Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

DOSB IdS Logo Button Stuetzpunktverein ab2018 Farbe

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Home Aktuelles FSG 2 – 17.10.2020: Niederlage im Ersten Heimspiel gegen Eislingen

Kommende Handball Termine

 
FSG 2 – 17.10.2020: Niederlage im Ersten Heimspiel gegen Eislingen PDF Drucken E-Mail
Handball
Geschrieben von: AH   
Montag, den 19. Oktober 2020 um 11:17 Uhr
AddThis

FSG2 - 17.10.
FSG2 - 17.10.
FSG Giengen-Brenz 2 – TSG Eislingen  12:17 (7:10)
 
Nachdem sich die Damen der FSG Giengen-Brenz am letzten Wochenende, trotz sehr guter Leistung, geschlagen geben mussten, hieß es am Samstag den Kopf nicht hängen zu lassen und an die Leistung anzuknüpfen.
Die Damen der TSG Eislingen waren bisher ein unbekannter Gegner, so wusste man nicht, was einen erwartet. Motiviert und mit viel Teamgeist starteten die Damen der FSG ins Spiel.
In den ersten 20 Minuten war das Spiel auf beiden Seiten sehr ausgeglichen. Jedoch wurde schnell klar, dass man an Schnelligkeit zulegen muss um mithalten zu können. Die offensive Abwehr der TSG bereitete den Damen der FSG Probleme und man konnten wenige Angriffe wie gewollt abschließen. Lautstark ging es auch auf der Auswechselbank der TSG Eislingen zu, wodurch Schiedsrichter Jooß konsequent die gelbe Karte zog und Trainer Sayin in die Schranken wies.
Zur Halbzeit trennte man sich mit 7:10 und es war noch alles offen.
 
 
Trainerin Maier motivierte ihre Spielerinnen nochmals in der Halbzeitpause. Sie gab die Aufgabe mit in die zweite Halbzeit, nochmal alles in die Waagschale zu werfen, das Spiel schneller zu gestalten, konzentrierte Pässe zu Spielen und aus den Rückraumpositionen mehr Zug zum Tor zu suchen, um die ersten 2 Punkte in der heimischen Halle behalten zu können.
Unser Team versuchte dies nach der Halbzeit umzusetzen und kam motiviert aus der Pause. Das Spiel plätscherte in der zweiten Halbzeit vor sich hin und beide Mannschaften erspielten sich einige Chancen, welche die Gegnerinnen unterm Strich konzentrierter nutzen konnten. Am Ende musste man sich durch viele individuelle Fehler und zu unkonzentrierten Abschlüssen geschlagen geben. Somit zeigte die Tafel nach 60 Minuten einen Spielstand von 12:17 an.
 
Danke an unsere Fans, bleibt gesund und bis bald!
 
Es spielten: Lisa Fremd, Selina Fremd, Anja Salmen, Lara Schnabel, Nina Schlenga, Nicole Bass, Magdalena Keck, Carmen Grall, Charlotte Papenfuß, Laura Mattausch, Lara Hornung, Alena Hopfenziz, Gröner Sarah, Nicole Hönig
 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz