sieg gegen SG Bargau/Bettringen

Kommende Handball Termine

 
wJA – 10.12.2016: ungefährdeter Sieg gegen SG Bargau/Bettringen PDF Drucken E-Mail
Handball
Geschrieben von: Kirsten Heißwolf   
Sonntag, den 11. Dezember 2016 um 12:40 Uhr
AddThis

wJA
wJA
TSG Giengen – SG Bargau/Bettringen 31:24 (15:11)
 
Trotz einiger verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle zeigten die Giengener Mädchen beim Heimsieg gegen Bargau/Bettringen eine tolle Leistung.
Die TSG Mädels begannen konzentriert, spielten aggressiv und schnell und führten nach fünf Spielminuten mit 5:2. Einige leichte Ballverluste und Unkonzentriertheit im Torabschluss verhinderte in den folgenden Spielzeiten ein weiteres absetzen. Zudem kam auch die beste Torjägerin der Gäste immer besser ins Spiel, so dass die Gäste in Spielminute 12 den etwas überraschenden Ausgleich zum 6:6 erzielen konnten. Nach einer Auszeit und einer klaren Ansage seitens der Trainerinnen, bekamen Giengens Mädels das Angriffsspiel der Gäste wieder besser in den Griff, konnten ihrerseits ihr Spiel wieder sicherer aufziehen und sich bis zur Halbzeit auf 15:11 absetzen.
Im zweiten Spielabschnitt nahmen die Giengenerinnen von Beginn an die Gästespielmacherin in enge Manndeckung, was sich sofort auszahlte. Bargau/Bettringen kam nicht ins Spiel und agierte verunsichert, die Giengenerinnen dagegen waren hellwach, drückten aufs Tempo und konnten sich Tor Und Tor absetzen. Nach 10 Spielminuten hatten sie sich bereits mit 10 Toren abgesetzt und die Partie war entschieden. Giengens Trainerinnen, die nur zwei Auswechselspielerinnen zur Verfügung hatten, wechselten nun munter ihre Positionen durch, was den Spielfluss zwar immer wieder etwas ins Stocken, den Sieg aber nie in Gefahr brachte. Am Ende stand dann ein ungefährdeter und verdienter 31:24 Sieg zu Buche.
 
Es spielten: Elisa Kunzmann im Tor, Friederike Herrmann(2), Anja Salmen, Anna Heißwolf(14/8), Leonie Gerold(2), Klara Riester(8), Angelina Weiß, Svenja Wiegandt(4), Andrea Benz(1).
 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz