Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

DOSB IdS Logo Button Stuetzpunktverein ab2018 Farbe

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Home Fußball

Kommende Fußball Termine

 
Fußball


Jugendtrainer für Fußballteams gesucht PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Mittwoch, den 23. September 2020 um 11:41 Uhr

Die Fußballabteilung der TSG Giengen ist laufend auf der Suche nach Freiwilligen, die sich für das Amt eines Trainers oder Betreuers der einzelnen Jugendfußballteams begeistern können.

Von den A-Junioren bis zu den Bambini konnte die TSG Giengen auch für die aktuelle Spielzeit in jedem Alter mindestens ein Jugendteam melden, in Sachen Betreuung der Mannschaften im Training und bei Spielen würden sich die aktuellen Trainer über weitere personelle Unterstützung aber sehr freuen.

Was muss man mitbringen? In erster Linie Begeisterung für den Fußball und die Arbeit mit Kindern. Und ansonsten viel Freude an der Zusammenarbeit mit den anderen Fußballtrainern.

Hintergrund: Bei den A- bis C-Junioren kooperiert die TSG Giengen mit dem SC Giengen, RSV Hohenmemmingen und FV Burgberg und fungiert als Juniorteam Brenztal. Bei den D-, E- und F-Junioren sowie Bambini tritt die TSG eigenständig auf.

Interessierte können sich gerne bei Jugendleiter Roland Weiss, Tel. 0172.7324576 melden.

Weiterlesen...
TSG Search

 
Nachwuchsfußballer gesucht – hast Du das Talent dazu? PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Mittwoch, den 23. September 2020 um 11:22 Uhr

Weiterlesen...
tsg aufruf 2

Die Fußballjugend der TSG Giengen sucht wieder motivierte Spielerinnen und Spieler für ihre Jugendteams. Wer also Lust hat, mit anderen Kindern im Verein Fußball zu spielen, ist herzlich zum Schnuppertraining eingeladen.

Hier die Infos zu den Jahrgängen, Ansprechpartnern und Trainingszeiten:

 

Bambini, Jahrgänge 2014 und jünger: Miguel Martinez & Yasin Yildiz

Mittwoch, 17.30 bis 18.30 und Freitag, 17.30 bis 18.30 Uhr, TSG-Stadion

F-Junioren, Jahrgänge 2012 & 2013: Alex Cariati, Artur Reichel, Danny Büttner

Mittwoch, 17.30 bis 19 Uhr, TSG-Stadion, Freitag 17.30 bis 19 Uhr, Bergbadplatz

E-Junioren, Jahrgänge 2010 & 2011: Vitali Klink, Mathias Ostertag, Daniel Heidecker

Montag und Mittwoch, 17.30 bis 19 Uhr, Bergbadplatz

D-Junioren, Jahrgänge 2008 & 2009: Andy Spang, Afrim Islami

Montag und Mittwoch, 17.30 bis 19 Uhr, SC-Platz

Weitere Infos zu den A- bis C-Junioren bei Jugendleiter Roland Weiss, Tel. 0172.7324576

 
TSG Giengen startet Fußball-Wettbewerb mit Vereinen der Region PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Samstag, den 28. März 2020 um 15:21 Uhr

"One Week - one Challenge": unter diesem Motto hat Andy Spang, Trainer der E-Jugend der TSG Giengen, einen vereinsübergreifenden Wettbewerb ins Leben gerufen, mit dem er die fußballspielenden Kinder der Region motivieren will, trotz Kontaktverbot trotzdem den Wettbewerbscharakter am Laufen zu halten.

Eigentlich wäre auch im Jugendbereich die Rückrunde längst angelaufen, am heutigen Samstag etwa hätte die E-Jugend der TSG Giengen mit ihren beiden Mannschaften ihre Heimspiele gegen den 1. FC Heidenheim ausgetragen. Doch der Ball ruht schon seit knapp zwei Wochen - und wird es mindestens noch bis nach den Osterferien tun. Wie es danach weitergeht, weiß noch keiner: Corona lässt grüßen und begrenzt die menschlichen Kontakte auf ein absolutes Minimum.

Was also tun mit den Kindern, die sich für gewöhnlich zweimal in der Woche auf dem Schießberg zum Training treffen und am Wochenende ihre Spiele gegen Mannschaften aus der Region austragen? Andy Spang hat sich dazu seine Gedanken gemacht, eine Idee entwickelt und mit dem SV Mergelstetten und dem SC Hermaringen auch gleich zwei weitere Vereine für sein Vorhaben gewinnen können, die fußballbegeisterten Kinder der Region In diesem Fall E-Jugendspieler unter elf Jahren) zu motiveren. "Die Kinder sollen sich trotzdem mit Fußball beschäftigen und mit einem Wettbewerb ist der Ehrgeiz einfach größer“ sagt Spang.

"One Week - one Challenge" hat er das Ganze genannt - und das sieht dann so aus: Jede Woche schlägt ein anderer Trainer der teilnehmenden Vereine eine Aufgabe vor, die die Kinder für ein paar Tage üben sollen.

Die erste Aufgabe hat dabei Spang selbst formuliert: den Ball so lange wie möglich zu jonglieren. Haben die Kinder die Übung drauf, sollen die Eltern davon ein Video machen und es den Trainern zusenden. Derjenige, der es am besten gemacht hat, bekommt für seinen Verein die Punkte.

Auch weitere Vereine im Kreis will Andy Spang für seinen Wettbewerb motivieren. Er hofft, dass dass sich noch mehr Mannschaften anschließen und so viele Kinder wie möglich in Bewegung gehalten werden. Denn es gibt auch eine Zeit nach der Isolation und dem Kontaktverbot - und natürlich wollen die Fußballvereine auch danach mit motivierten und talentierten Kindern weiterarbeiten können.

Wer Interesse hat, beim Wettbewerb mitzumachen, kann sich bei Andy Spang (01520.8864380) melden.

 

filufilu2

Weiterlesen...
Ina Krapf

 
Viele Erfolge für F-Jugend-Kicker der TSG Giengen PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Freitag, den 10. Januar 2020 um 12:23 Uhr

Zwischen den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel, aber auch im neuen Jahr war die F-Jugend der TSG Giengen gleich bei mehreren Turnieren erfolgreich im Einsatz.

Den Auftakt bildete das Turnier in Steinheim, wo das Team von Mathias Ostertag in der ersten Partie die zweite Mannschaft des Gastgebers mit 7:0 deklassierte. Eine völlig andere Herausforderung wartete im Anschluss mit dem FSV Waiblingen, hier verlor man am Ende mit 0:3. Ebenfalls nichts zu holen war auch im Anschluss gegen den 1. FC Heidenheim, dem man mit 0:4 unterlag. Deutlich leichter war da die Aufgabe gegen die TSG Schnaitheim, die mit 7:0 besiegt werden konnte. In der abschließenden Partie gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim siegte man erneut, dieses Mal mit 3:1. Es spielten: Robin Dietrich, Paul Brandner, Alina Kordis, Levi-Jona Ostertag, Angelos Demirtzoglu, Serfinc Celik, Ibrahim Elmir, Dennis Niederquell, Hannes Ueberholz

Nur einen Tag später gingen zwei Teams in Königsbronn an den Start. Am Vormittag schlug sich die F2 von Daniel Heidecker außerordentlich gut, zum Auftakt siegte man gegen die TSG Schnaitheim II mit 4:1, gegen den SVH Königsbronn III gab es einen 2:0-Sieg. Einen knappen 2:1-Sieg sicherte man auch gegen den TSV Oberkochen, gegen den TV Steinheim II hieß es am Ende 4:0. Von der TG Böhmenkirch trennte man sich zum Abschuss torlos. Es spielten: Hannes Ueberholz, Mathias Steeb, Loukas Bozinis, Leonardo Lionti, Jakob Heidecker, Angelos Demirtzoglu, Lienhart Savelyev, Alina Kordis

Am Nachmittag trat dann die F2 von Daniel Heidecker und Mathias Ostertag beim gleichen Turnier an. Die TSB Schwäbisch Gmünd II besiegte man im ersten Turnierspiel deutlich mit 10:0, ähnlich deutlich wurde es beim 8:0 gegen Königsbronn II. Eine knappe 0:1-Niederlage bezog man anschließend gegen den TV Steinheim I, bevor man beim 6:3 gegen die TSG Hofherrnweiler II wieder zurück in die Erfolgspur fand. Zum Abschluss gab es ein 7:0 gegen Böhmenkirch I. Es spielten: Robin Dietrich, Paul Brandner, Serdinc Celik, Dennis Niederquell, Levi-Jona Ostertag, Ibrahim Elmir, Jakob Heidecker, Mohammed Maamo

Kurz vor dem Jahreswechsel stand das Hallenmasters in Nattheim auf dem Programm. Die F2 von Artur Reichel und Lienhart Savelyev schlug sich auch hier am Vormittag wacker, holte zu Beginn gegen die Union Wasseralfingen ein 1:1 und siegte im Anschluss mit 2:0 gegen die TSG Nattheim II. Ebenfalls einen Sieg landete man gegen den SV Mergelstetten, mit 3:1 verließ man als Sieger das Spielfeld. Allein gegen den 1. FC Heidenheim geriet man beim 0:7 böse unter die Räder. Es spielten: Hannes Ueberholz, Demian Bojko, Loukas Bozinis, Michael Saiter, Leonardo Lionti, Matteo Margani, Maxim Reichel, Lienhart Savelyev

Im Anschluss ging die F1 von Mathias Ostertag ebenfalls in Nattheim an den Start. Dabei gab es zum Auftakt gegen den Gastgeber TSG Nattheim ein 4:4, nachdem man zuvor mehrmals in Rückstand geraten war. Deutlich mit 5:0 besiegt wurde im Anschluss der FC Härtsfeld, bevor man gegen den FV Sontheim eine unnötige 2:4-Niederlage bezog. Einen verdienten 4:1-Sieg feierte die TSG im besten Turnierspiel zum Abschluss gegen den FC Gundelfingen. Es spielten: Robin Dietrich, Lorent Alija, Angelos Demirtzoglu, Mohammed Maamo, Serdinc Celik, Ibrahim Elmir, Paul Brandner, Levi-Jona Ostertag.

Ins neue Jahr startete die TSG-F-Jugend mit dem Turnier in Neresheim. Dort siegte das Team von Mathias Ostertag zum Auftakt gegen den Gastgeber deutlich mit 8:2, im Anschluss gab es einen knappen 2:1-Sieg gegen den FC Härtsfeld. Keine Tore fielen im Duell gegen den SV Elchingen, im letzten Gruppenspiel bezog man eine 0:2-Niederlage gegen den TV Steinheim. Als Gruppenzweiter traf die TSG im Halbfinale auf den SV Eintracht Kirchheim/Dirgenheim und setzte sich hier verdient mit 3:1 durch. Im Finale des Turniers traf man erneut auf den TV Steinheim, kassierte aber leider schon nach wenigen Sekunden den ersten Gegentreffer, während auf der Gegenseite kein Ball ins Netz fand. Kurz vor Schluss fiel Tor Nummer zwei aus Steinheimer Sicht – und so siegte am Ende auch verdient die beste Mannschaft des Turniers. Es spielten: Robin Dietrich, Hannes Ueberholz, Levi-Jona Ostertag, Lorent Alija, Alina Kordis, Angelos Demirtzoglu, Serdinc Celik, Mohammed Maamo.

Am letzten Ferienwochenende stand zudem das Turnier in Schnaitheim an. Dort ging die F2 von Artur Reichel erneut vormittags an den Start. Gegen den TV Steinheim gab es dabei zu Beginn ein 1:1, knapp unterlegen war man anschließend dem TSV Neu-Ulm beim 1:2. Ebenfalls verloren ging die Partie gegen die TSG Schnaitheim, hier hieß es am Ende 0:1. Einen 2:1-Sieg feierte man dann gegen Stern Mögglingen, bevor im abschließenden Spiel gegen den 1. FC Heidenheim eine 0:6-Niederlage zu Buche stand. Es spielten: Alina Kordis, Leonardo Lionti, Demian Bojko, Arianit Hetemi, Michael Saiter, Omar Haj Yousef, Loukas Bozinis, Maxim Reichel

Für die F1 von Daniel Heidecker und Mathias Ostertag hieß der erste Gegner am Nachmittag TSG Schnaitheim II. Hier feierte man einen verdienten 3:0-Sieg, bevor mit der besten Turnierleistung die SG Bettringen mit 1:0 geschlagen werden konnte. Einen 2:1-Sieg feierte man gegen den SV Mergelstetten, bevor man sich in der letzten Partie des Tage beim 1:2 gegen die Union Wasseralfingen selbst ein Bein stellte. Es spielten: Robin Dietrich, Dennis Niederquell, Serdinc Celik, Jakob Heidecker, Levi-Jona Ostertag, Mohammed Maamo, Ibrahim Elmir, Lorent Alija.

Am kommenden Wochenende nimmt die F-Jugend der TSG Giengen an Turnieren in Abtsgmünd und Lonsee teil.

Weiterlesen...
0a2f26e0 0835 4ddd 9147 6a52d419a121
Weiterlesen...
820b237e 6156 4452 bf31 966338e1a269
Weiterlesen...
6623f43a 9696 4b3e 8890 4756edfcdfe4
Weiterlesen...
ba55c60b aaf5 4d2a ac4d 00df81c452ea
Weiterlesen...
ef9e457d c824 48c8 a5bb 903d8ff1902b
Weiterlesen...
IMG 0295
Weiterlesen...
IMG 0411
Weiterlesen...
IMG 0422

 
TSG-Kicker stellen sich gegen Oggenhausen selbst ein Bein PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 11. November 2019 um 14:48 Uhr

Was war denn das für ein unnötiger Punktverlust? Gegen den RSV Oggenhausen sahen die Fußballer der TSG Giengen lange Zeit wie der sichere Sieger aus – und vergaben am Ende trotz zweimaliger Führung und fast 45 Minuten Überzahl den Sieg.

4:4 stand es am Ende gegen den Tabellenvorletzten der Kreisliga B5. Völlig klar, dass man auf Seiten der TSG Giengen erst mal die Köpfe hängen ließ und mit dem komplett unnötigen Endergebnis haderte. Natürlich zeigte sich der Schiedsrichter im Hinblick auf die Partie nicht in Bestform, sodass ihm die emotial geführte Partie schon in der 1. Halbzeit entglitt, an ihm allein lag es aber mit Sicherheit nicht, dass die TSG letzten Endes statt drei nur einen Punkt aus diesem Spiel mitnahm.

Die 1. Halbzeit gehörte völlig zurecht der TSG, auch wenn man zunächst wieder einmal nach 28. Minuten mit 0:1 zurücklag. Nach einem langen Ball landete die Kugel beim Oggenhausener Stürmer, der es am Ende sogar schaffte, diesen am herauseilenden TSG-Keeper Patirck Münch ins Tor zu spitzeln. Doch die TSG fing sich schnell wieder und erzielte durch einen schön getretenen Freistoß von Kevin Jander den Ausgleich. In der Folge blieb man am Drücker, auch wenn die Zweikämpfe immer körperbetonter geführt wurden und die Nicklichkeiten auf beiden Seiten zunahmen, der Schiedsrichter diese aber nicht wirklich in den Griff bekam. Trotzdem ging die TSG nach einer schönen Flanke von links von Kevin Jander in Führung: Kapitän Felix Weller musste freistehend vor dem Tor den Ball nur noch per Kopf über die Linie drücken. Und auch das 3:1 kurz vor dem Halbzeitpfiff führte zum Erfolg: weil mehrere Spieler auf Höhe der Mittellinie ineinander rauschten, der Referee die Partie aber weiterlaufen ließ, konnte Daniel Lorenz alleine aufs gegnerische Tor zulaufen, noch den Keeper umkurven und die Kugel zum umjubelten 3:1 einschieben (45+2).

Zu diesem Zeitpunkt schien die Partie eigentlich schon fast gelaufen – glaubte man zumindest auf Giengener Seite. Denn als Oggenhausen kurz nach Wiederanpfiff auch noch eine Gelb-Rote Karte kassierte, schien es so, als könnte die TSG den Sieg locker unter Dach und Fach bringen. Doch anstatt Selbstbewusstsein und Nervenstärke auszustrahlen, spielte die TSG gegen nur noch 10 Gegenspieler deutlich schlechter als zuvor. Nach einem Abwehrfehler fiel zunächst der Anschlusstreffer für die Gäste, bevor Florian „Oxxe“ Ochsenfeld den alten Abstand wiederherstellte. Doch anstatt darauf aufzubauen, passte sich die TSG in ihrer Spielweise immer mehr dem Gegner an. Nach einem schlecht geklärten Eckball, verkürzte der RSV erneut auf 3:4 – wohlgemerkt mit 10 Mann. Und als sei dies nicht schon genug, glichen die Oggenhausener sogar noch zum 4:4 aus, während der TSG aus eigener Kraft kein weiterer Treffer gelang.

Kommenden Sonntag steht mit dem Gastspiel des SV Mergelstetten II auf dem Schießberg das letzte Heimspiel der Saison auf dem Plan – sofern es die Wetterlage zulässt. Ansonsten starten die TSG-Kicker erst im März 2020 in die Rückrunde der Saison

Weiterlesen...
IMG 8904
Weiterlesen...
IMG 8911
Weiterlesen...
IMG 8919

 

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 42

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz