Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

DOSB IdS Logo Button Stuetzpunktverein ab2018 Farbe

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Login Formular



Home

Kommende Vereinstermine

 
TSG Giengen stellt Übungs- und Sportbetrieb bis auf weiteres ein
Informationen aus dem Vorstand
Geschrieben von: Vorstand   

Weiterlesen...
Kultusministerium Informationen zum Coronavirus
Die Situation hat sich geändert und wir passen unsere Handlungsempfehlung wie angekündigt der aktuellen Entwicklung an. Seit heute ist angekündigt, dass Schulen und Kitas in Baden-Württemberg geschlossen bleiben sollen.

Deshalb haben wir als Vorstand einstimmig die Entscheidung getroffen den gesamten Übungs- und Sportbetrieb ab Samstag 14. März bis (zunächst) nach den Osterferien einschließlich des 18. April 2020 einzustellen. 
 

Fußball-, Handball sowie Basketballbetrieb (nur 3 Verbands-Beispiele, die uns bekannt sind) wurden bereits eingestellt. Hierzu wurde von verschiedensten Verbänden auch empfohlen, den Übungsbetrieb ebenso einzustellen. Auch das Landratsamt Heidenheim hat dringend angeraten, auf alle nicht unbedingt notwendigen Veranstaltungen zu verzichten. Dies setzen wir für ALLE Sportarten um. 

 
TSG Giengen startet Fußball-Wettbewerb mit Vereinen der Region
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

"One Week - one Challenge": unter diesem Motto hat Andy Spang, Trainer der E-Jugend der TSG Giengen, einen vereinsübergreifenden Wettbewerb ins Leben gerufen, mit dem er die fußballspielenden Kinder der Region motivieren will, trotz Kontaktverbot trotzdem den Wettbewerbscharakter am Laufen zu halten.

Eigentlich wäre auch im Jugendbereich die Rückrunde längst angelaufen, am heutigen Samstag etwa hätte die E-Jugend der TSG Giengen mit ihren beiden Mannschaften ihre Heimspiele gegen den 1. FC Heidenheim ausgetragen. Doch der Ball ruht schon seit knapp zwei Wochen - und wird es mindestens noch bis nach den Osterferien tun. Wie es danach weitergeht, weiß noch keiner: Corona lässt grüßen und begrenzt die menschlichen Kontakte auf ein absolutes Minimum.

Was also tun mit den Kindern, die sich für gewöhnlich zweimal in der Woche auf dem Schießberg zum Training treffen und am Wochenende ihre Spiele gegen Mannschaften aus der Region austragen? Andy Spang hat sich dazu seine Gedanken gemacht, eine Idee entwickelt und mit dem SV Mergelstetten und dem SC Hermaringen auch gleich zwei weitere Vereine für sein Vorhaben gewinnen können, die fußballbegeisterten Kinder der Region In diesem Fall E-Jugendspieler unter elf Jahren) zu motiveren. "Die Kinder sollen sich trotzdem mit Fußball beschäftigen und mit einem Wettbewerb ist der Ehrgeiz einfach größer“ sagt Spang.

"One Week - one Challenge" hat er das Ganze genannt - und das sieht dann so aus: Jede Woche schlägt ein anderer Trainer der teilnehmenden Vereine eine Aufgabe vor, die die Kinder für ein paar Tage üben sollen.

Die erste Aufgabe hat dabei Spang selbst formuliert: den Ball so lange wie möglich zu jonglieren. Haben die Kinder die Übung drauf, sollen die Eltern davon ein Video machen und es den Trainern zusenden. Derjenige, der es am besten gemacht hat, bekommt für seinen Verein die Punkte.

Auch weitere Vereine im Kreis will Andy Spang für seinen Wettbewerb motivieren. Er hofft, dass dass sich noch mehr Mannschaften anschließen und so viele Kinder wie möglich in Bewegung gehalten werden. Denn es gibt auch eine Zeit nach der Isolation und dem Kontaktverbot - und natürlich wollen die Fußballvereine auch danach mit motivierten und talentierten Kindern weiterarbeiten können.

Wer Interesse hat, beim Wettbewerb mitzumachen, kann sich bei Andy Spang (01520.8864380) melden.

 

filufilu2

Weiterlesen...
Ina Krapf

 
Absetzung des Spielbetriebes
Handball
Geschrieben von: JK   
Weiterlesen...
Absetzung des Spielbetriebes

Jugendspielbetrieb ab sofort beendet, Spielbetrieb der Männer und Frauen wird vorerst ausgesetzt

Der Handballverband Württemberg  und weitere Landesverbände sowie Handball Baden-Württemberg beschließen mit sofortiger Wirkung:

• Der Jugendspielbetrieb der Saison 2019/2020 ist ab sofort beendet.

• Der Spielbetrieb der Männer- und Frauen-Mannschaften wird ausgesetzt.

• Nicht notwendige Sichtungsveranstaltungen, Sitzungen, Tagungen, Fortbildungen (HVW/HBW auch  Lehrgangsmaßnahmen, Fördergruppen, etc.) finden bis auf weiteres nicht statt.

Spätestens bis zum 19. April 2020 wird die mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der Männer und Frauen oder die Wertung der Saison 2019/2020 in den jeweiligen Landesverbänden beschieden und veröffentlicht.
 

Begründung für das Vorgehen ist die neue Gesamtlage:

1. Die WHO hat gestern Covid-19 zur Pandemie erklärt.

2. Die 2. Handball-Bundesliga Männer sagt den 25. Spieltag am Wochenende ab.

3. Die Handball-Bundesliga Frauen sagt den Spieltag am Wochenende 14./15. März ab.

Spieltechnische Ausgangslage:

Auch wenn wir wollten und könnten: Wir schaffen es nicht mehr aufgrund der unterschiedlichen Entscheidungen der Kommunen bzw. der Gesundheitsbehörden vor Ort einen flächendeckenden Spielbetrieb aufrecht zu erhalten und durchzuführen.

Prävention ist keine Hysterie und Ignoranz kein Mut.

Unabhängig von der Entscheidung der Kultusminister - der Ministerpräsidentenkonferenz, hat sich die Entscheidungsgrundlage gerade auch für den Sport und den Handball in Deutschland gravierend verändert. Denn die WHO hat am 11. März 2020 den Pandemiefall ausgerufen. Dynamische Entwicklungen bedürfen vorausschauender Abwägungsentscheidungen. Es stellt sich somit nicht mehr die Frage des richtigen Zeitpunktes, wann eine solche Entscheidung gefällt werden muss, sondern wer es gut macht und wer es schlecht macht.

Durch unsere Entscheidung wollen wir nicht nur der Verbreitung des Corona-Virus sondern der "Infektion mit Angst" entgegenwirken. Spahn: "Jeder Deutsche kann und sollte mithelfen, das Corona-Virus zu verlangsamen." Wir Handballer wollen bei diesem Ziel aktiv mitwirken und hoffen, dass diese Krise uns allen hilft die Solidarität untereinander zu stärken.

Hans Artschwager
Präsident Handballverband Württemberg
Sprecher der Landesverbände im DHB

 
Seniorenfeier abgesagt
Aktuelles
Geschrieben von: Stefan Briel   

Weiterlesen...
Seniorenfeier
Die für Freitag geplante Seniorenfeier der TSG Giengen 1861 e.V. mit geplanten 100 Gästen aus einer Hochrisikogruppe wird aufgrund der aktuellen Empfehlung des Gesundheitsamtes abgesagt. Wir versuchen den Termin im Spätsommer nachzuholen. 

Dazu Vorstand Stefan Briel: "Weil in den letzten Tagen vermehrt Fragen aufkamen, wie wir als Verein reagieren wollen, werden wir die Seniorenfeier zum Schutz unserer Mitglieder zunächst absagen und für den regelmäßigen Sportbetrieb möchte ich folgende Richtlinie für die TSG vorerst ausgeben, dass er im normalen Betrieb weitergeführt wird.

Ich möchte auch vermeiden, dass wir trotz Pandemie in Panik verfallen und trotzdem die nötige Vorsicht walten lassen."

"Große Menschenansammlungen sind zu vermeiden - das sollte berücksichtigt werden." so Briel weiter. 

Zitat aus einem Artikel des Landratsamtes zum Vorplanen bei Veranstaltungen:
Zu berücksichtigende Kriterien sind insbesondere:
- kommunaler oder überregionaler Charakter
- Teilnehmerzahl
- Zielgruppe mit erhöhtem Schutzbedarf
- Platzierung der Personen

Bei Sportveranstaltungen gelte zusätzlich: 
- im Freien können grundsätzlich stattfinden
- in Gebäuden können unter Beachtung weiterer Regelungen eingeschränkt stattfinden
- unter 100 Personen sollten bestimmte Hygiene- und Besuchsregeln beachtet werden
- über 100 Personen soll die Veranstaltung grundsätzlich abgesagt werden

Deshalb spircht der Vorstand der TSG folgende Empfehlung aus, dass zunächst der Sportunterricht und das Training ganz normal weitergeht (hier ist der Teilnehmerkreis genau ersichtlich). Dazu die allgemein gültigen Vorsichtsmaßnahmen auch im Sportbetrieb (Wettkampf und Training) zu beherzigen:

  • Regelmäßig und gründlich Hände waschen
  • Auf Händeschütteln verzichten
  • In die Armbeuge niesen/husten (nicht in die Hand und nicht ins Leere)
  • Bei grippeähnlichen Symptomen den Hausarzt anrufen und Kontakte vermeiden
  • (TSG-)Reisen in Risikogebiete meiden und Kontakt mit Covid-19-Infizierten dem Landratsamt melden.

Soltle das Gesundheitsamt oder die Kreisverwaltung (Krisenstab), die Stadt Giengen in Zukunft andere Empfehlungen oder Maßnahmen aussprechen, werden wir unsere Richtlinien ändern oder anpassen.

 
Die Turnerinnen der TSG Giengen erkämpften sich 7 Podestplätze
Wettkampfturnen
Geschrieben von: Juli   

Weiterlesen...
Gaumannschaftskämpfe
Bei den Gaumannschaftskämpfen am Samstag den 07.03.20 in Bohlheim erturnten sich fünf Mannschaften der Wettkampfturnerinnen hervorragende Podestplätze.

Die jüngsten Mädchen der TSG Giengen erkämpften sich den 1. Platz mit der Mannschaft bestehend aus Malina Edel, Amelie Klink, Milla Ortwein und Ajla Pajevic. Malina zeigte an allen Geräten perfekte Übungen und konnte sich so in der Einzelwertung die Goldmedaille sichern. Amelie konnte ebenfalls erstklassige Übungen zeigen und erkämpfte sich so den hervorragenden 2. Platz. Auch Ajla konnte ihr ganzes Können präsentieren und sicherte sich die Bronzemedaille. Milla erturnte sich in ihrem ersten Wettkampf einen spitzen 7. Platz.

In der Juti E sicherte sich die Mannschaft mit Sarina Haas, Mira Ludwig und Mia Reisinger einen großartigen 2. Podestplatz. Die drei Turnerinnen traten gegen ein großes Teilnehmerfeld an und konnten sich auch in der Einzelwertung mit spitzen Ergebnissen behaupten. So erkämpfte sich Mia einen erstklassigen 3. Platz direkt gefolgt von ihrer Vereinskollegin Sarina auf dem 4. Platz. Mira erturnte sich einen sehr guten 7. Platz.

Die Mannschaft der Juti D mit Saskia Doubek, Tamina Edel und Ira Kokosidis erturnte sich einen ausgezeichneten 2. Platz. In der Einzelwertung errang Tamina einen spitzen 6. Platz direkt gefolgt von Saskia auf dem 7. Platz und von Ira auf dem 8. Platz.

In der Juti C gingen zwei Mannschaften der TSG Giengen an den Start. Die Turnerinnen erkämpften sich die sehr guten Plätze 4 und 5. In der Einzelwertung belegte Jette Trüper den 10. Platz. Die Plätze 12 und 13 gingen an Juelie Gabel und Sofia Kokosidis. Auf dem 15. Platz landetet Selina Eckle, gefolgte von Isabell Zaske auf dem 16. Platz. Die Plätze 17 und 18 erturnten sich Sophia Dell’Aquila und Léanne Winkler. Sarah Heße und Tiana Roth konnten sich die Plätze 19 und 20 sichern.

Die Mannschaften Juti F, Juti E und Juti D haben sich weiterqualifiziert und treten am 25.04.20 in Bettringen wieder an.

 
FSG1 – 07.03.2020: Wichtiger Sieg gegen Bargau/Bettringen
Handball
Geschrieben von: HM   
Weiterlesen...
FSG 1
FSG Giengen-Brenz – HSG Bargau/Bettringen  29:26 (12:13)
 
Am vergangenen Samstag hatten die Damen der FSG 1 die Mannschaft aus Bargau/Bettringen zu Gast. Nach 2 Spielen ohne Punkte und der unglücklichen Niederlage im Hinspiel wollte man vor heimischen Zuschauern endlich wieder einen Sieg einfahren.
Schon im Voraus war klar, dies würde ein spannendes Kopf an Kopf Rennen werden. Die ersten 10 Minuten der Partie konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzten. Erst in der 15. Minute erspielten sich die Damen der HSG einen Vorsprung von 5:9. Nach einer Auszeit auf Seiten der FSG fand die Heimmannschaft wieder zurück ins Spiel und konnte sich bis zur Halbzeit auf 12:13 herankämpfen.
 
Gaufinale Einzel und Mannschaft der Wettkampfgymnastik
Turnen - Rhythmik
Geschrieben von: Michi S.   

Weiterlesen...
teilnehmenden Giengener Gymnastinnen
Am vergangenen Sonntag traten insgesamt 17 Gymnastinnen in der Giengener Schwagehalle zum Gaufinale Einzel und Mannschaft der Wettkampfgymnastik des Turngaus Ostwürttemberg an. Das Gaufinale dient zur Qualifikation für das Bezirksfinale Einzel und das Landesfinale Mannschaft. Die Gymnastinnen zeigten entspechend ihrer Altersklasse die vorgeschriebenen Pflichtübungen ohne Handgerrät, mit Ball, Seil und Reifen. Insgesamt war es ein toller und erfolgreicher Wettkampf

 

 

Beim Einzelwettkampf gab es folgende Podestplatzierungen:

Juti F: 1. Platz: Milla Ortwein, 2. Platz: Lina Szaszur, 3. Platz: Hanna Miersch

Juti E8: 1. Platz: Fiona Birkenmaier, 2. Platz: Lilly Zubiks

Juti E9: 1. Platz: Eszter Toth, 2. Platz Celina Beck, 3. Platz: Elena Denk

Juti D10: 1. Platz: lara Eberhard, 2. Platz: Leni Majer

 

Beim Mannschaftswettkampf erhielt die Mannschaft der Juti E9 mit Eszter Toth, Celina Beck, Paulina Fotiadis und Elena Denk den 1. Platz.

 

 
Abgesagt : Hauptversammlung der Turnabteilung
Turnen
Geschrieben von: Christine Löffler   

Leider müssen mir aus aktuellen Gründen die Hauptversammlung der Turnabteilung absagen!

 

 

 

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Turnabteilung,

um das Jahr 2019 zu einem guten Abschluss zu bringen, laden wir hiermit alle herzlich ein zur:

Hauptversammlung der Turnabteilung

am Freitag, den 20. März 2020 um 20:00 Uhr

in der Stadion-Gaststätte, Werner-Briel-Stube (Nebenzimmer)

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Berichte

- Abteilungsleiter

- Turnrat

- Fachwarte Wettkampf Gerätturnen weiblich / Jazz Dance / Rhythmik / Kinderturnen

- Kassenwart

- Kassenprüfer

3. Entlastung von Abteilungsleitung und Kassenwarten

         4. Jahreskalender

5. Verschiedenes

 
FSG 2 – 01.03.2020: Sieg gegen den Tabellenführer
Handball
Geschrieben von: AW   
Weiterlesen...
FSG 2
HSG Bargau/Bettringen 3 – FSG Giengen-Brenz 2  26:29 (12:14)
 
Am Sonntag um 13:30 Uhr spielte die Frauenspielgemeinschaft Giengen-Brenz auswärts gegen den HSG Bargau/Bettringen 3. Gleich zu Beginn startete die FSG mit einer guten Abwehr und Torhüterleistung. Leider tat man sich dagegen im Angriff schwer, wodurch sich keiner der beiden Mannschaften klar absetzen konnte. In der 30. Spielminute konnte jedoch die Frauenspielgemeinschaft Giengen-Brenz noch ein letztes Tor erzielen und so stand es zur Halbzeit 12:14.
 
wJC – 29.02.2020: Niederlage gegen Schnaitheim
Handball
Geschrieben von: SW   
Weiterlesen...
wJC
JSG Brenztal – TSG Schnaitheim  18:26 (9:13)
 
Im letzten Heimspiel der Saison 2019/2020 schaffte es die weibliche C Jugend leider nicht an die gute Leistung aus den vergangenen Spielen anzuknüpfen. Durch eine Manndeckung von Beginn des Spiels konnte leider kein Spielfluss entstehen. Die Gäste aus Schnaitheim legten von Beginn an gut los. Nach 10 gespielten Minuten war die JSG 2:7 im Rückstand. Nun kam das Team aber besser ins Spiel und konnte bis zum 6:9 aufholen. Die Schnaitheimer Mannschaft ließ sich dadurch aber nicht verunsichern und spielte souverän weiter.
 
wJA – 29.02.2020: Mädels sichern sich die Vizemeisterschaft
Handball
Geschrieben von: TS   
Weiterlesen...
wJA
JSG Brenztal - HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf  34:25 (15:16)
 
Am Samstag empfingen die Mädels die Gäste von der HSG Wi-Wi-Do. Bereits vor Spielbeginn war klar, das sich die TSG Schnaitheim im Fernduell gegen die SG LTB die Meisterschaft in der Bezirksliga gesichert hat. Die Mädels waren trotz dieser Situation gewillt, den direkten Kampf um die Vizemeisterschaft zu gewinnen. Das Hinspiel konnte nur knapp mit 19:21 gewonnen werden. Die Vorzeichen standen leider nicht gut, gleich 6 Spielerinnen mussten ersetzt werden. Mit Hilfe der B-Jugend konnten 8 tapfere Brenztalerinnen den Kampf angehen.
Die JSG startete gut und konnte die ersten 10 Minuten offen gestalten. Jedoch schlichen sie zu viele technische Fehler ins Angriffsspiel ein und die Gäste konnten mit 3 Toren in Führung gehen. Nach einer Auszeit der JSG konnte der Angriff endlich überzeugen und man konnte sich durch Laufwege ohne Ball zahlreiche Chancen erspielen und die JSG kämpfte sich zur Halbzeit wieder Tor um Tor ran.
 
Männer 1 (Pokal) – 20.02.2020: TSG Giengen erreicht das Final Four
Handball
Geschrieben von: JR   
Weiterlesen...
Männer Bezirkspokal
TSG Giengen – MSG DJK Göppingen/TV Holzheim  35:28 (15:13)
 
Vergangenen Donnerstagabend stand in der Schwagehalle – vor prächtiger Kulisse – die dritte Runde des Bezirkspokals an. Zu Gast war die Spielgemeinschaft aus Göppingen/Holzheim, die eigens mit einem Fanbus angereist war.
Von Beginn an startete das Spiel sehr umkämpft. Viel Härte auf beide Seiten wurde vom jungen, gut leitenden, Schiedsrichtergespann zugelassen. Die Gäste kamen in den ersten Minuten besser in das Spiel und konnten sich bereits in der 9. Minute mit 3:5 absetzten. Doch Giengen schaffte es dagegen zu halten und konnte von einigen Ballgewinnen in der Abwehr profitieren und bereits in der 17. Minute wieder mit 9:9 ausgleichen. Auf Augenhöhe ging das Spiel weiter und keine der beiden Mannschaften konnte wirklich Akzente setzen. Jedoch schien es so, als ob Göppingen/Holzheim kurz vor Ende der ersten Hälfte langsam die Puste ausging. Die TSG konnte sich hingegen mit schnellen Angriffen auf einen 15:13 Halbzeitstand absetzten.
 
FSG – 18.02.2020: Revanche im Pokalspiel
Handball
Geschrieben von: KH   
Weiterlesen...
FSG
FSG Giengen-Brenz – SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch  28:26 (15:12)
 
Am Dienstag kam es erneut zum Aufeinandertreffen zwischen der FSG Giengen-Brenz und der SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch. Nach dem verlorenen Punktspiel am vergangenen Samstag wollten die Frauen der FSG Ihre Fehler nun im Pokalspiel wieder wettmachen. Es war wenig Zeit um die herbe Niederlage gegen die direkten Konkurrentinnen zu verarbeiten. Dennoch konnte die Heimmannschaft mit einem kühlen Kopf und geringem Druck in die Partie starten. Man war gut auf das dynamische Angriffsspiel und die aggressive Abwehr der Gegnerinnen eingestellt. So ging die Mannschaft konzentriert und wach in die ersten Spielminuten und startete erfolgreich in das Duell. Die Abwehr arbeitete gut zusammen und die Fehler der LTB wurden gnadenlos ausgenutzt. Im Angriff konnte man, im Gegensatz zu Samstag, auf eine sehr gute Chancenverwertung der FSG blicken. In der25. Spielminute hatte sich die Heimmannschaft so einen 5-Tore-Vorsprung erarbeitet. Bei dem Spielstand von 15:12 wurden die Seiten gewechselt.
 
Pokalspiele am Dienstag und Donnerstag in der Schwagehalle Giengen
Handball
Geschrieben von: Svenja Wiegandt   
Am heutigen Dienstag um 19:00 Uhr spielt die FSG gegen den gleichen Gegner wie am vergangenen Wochenende. Gegen den Tabellenführer der SG LTB will die gemischte Mannschaft ein gutes Spiel am ungewohnten Dienstag zeigen. Zu verlieren hat keiner etwas.
 
Am Donnerstag um 20:45 Uhr haben die Herren 1 dann die MSG Göppingen-Holzheim zu Gast. Der Gegner spielt in der anderen Staffel der Kreisliga A und belegt den 5. Platz. Man darf also gespannt sein wie das Team sich schlagen wird.
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 126

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz