Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Banner
Home Fußball

Kommende Fußball Termine

 
Fußball


TSG-Bambini zum Saisonabschluss nochmal erfolgreich auf Turnieren in Königsbronn und Westerstetten PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 09. Juli 2018 um 12:58 Uhr

Die letzten beiden Turniere bestritten die Bambini-Fußballer der TSG Giengen am vergangenen Wochenende in Königsbronn und Westerstetten. Und das einmal mehr durchaus erfolgreich. Mit jeweils zwei Teams trat die TSG am Samstag und Sonntag an, zur Belohnung gab es für die erfolgreichen Kicker kleine Pokale.

Ins Turnier in Königsbronn startete die TSG Giengen I, gecoacht von Mathias Ostertag, mit einem 5:2-Sieg gegen den FV Sontheim I. Es folgten zwei Unentschieden gegen die beiden in dieser Gruppe stärksten Teams: 1:1 gegen den SV Mergelstetten I und 2:2 gegen die TSG Schnaitheim I. Einen deutlichen 9:1-Erfolg gab es im Derby gegen den RSV Hohenmemmingen I, im abschließenden Spiel wurde dann noch Gastgeber SVH Königsbronn I mit 6:1 besiegt. Es spielten: Levi-Jona Ostertag, Hannes Ueberholz, Robin Dietrich, Atilla Sen.

Mit einem Sieg startete auch die TSG Giengen II (Alex Cariati) ins Turnier: 5:4 hieß es am Ende gegen den SV Ebnat II. Einen weiteren Erfolg feierte man beim knappen 1:0 gegen Schnaitheim II, bevor es eine 2:4-Niederlage gegen Ebnat III gab. Einen weiteren Dämpfer musste man beim 3:4 gegen Königsbronn III hinnehmen, im abschließenden Duell mit Königsbronn II bezog man beim 2:3 die dritte Niederlage hintereinander. Es spielten: Ian Cariati, Matteo Margani, Maxim Reichel, Lienhart Savelyev.

Am nächsten Tag ging es für die TSG-Bambini zum letzten Turnier in dieser Saison nach Westerstetten im Alb-Donau-Kreis. Mit neun Spielern, verteilt auf zwei Teams, maß man sich mit Mannschaften, gegen die man zuvor kaum gespielt hatte.

Die TSG Giengen I unter Daniel Heidecker traf zum Auftakt auf den SV Lonsee I und konnte beim gleich mal einen auch in dieser Höhe verdienten 7:0-Sieg feiern. Einen Achtungserfolg erzielte man auch beim 1:1 gegen die SF Dornstadt I, traf man doch auf ein sehr gut eingespieltes Team. Eine deutliche Niederlage bezog die TSG dann allerdings beim 0:5 gegen den SV Neenstetten I, auch gegen den FV Asch-Sonderbuch I zog man beim 0:3 den Kürzeren. Und auch die letzte Turnierpartie ging verloren: 0:1 hieß es am Ende gegen den TSV Westerstetten I. Es spielten: Jakob Heidecker, Mathias Steeb, Serdinc Celik, Hajo Hajo, Lienhart Savelyev

Besser lief es für die TSG Giengen II (Mathias Ostertag). Gegen Lonsee II feierte man zum Turnierauftakt einen 3:1-Erfolg, gegen Dornstadt II trennte man sich 1:1-Unentschieden. Einen knappen 2:1-Sieg gab es gegen Asch-Sonderbuch II, Westerstetten II konnte mit 2:0 geschlagen werden. Zum Abschluss siegten die TSG-Kicker dann noch mit 4:0 gegen Neenstetten II. Es spielten: Levi-Jona Ostertag, Maxim Reichel, Michael Saiter, Leonardo Lionti.

Für die Bambini ist die Saison damit beendet. Ab September geht es für die Kinder des Jahrgangs 2011 weiter in der F-Jugend, die jüngeren Spieler bleiben noch ein oder zwei weitere Jahre Teil der Mannschaft.

 

Weiterlesen...
1
Weiterlesen...
2
Weiterlesen...
3
Weiterlesen...
4
Weiterlesen...
5
Weiterlesen...
6
Weiterlesen...
7

 
Bambini-Fußballer bei Turnieren in Niederstotzingen und Wiblingen im Einsatz PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 25. Juni 2018 um 10:26 Uhr

Ein wahres Mammutprogramm absolvierten die jüngsten Kicker der TSG Giengen am vergangenen Sonntag. Mit jeweils zwei Teams trat man bei Turnieren in Niederstotzingen und Wiblingen an – und konnte dabei auch den ein oder anderen Sieg verbuchen.

Denkbar schlecht startete die TSG Giengen I, gecoacht von Mathias Ostertag, am Vormittag ins Turnier in Niederstotzingen. Gegen den FC Günzburg gab es gleich zum Auftakt eine 0:3-Niederlage – auch, weil man den Gegner viel zu leicht durch eigene Fehler zum Toreschießen einlud. Besser aus sah das Ganze dann schon in der zweiten Partie: gegen den Gastgeber TSV Niederstotzingen I spielte man 0:0. Den ersten, auch verdienten Sieg, feierte Giengen I dann gegen den FV Sontheim I, bevor man dem FV Sontheim II beim 1:2 wieder mehr oder weniger zwei Tore durch individuelle Fehler schenkte. Die besten zwei Partien gab es zum Abschluss: zwar verlor man gegen den FC Gundelfingen I knapp mit 0:1, hätte aber durchaus einen Punkt verdient gehabt. Und gegen den FC Härtsfeld dominierte die TSG das Spiel sogar von der ersten Minute an – und kam zu einem 3:1-Sieg. Es spielten: Levi-Jona Ostertag, Robin Dietrich, Mathias Steeb, Lienhart Savelyev.

Die TSG Giengen II, gecoacht von Daniel Heidecker, holte zum Auftakt ein 3:3-Unentschieden – gegen den FC Härtsfeld III. Ebenfalls Remis spielte die TSG II beim 2:2 gegen Härtsfeld II. Niederstotzingen II konnte dann mit 2:0 ebenso besiegt werden wie Sontheim III mit einem deutlichen 5:0. Gegen Niederstotzingen III bezog man dann wieder eine 0:2-Niederlage, zum Abschluss gab es gegen Gundelfingen II nochmal ein 1:1. Es spielten: Jakob Heidecker, Fabio Büttner, Matteo Margani, Maxim Reichel.

Beim Turnier in Ulm-Wiblingen am Nachmittag trafen die beiden TSG-Teams ausschließlich auf Teams aus dem Ulmer Raum – und damit auf Mannschaften, gegen die man nur selten antritt. Dennoch zogen sich beide Teams ganz achtbar aus der Affäre.

Im Auftaktspiel des Turniers hätte die TSG Giengen I (Mathias Ostertag) dabei gleich einmal einen Sieg davontragen können, jedoch nutzte man – anders als im späteren Turnierverlauf – seine Chancen noch nicht konsequent. Auch deshalb gab es gegen Türkgücü Ulm I nur ein 1:1. Auch gegen die SGM Holzheim/Aufheim I wäre bei besserer Chancenverwertung mehr drin gewesen. So bezog man am Ende aber nur eine knappe 0:1-Niederlage. Noch deutlicher wurde es gegen das mit Abstand beste Team der Gruppe: dem TSV Neu-Ulm I musste sich die TSG mit 1:4 geschlagen geben, wobei die Pleite angesichts des weitgehend ausgeglichenen Spielverlaufs mindestens zwei Tore zu hoch ausgefallen ist. Den ersten Turniersieg feierte man daher erst im vierten Spiel: gegen Gastgeber TV Wiblingen I gab es einen verdienten 3:1-Sieg, zum Abschluss wurde dann auch noch der RSV Wullenstetten deutlich mit 6:2 vom Platz gefegt. Es spielten: Levi-Jona Ostertag, Erfan Ayobi, Serdinc Celik, Hajo Hajo, Jakob Hermann.

Höhen und Tiefen erlebte auch die TSG Giengen II (Alex Cariati): gegen Türkgücü Ulm II verlor man zum Turnierauftakt gleich mal mit 1:4, konnte dann aber im zweiten Spiel gegen Holzheim/Aufheim II einen 1:0-Sieg davontragen. Deutlicher wurde es dann weder beim 1:5 gegen den TSV Neu-Ulm II, auch gegen den TV Wiblingen II zog man beim 0:2 den Kürzeren. Im letzten Spiel unterlag die TSG Giengen II schließlich Wullenstetten II mit 1:3. Es spielten: Ian Cariati, Leonardo Lionti, Matteo Margani, Lienhart Savelyev, Michael Saiter.

 

Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 24 23 01 50
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 24 23 01 52
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 24 23 01 57
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 24 23 01 566
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 24 23 02 47
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 24 23 02 46

 
Bambini-Fußballer mit drei Teams beim Spieltag in Sontheim/Brenz PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 18. Juni 2018 um 12:55 Uhr

Mit 14 Spielern, verteilt auf drei Teams, traten die jüngsten Kicker der TSG Giengen beim Bambini-Spieltag am vergangenen Samstag in Sontheim an der Brenz an. Alle drei Teams konnten dabei auch den einen oder anderen Sieg feiern, mussten sich aber auch gegen teils stärker besetzte Gegner geschlagen geben.

Die TSG Giengen I (gecoacht von Mathias Ostertag) traf im ersten Spiel auf den TSV Niederstotzingen I und musste sich, auch aufgrund von Unkonzentriertheiten, mit 0:3 geschlagen geben. Im zweiten Spiel gegen den FV Sontheim I waren die Jungs dann wieder hellwach und führten lange Zeit mit 3:1, bevor man in der Schlussphase noch zwei unnötige Gegentreffer kassiert und die Partie mit einem 3:3 beendete. Besser lief es im Anschluss gegen den SVH Königsbronn, der glatt mit 6:0 besiegt werden konnte. Das spannendste Spiel gab es zum Abschluss gegen den SV Mergelstetten I, dem man knapp mit 0:1 unterlag. Es spielten: Serdinc Celik, Jakob Hermann, Simon Wawrzinek, Levi-Jona Ostertag

Die TSG Giengen II (Daniel Heidecker) startete sehr gut in den Spieltag, siegte 4:3 gegen den FC Härtsfeld II und 7:0 gegen die TSG Nattheim II. Knapp verloren ging die Partie gegen Sontheim II mit 1:2, auch gegen den TV Steinheim II zog man beim 3:7 den Kürzeren. Es spielten: Jakob Heidecker, Mathias Steeb, Joel Caceres, Michael Saiter, Fabio Büttner.

Mehr als achtbar aus der Affäre zog sich die TSG Giengen III (Andrey Savelyev): Sontheim III wurde mit 3:2 besiegt, gegen Niederstotzingen II gab es ein 3:3-Unentschieden. Mergelstetten IV wurde sogar mit 4:0 besiegt, gegen Steinheim III schaffte das Team einen 3:1-Erfolg. Es spielten: Lienhart Savelyev, Maxim Reichel, Matteo Margani, Ian Cariati, Leonardo Lionti.

Bereits am kommenden Wochenende sind die TSG-Bambini erneut im Einsatz. Jeweils zwei Teams treten am Sonntag erst vormittags beim Turnier in Niederstotzingen und nachmittags dann beim Turnier in Ulm-Wiblingen an.

 

 

Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 18 09 20 53
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 18 09 20 54
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 18 09 20 531
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 18 09 20 532
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 18 09 20 533
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 18 09 20 534
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 18 09 20 535
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 18 09 21 09

 
B-Junioren des Juniorteam Brenztal steigen in die Bezirksstaffel auf PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 18. Juni 2018 um 11:14 Uhr

Mit einem 2:1-Auswärtserfolg beim FC Härtsfeld 03 haben sich die B-Junioren des Juniorteam Brenztal die Meisterschaft in der Leistungsstaffel gesichert und steigen nun in die nächsthöhere Bezirksstaffel auf. Das Trainerteam um Roland Weiss, Alexander Schlotz und Jens Prommer freut sich nach einer gelungenen Saison (acht Spiele, 17 Punkte, 16:8 Tore) mit den Jungs, die sich zum Großteil aus dem jüngeren Jahrgang zusammensetzten und somit ein weiteres Jahr bei der B-Jugend im Einsatz sind.

 

Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 18 09 23 39
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 18 09 23 42
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 18 09 23 44

 
Ein 3:1-Heimsieg gegen Auernheim/Neresheim zum versöhnlichen Saisonabschluss PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 11. Juni 2018 um 15:44 Uhr

Weiterlesen...
IMG 4906
Weiterlesen...
IMG 4908
Weiterlesen...
IMG 4916
Weiterlesen...
IMG 4933
Weiterlesen...
IMG 4945
Am Ende wurde es knapp, aber bis ganz nach vorne hat es eben doch nicht mehr gereicht: mit einem standesgemäßen 3:1-Sieg gegen die SG Auernheim/Neresheim schließen die Fußballer der TSG Giengen die Runde in der Kreisliga B5 ab. Am Ende steht ein dritter Tabellenplatz – und die Erkenntnis, dass mit einem Sieg eine Woche zuvor in Bolheim sogar noch der Relegationsplatz drin gewesen wäre.

Doch jetzt noch weiter zu Lamentieren führt auch nicht weiter: gegen Auernheim/Neresheim zeigte die TSG vor allem in der zweiten Halbzeit, was möglich ist, wenn die elf Spieler, die auf dem Platz stehen, sich richtig reinhängen, um Bälle kämpfen, Torchancen schön herausspielen und vor allem als Einheit funktionieren. Der Gegner war schließlich auch nicht irgendwer, sondern vor dem letzten Spieltag der TSG dicht auf den Fersen und hätte bei einem Sieg sogar noch die TSG tabellarisch auf den fünften Rang verdrängen können.

Doch an diesem Tag konnte das Team um das Trainergespann Bastian Heidecker, Sebastian Niebisch und Michael Alexander noch einmal unter Beweis stellen, dass es bis zurecht bis zum letzten Spieltag in einer spannenden Liga um den Aufstieg in die nächsthöhere Kreisliga A3 gekämpft hatte und dass mit der TSG auch in der kommenden Spielzeit zu rechnen ist – auch wenn es im Kader mit Sicherheit zu der ein oder anderen Veränderung kommen wird.

Nach einer in der ersten Spielhälfte eher ausgeglichenen Partie, in der die Gäste durch ein Tor von Daniel Reichenbach mit 0:1 in Führung gehen konnten (was auch gleichzeitig den Pausenstand bedeutete), drehten die TSG-Kicker im zweiten Spielabschnitt richtig auf: schon kurz nach Wiederanpfiff erzielte der erst zur Halbzeitpause eingewechselte Alex Rogov den Ausgleichstreffer, die 2:1-Führung markierte nach Hereingabe des glänzend aufgelegten Rogov der nach wochenlanger Verletzungspause wieder genesene Daniel Feldengut. „Felde“ blieb es auch vorbehalten, nach Vorlage von Kapitän Felix „Raime“ Weller das letzte Tor der Saison zum 3:1-Entstand zu markieren.

Mit einem 3:2-Sieg beendete auch die TSG-Reserve als „Rückrunden-Meister“ ihre Saison, in acht Partien gab es fünf Siege und drei Remis. Kein einziges Spiel ging im aktuellen Kalenderjahr verloren, am Ende hatte sich die TSG-Reserve um Spielertrainer Alex Engel noch bis auf den 5. Tabellenrang in der Reserveliga vorgearbeitet. Die Tore gegen die Reserve aus Auernheim erzielten Yasin Yildiz, Mathias Ostertag und Adam Sojka mit einem sehenswerten Freistoß.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 30

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.