Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Login Formular



Home

Kommende Vereinstermine

 
Jahreshauptversammlung 2017
Aktuelles
Geschrieben von: Claudia Scheiffele   

Wir laden alle TSG Mitglieder zu unserer 156. Jahreshauptversammlung am Freitag, 21. April 2017 um 20.00 Uhr im

TSG-Vereinsheim (Jahnstr.14, 89537 Giengen) möchten wir Sie sehr herzlich einladen.

Tagesordnung:    1. Begrüßung

    2. Berichte
        - der Vorstandschaft
        - Finanzen
        - Kassenprüfung
        - der Abteilungen und Ressorts
    3. Grußworte
    4. Entlastungen
    5. Wahlen
    6. Ehrungen
    7. Anträge
    8. Schlusswort des Vorsitzenden

Anträge für die Jahreshauptversammlung müssen schriftlicher mit Begründung 8 Tage vorher beim

1. Vorsitzenden Stefan Briel, c/o Geschäftsstelle, Kirchplatz 2, 89537 Giengen, eingereicht werden.

Der Versammlung des Gesamtvereins geht ebenfalls im TSG-Vereinsheim um 18.00 Uhr die Jugendhauptversammlung mit Sportlerehrung der Jugend voraus.

 
Männer 2 - 25.03.2017: verdiente zwei Punkte
Handball
Geschrieben von: Frederik Kneer   
Weiterlesen...
Männer 2
TSG Giengen II – HSG Oberkochen/Königsbronn II  28:16 (16:8)
 
Am Samstagabend um 18:00 Uhr begrüßte die zweite Männermannschaft die HSG Oberkochen/Königsbronn. Der TSG gelang ein guter Start und dadurch konnte sich die TSG in den ersten Minuten nach und nach einen Vorsprung erspielen. Bereits nach 7 Minuten stand es 5:2 für die Gastgeber. Die HSG tat sich von Anfang an schwer gegen die stimmige Abwehr seitens der Giengener. Hinzu kam wieder einmal eine super Torleistung durch Alexander Günter. Die Angriffe seitens der Gastgeber waren größtenteils gut strukturiert und somit konnte die Führung weiter ausgebaut werden, bis zu einem Halbzeitstand von 16:8.
 
wJA – 28.03.2017: unglückliche Niederlage im letzten Spiel
Handball
Geschrieben von: Kirsten Heißwolf   
Weiterlesen...
wJA
SG Herbrechtingen/Bolheim - TSG Giengen 22:21 (8:13)
 
Schon vor dem letzten Spiel der Saison beim Tabellenzweiten waren die Voraussetzungen alles andere als rosig. Giengens Mädchen mussten mit vier Spielerinnen, die schon seit Wochen an Verletzungen laborieren, antreten. Dennoch waren sie hochmotiviert und wollten zum Abschluss ihrer Jugendlaufbahn eine gute Leistung zeigen. Die erste Spielhälfte war dann auch mit die Beste der Saison.
Von Beginn an bis zum 3:3 in Minute zehn gab es einen offenen Schlagabtausch. Danach konnten sich die gut eingestellten TSG-lerinnen mit 5 Toren in Folge absetzen. Die Abwehr stand gut und ließ die Gastgeberinnen durch ihre doppelte Manndeckung nicht ins Spiel kommen. Bälle wurden erkämpft und durch schnelles druckvolles Spiel erfolgreich verwertet. Nach einer Verletzungspause und anschließender Manndeckung für Giengens Torjägerin Anna Heißwolf folgte in den letzten zehn Spielminuten bis zur Halbzeit erneut ein offener Schlagabtausch. Viele Pfosten- und Lattentreffer in dieser Phase verhinderten leider eine deutlichere Führung der Giengenerinnen, die 5-Tore-Führung konnte jedoch gehalten werden. Kurz vor der Halbzeit zog sich dann auch noch Klara Riester eine Handverletzung zu und es sah nicht gut aus. Zum Glück konnte sie – wenn auch gehandicapt – weiterspielen. Mit einer 13:8 Führung gingen die TSG-lerinnen, die jetzt am Limit spielten, in die Halbzeitpause.
 
Spiel nach starkem Schlussspurt noch gedreht
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Das wäre wohl kaum noch zu erwarten gewesen: Nach 54 Minuten lagen die Fußballer TSG Giengen im Heimspiel gegen den SV Bolheim schon 0:2 zurück. Am Ende stand aber doch noch ein 4:2-Heimsieg. Damit klettert die TSG auf Platz sechs der Tabelle in der Kreisliga B5.

Ohne Frage: etwas Glück war mit im Spiel, aus vier Chancen machte die TSG am Sonntag innerhalb von 18 Minuten vier Tore. Aber letzten Endes setzte sich gegen gleichwertige Bolheimer die Mannschaft mit dem größeren Willen durch – und das, obwohl das Team von Spielertrainer „Didi“ vor allem in der 1. Halbzeit in fast jedem Zweikampf die nötige Konsequenz vermissen ließ.

Woran das lag, weiß man auf dem Schießberg vermutlich selbst nicht mehr so genau, vielleicht auch daran, dass im TSG-Team gleich drei Spieler in der Anfangsformation mit einer Erkältung zu kämpfen hatten. Entsprechend viele Zweikämpfe wurden auch in allen Mannschaftsteilen in den ersten 45 Minuten verloren, eine Konsequenz war somit auch der Gegentreffer zum 0:1, als die TSG-Fußballer zum wiederholten Mal aus der Abwehr heraus gut klären konnten, der Abpraller aber beim Gegner landete und sich der Bolheimer Marcel Brenner diese Vorlage nicht nehmen ließ, sondern für TSG-Keeper Patrick Münch unhaltbar aus 25 Metern im linken unteren Toreck einschoss. Wobei der nicht immer sichere Schiedsrichter eine klare Abseitsstellung eines Bolheimer Stürmers nicht anerkannte, der den Ball zwar nicht mehr berührte, aber Patrick Münch bei diesem Schuss doch entscheidend irritierte.

Bis zur Pause wogte das Spiel auf beiden Seiten hin und her, ohne dass es zu zwingenden Torchancen kam. Auch der Start in Hälfte zwei ging für die TSGler in die Hose. Nach einem Eckball der Bolheimer klärte ein Abwehrspieler den Ball nach außerhalb des Strafraums. Weil aber die TSG wieder zu inkonsequent auf diesen sogenannten „zweiten“ Ball draufging, landete dieser vor den Füßen von Bolheims Mittelfeldmann Jürgen Fronius, der das Leder erneut im TSG-Kasten versenkte. Plötzlich stand es 0:2.

Wer nun schon seine Sachen gepackt und sich auf den Nachhauseweg gemacht hatte, der wird dies später mit Sicherheit bereut haben. Der 0:2-Rückstand war offenbar die Initialzündung im Spiel der TSG, plötzlich machte das Team um Kapitän Kevin Jander das Spiel, gewann die Zweikämpfe und spielte sich sogar Chancen heraus. So wie nach einem Eckball in Minute 72: Getreten von Jander, landete das Leder im

 
Einladung zur Abteilungsversammlung Volleyball
Volleyball
Geschrieben von: Marc Bartmann   

Einladung zur Abteilungsversammlung Volleyball

Liebe Volleyballerinnen und Volleyballer,

ich möchte Euch recht herzlich zu unserer Abteilungsversammlung am 24. April 2017um 20.00 Uhr in die Werner-Briel-Stube (Nebenzimmer TSG-Gaststätte) zu folgender Tagesordnung einladen:

  1. • Berichte Ballspielgruppe und Jugend
  2. • Bericht Freizeitgruppe
  3. • Berichte Mannschaften Mixed
  4. • Berichte Mannschaften Damen und Herren
  5. • Bericht Abteilungskasse
  6. • Entlastung Abteilungsleitung
  7. • Ausblick auf die neue Saison
  8. • Termine 2017
  9. • Verschiedenes / Fragen / Wünsche / Anregungen

Ich freue mich auf eine zahlreiche und rege Teilnahme. 

Mit sportlichen Grüßen, 
Marc Bartmann

 
Ergebnisse Regional-Waldlaufmeisterschaft 2017
Leichtathletik
Geschrieben von: LA-Team   

WLV - Kreis Heidenheim

Regional-Waldlaufmeisterschaften der Region OST 2017

am 26.03.2017 in Giengen (Brenz) - TSG Giengen Ski/Leichtathletik

 
Ergebnisse Kreis-Waldlaufmeisterschaften 2017
Leichtathletik
Geschrieben von: LA-Team   

WLV - Kreis Heidenheim

Kreis-Waldlaufmeisterschaften der Region OST 2017

am 26.03.2017 in Giengen (Brenz) - TSG Giengen Ski/Leichtathletik

 
Männer 1 – 25.03.2017: Heimsieg gegen Tabellenschlusslicht
Handball
Geschrieben von: Jochen Renelt   
Weiterlesen...
Männer 1
TSG Giengen – TSB Schwäbisch Gmünd II  28:23 (12:12)
 
Nach der bisherigen Erfolgsserie im Jahr 2017, war die Marschrichtung für das Spiel gegen die Tabellenletzten der Bezirksklasse klar. Doch trotz der Tabellensituation, durfte man das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Trainer Jochen Karow mahnte bereits vor dem Spiel, dass einem „in der Liga nichts geschenkt wird“.
Dies spürte man ab der ersten Sekunde. Die Gastgeber kamen äußerst schlecht ins Spiel. Die Abwehr befand sich im Tiefschlaf und im Angriff mangelte es an der Präzision. So konnte Schwäbisch Gmünd durch zahlreiche einfache Tore sich bereits in der fünften Minute bereits mit 0:5 in Führung bringen. Nach den ersten katastrophalen Minuten stellte sich jedoch langsam ein Erwachen der Giengener Mannschaft ein. Die Abwehr stabilisierte sich von Minute zu Minute. So konnte man ganze fünf Minuten weitere Tore der Gäste verhindern. Jedoch belohnte man sich noch viel zu selten für die gute Abwehrleistung. Somit musste bereits in der 13. Minute die Auszeit genommen werden. Dies war dann endlich die Initialzündung der Giengener. Die Aufholjagd begann. In der 22. Minute konnte man durch ein Tor von Nico Bollinger bereits den Ausgleich bejubeln. Doch Schwäbisch Gmünd lies die Köpfe nicht hängen. Das Spiel ging somit ausgeglichen in Pause (12:12).
 
wJB – 25.03.2017: Entscheidung im letzten Spiel
Handball
Geschrieben von: Heike Hüsken   
Weiterlesen...
Meister wJB
TSG Giengen - TSG Eislingen 23:21(13:9)
 
Gleich zweimal mussten die Mädchen der weiblichen B Jugend letzte Woche ran. Am Donnerstag wurde das Spiel gegen Rosenstein nachgeholt, das man leider mit 13:17 Toren verloren hat. Und am Samstag wurde das letzte Spiel der Runde gegen Eislingen ausgetragen. Ende gut alles gut, nach drei Sieglosen Spielen und Selbstzweifel machte die TSG Mädchen mit einem 23:21 Sieg gegen Eislingen die Meisterschaft perfekt. Dank einem guten Start und gute Abwehrleistung konnten die Mädchen in den ersten Spielminuten einen vier Tore Vorsprung herausspielen. Die Gegner konnten zwar in der 10 Spielminute auf 4:4 ausgleichen, doch die Giengener kämpften weiter und konnten wieder in Führung gehen. Dieser drei Tore Vorsprung konnten bis zur Halbzeit gehalten werden.
 
Fit für die kommenden Radtouren
Kurse im Indoor
Geschrieben von: Udo Leretz   

Weiterlesen...
Spinning
Unter diesem Motto bietet der TSG-Giengen einen neuen Kurs über 10 Einheiten im Indoor Giengen, Riedstrasse 20 an.

Mit den Spinningrädern trainieren Sie pro Trainingseinheit über einen Zeitraum von 45 Minuten in der Gesundheitszone (50-60% HFmax) und in der Fettverbrennungszone (60-70% HFmax). Ihre individuellen Trainingszonen ermitteln wir über die Karvonenformel, indem Sie dem Kursleiter Geschlecht, Alter, Gewicht, und Ruhepuls angeben.

Mit einer komplett neuwertigeren Ausstattung von 13 Spinningrädern, wird Ihre Ausdauer für die kommenden Radtouren, im Rahmen eines Gruppentrainings verbessert. Das Training findet mittels eines Instructors, der mit Musik die Taktfrequenz und Fahrweise vorgibt, statt. Der Tretwiderstand kann über ein Einstellrad selber bestimmt werden und gewährleistet so ein Training in den vorgegebenen Zonen.

 
mJC – 25.03.2017: Erfolgreicher Saisonabschluss
Handball
Geschrieben von: Gabi Kordon   
Weiterlesen...
mJC
TPSG Frisch Auf Göppingen 3 - TSG Giengen 16 : 30 (5:15)
 
Zum letzten Spiel der Saison durften die Jungs der männlichen C-Jugend nach Göppingen reisen. Der Gegner hieß Frisch Auf und zur Freude der Spieler durfte man in der großen EWS Arena spielen, in der Halle, in der sonst das Bundesliga Team von Frisch Auf seine Gegner empfängt.
Von Beginn an machten die Giengener deutlich, dass sie in diesem Spiel nichts anbrennen lassen wollten, auch wenn der Spielerkader durch das verletzungsbedingte Fehlen von Tobias Kordon, Yannik Bayerle und Lesley Klaiber stark dezimiert war. Nach einem anfänglichen Abtasten, spielte Giengen konsequent ihre einstudierten Spielkombinationen durch und kam so zu klaren Torchancen, die auch sicher verwandelt wurden. Die Abwehr war auf der Hut und machte die Räume für den Gegner eng. Mit viel Disziplin erspielte man sich bis zum Halbzeitpfiff einen komfortablen 10 Tore Vorsprung.
 
Auftakt in die Saison des Wettkampfturnens
Wettkampfturnen
Geschrieben von: Lea R.   

Weiterlesen...
Gaumannschaftswettkampf Vorkampf
Das Turnjahr für die Mädchen der Gruppe Wettkampfturnen begann dieses Jahr für die Jugend E, D und C mit dem Vorkampf zu den Gaumannschaftskämpfen in Sontheim. Dieser war für 5 Mädchen ihr aller erster Wettkampf. Die Mannschaft der Juti E bestehend aus Sarina Haas, Sarah Heße, Lathisa Kuch, Nina Siemens, Isabell Zaske und Kira Wilke schafften mit 147,4 Punkten Platz 3 und qualifiziert sich damit zu den Gaumannschaftskämpfen am 1. April in Bettringen. In der Einzelwertung belegte Kira Wilke Platz 26, Lathisa Kuch Platz 22, Sarina Haas Platz 20, Nina Siemens Platz 17, Sarah Heße Platz 13 und Isabell Zaske Platz 12.

In der Juti D starteten Jette Trüper, Sophie Greiner und Mia Fähnle und belegten in der Mannschaftswertung mit 160,55 Punkten Platz 6. In der Einzelwertung belegte Jette Trüper Platz 28, Mia Fähnle Platz 22 und Sophie Greiner Platz 12.

Die C-Jugend bestand krankheitsbedingt nur noch aus Hannah Heße und Mara Demirici. Da eine Mannschaft aus mindestens 3 Mädchen bestehen muss, konnten die beiden nur in der Einzelwertung starten. Dort belegte Hannah Heße Platz 17 und Mara Demirici Platz 14.

 
wJE – Souverän zum Meistertitel
Handball
Geschrieben von: Julius Gaschler   
Weiterlesen...
wJE Meister
Mit großem Vorsprung holten sich die Mädels der TSG Giengen E – Jugend die Meisterschaft. Ungeschlagen und immer mit einer sehr großen Tordifferenz gewannen die Spielerinnen um Corinna Gaschler, Helfer Maxi Dehlau, Altan Arman und Jan Rüegger jedes Spiel im Handball und Turmball. Auch bei den meisten koordinativen-, Kraft- und Schnelligkeitsübungen wurden die höchsten Punktzahlen erreicht.
Die Handballabteilung gratuliert der gesamten Mannschaft für eine ganz starke Saison und bedankt sich für die super Unterstützung von Seiten der Eltern.
Macht weiter so als Team, dann werdet ihr in Zukunft noch viele Erfolge gemeinsam feiern.
 
E-Jugend: Talentiade 2017
Handball
Geschrieben von: Andreas Wiegandt   
Weiterlesen...
Talentiade 2017
Volksbank Brenztal und die Handballabteilung der TSG Giengen suchten zusammen am Sonntag 19.03.2017 bei einer VR-Talentiade-Sichtung ihre Sportskanone 2017
 
Vor einer stolzen Kulisse von 200 Zuschauern in der Schwagehalle durften 70 Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2006 und jünger, bei der VR-Talentiade-Sichtung die von der Volksbank Brenztal und den Handballern der TSG Giengen am Sonntag den 19.03.2017 organisiert wurde, zeigen was in ihnen steckt.
Die erste Runde in der VR-Talentiade-Sichtung, der Bezirksvorentscheid Stauferland, ist im regulären Spielbetrieb der E Jugend integriert. Zuerst konnten die Kinder an meheren Stationen ihre koordinativen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Danach ging es mit den Handballspielen weiter. Am letzten Spieltag der Staffel 3 wurden bei einer Siegerehrung die Mädchen und Jungen mit kleinen Preisen, die von der Volksbank Brenztal gesponsert wurden, für ihre tollen Leistungen in der Saison belohnt. Staffelsieger wurde die E Jugend der TSG Schnaitheim.
 
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 6 von 83

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.