Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Home Aktuelles Männer 2 – 06.10.2012: TSG Giengen 2 kommt mit blauem Auge davon

Kommende Handball Termine

 
Männer 2 – 06.10.2012: TSG Giengen 2 kommt mit blauem Auge davon PDF Drucken E-Mail
Handball
Geschrieben von: Jan Sofka   
Dienstag, den 09. Oktober 2012 um 15:29 Uhr
AddThis

Männer 2 in Steinheim
Männer 2 in Steinheim

TV Steinheim 3 – TSG Giengen 2    23:24 (8:12)

 

Am vergangenen Wochenende gewann die zweite Herrenmannschaft der TSG Giengen mit 23:24 in Steinheim. Zu Beginn begegneten sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe und es stand Mitte der ersten Hälfte 7:7. Vor der Pause schaffte es Giengen dann jedoch sich auf vier Tore abzusetzen und zur Halbzeit stand es 8:12.

Anfangs der zweiten Hälfte baute Giengen die Führung weiter aus und Steinheim schaffte es nicht ein Tor zu schießen, sodass es zwischenzeitlich 8:18 stand. Nach Auszeit schaffte es Steinheim dann doch noch einmal heranzukommen und glich kurz vor Ende dann auch noch aus. Während bei der TSG nichts mehr lief und zu hektisch die Abschlüsse gesucht wurden, traf Steinheim nach Belieben. Als es dann kurz vor Schluss 23:23 stand, schaffte die TSG dann doch noch den glücklichen Siegtreffer zu erzielen und die zwei Punkte mit nach Giengen zunehmen.

Es spielten: Jochen Renelt, Alexander Günter – Sebastian Krehl, Drilon Buqani (1), Max Bux (4), Georgios Mystakidis (4), Alexander Stahl (1), Frederik Kneer (1), Jan Sofka (4), Gerhard Jordan, Andreas Krause (1), Stefan Baßmann (3), Bernd Fischer (5)

A.K. blieb entspannt...
A.K. blieb entspannt...

 

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.