Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Banner
Home Aktuelles mJA – 11.11.2018: Bittere Niederlage im Derby

Kommende Handball Termine

 
mJA – 11.11.2018: Bittere Niederlage im Derby PDF Drucken E-Mail
Handball
Geschrieben von: FG   
Dienstag, den 13. November 2018 um 23:58 Uhr
AddThis

mJA
mJA
TV Brenz - TSG Giengen 27:25 (12:12)
 
Nach einer bisher sehr enttäuschenden Saison wollte die TSG gegen den TV Brenz die ersten zwei Punkte einfahren. Mit dementsprechender Einstellung und Motivation wollte man das Spiel bestreiten und das Derby somit für sich entscheiden.
Das Spiel begann sehr ausgeglichen, jedoch konnte sich die TSG ab der zehnten Minute durch konzentrierte Abwehrarbeit leicht absetzen und bis zur 20.Minute mit 10:6 in Führung gehen. Daraufhin leistete sich die TSG jedoch einige Ungenauigkeiten und Unkonzentriertheiten, weshalb man die Führung durch leichte Gegentreffer bis zur Halbzeit verschenkte und somit mit einem 12:12 in die Pause ging.
 
In der Halbzeitpause nahm sich die Mannschaft vor an die Leistung der ersten 20 Minuten anzuknüpfen und das Spiel doch noch für sich zu entscheiden.
Vorerst gelang dies der TSG auch. Durch eine gute stehende Abwehr und einige gut herausgespielte Tore über Außen konnte man sich bis zur 40.Minute erneut mit 18:15 absetzten. Doch mit der Zeit schwanden die Kräfte des dünn besetzten Kaders und Brenz ging in der 51.Minute zum ersten Mal in Führung. Die TSG kämpfte in den letzten zehn Minuten zwar mit allem was sie hatte, konnte das Spiel aber nicht mehr drehen und verlor das Spiel mit 27:25.
 
Nichtsdestotrotz wird die mJA die Köpfe nicht hängenlassen und versucht es am 18.11. zu Hause gegen die HG Aalen/Wasseralfingen besser zu machen, um endlichen den ersten Saisonsieg einzufahren.
 
Es spielten: Maximilian Dehlau – Lucas Tsegai, Niels Häusler, Maher Jumma, Max Stolz, Ermal Tahiri, Pascal Drost und Florian Gebhardt.
 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz