Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Login Formular



Home

Kommende Vereinstermine

 
FSG 2 – 28.04.2018: Niederlage im Spitzenspiel
Handball
Geschrieben von: Rebekka Sonntag   
Weiterlesen...
FSG2
FSG Giengen-Brenz 2 – TV Dettingen 17:18 (5:7)
 
Am vergangenen Samstag traf die FSG Giengen-Brenz 2 im letzten Saisonspiel auf den Tabellenersten aus Dettingen.
Ein Spitzenspiel das zahlreichen Fans beider Teams zu sehen bekamen. Das Spiel war von Anfang an Spannung pur und beide Teams schenkten sich nichts.
Durch die Ausgangslage, dass nur ein deutlicher Sieg für die FSG Giengen-Brenz zur Tabellenspitze führen würde, haben unsere Damen gekämpft, Konter herausgespielt und den Dettingern bis zum Schluss Parole geboten. Leider reichte es nicht für einen Sieg und somit ergab sich das knappe Endresultat von 17:18 Toren.
 
FSG 1 – 28.04.2018: Langzeit knappes Spiel am Ende zu hoch verloren
Handball
Geschrieben von: Lollo Herrmann   
Weiterlesen...
FSG1
FSG Giengen-Brenz – TV Bargau 25:32 (13:15)
 
Zum letzten Spiel der Saison trat die FSG Giengen-Brenz motiviert gegen den TV Bargau in der heimischen Schwagehalle an. Auch dieses Spiel konnten wir uns auf die Aushilfe einiger A-Jugend-Spielerinnen verlassen.
Die Gegnerinnen legten mit einer 0:3 Führung vor, durch einige Abwehrunstimmigkeiten der FSG. Die Giengener Mädels konnten aber durch ihr schnelles Spiel anknüpfen und so stand es in der 9.Minute 5:4. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Das Spiel verlief weiterhin ausgeglichen und die erste Halbzeit endete mit einem Spielstand von 13:15.
 
Mit einer Silbermedaille im Gepäck zurück von den Deutschen Langstreckenmeisterschaften in Wetzlar
Schwimmen
Geschrieben von: Denis Schwager   

Weiterlesen...
Corinna Maier, Gaby Häußler, Martina Nowacki und Helga Reiser (v.l.n.r.)
Den ersten Test auf dem Weg zu den Europameisterschaften in Slowenien haben die Schwimmerinnen der TSG Giengen bei den Deutschen Langstreckenmeisterschaften in Wetzlar mit Bravour bestanden.

 
Erfolgreiche Teilnahme an der Württembergischen Meisterschaft 2018
Taekwondo
Geschrieben von: Thomas Jaeger   

Weiterlesen...
2018 Württembergischer Meister 3er und 5er-Team
Dieses Jahr fanden die württembergischen Meisterschaften im Poomsae (Technik) in Korntal-Münchingen statt. Ausrichter der Landesmeisterschaft am 22.04.18 war der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e. V. 305 Starter waren bei den diesjährigen Titelkämpfen zum Auftakt des Wettkampfjahres angetreten, um sich in den verschiedenen Wettbewerbskategorien zu messen. Die Giengener Taekwondoler waren mit der Startgemeinschaft Ostalb als zweifacher Titelgewinner erfolgreich am Start. Im Synchron errang das 3er-Team mit Masoud Kadivar, Hans Leberle und Helmut Borchert in der Leistungsklasse 1, Altersklasse Master 2 den 1. Platz. Damit gelang dem 3er-Team die Titelverteidigung. Auch im 5er-Team stand die Titelverteidigung an. Am Start waren: Helmut Scherer, Masoud Kadivar, Hans Leberle, Helmut Borchert und Thomas Jäger. Auch in dieser neu zusammengestellten Mannschaft gelang die Titelverteidigung gegen den Dauerrivalen aus dem deutlich größeren Verein TSV Blaufelden. Besonders erfreulich war der Erfolg von Sven Väth (Jugend A, bis 17 Jahre). Er erreichte einen hervorragenden 2. Platz und konnte dabei seinen Vize-Meistertitel aus dem Vorjahr in einer stark besetzten Leistungsklasse verteidigen. Masoud Kadivar konnte am Wettkampftag sein Potential leider nicht komplett abrufen, er errang dennoch einen beachtlichen 7. Platz in seiner Altersklasse.

 
Äußerst erfolgreich unterwegs waren die Bambini-Kicker der TSG Giengen.
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Beim Spieltag am vergangenen Samstag auf dem Sportgelände des SV Mergelstetten konnte die TSG erstmals mit drei Teams antreten - was auch dem Umstand geschuldet ist, dass die jüngsten TSG-Kicker nach dem Start in die Freiluft-Saison einige neue Kinder in Ihren Reihen begrüßen konnten.
Derzeit sind oft mindestens 18 Vier- bis Sechsjährige (der Rekord liegt bei 23 Kindern) pro Trainingseinheit anwesend, sodass das dreiköpfige Trainerteam Alex Cariati, Daniel Heidecker und Mathias Ostertag oft alle Hände zu tun hat, die Energie der Jungs zu bändigen.

Beim Spieltag in Mergelstetten konnte die TSG Giengen I (betreut von Mathias Ostertag) gegen die TSG Nattheim I (3:1), den TV Steinheim I (1:0) und FV Sontheim I (3:2) das Feld als Sieger verlassen. Gegen den SV Mergelstetten I gab es zum Abschluss eine 0:1-Niederlage - hier wäre aber mindestens ein Unentschieden drin gewesen. Es spielten: Serdinc Celik, Hajo Hajo, Erfan Ayobi, Simon Wawrzinek, Levi und Joshua Ostertag.

Die TSG Giengen II (Daniel Heidecker) kam sogar ohne Niederlage sie: gegen Steinheim II gab es einen 3:0-Sieg, gegen Mergelstetten III (1:1), 1. FC Heidenheim III (2:2) und die SG Auernheim/Neresheim (2:2) jeweils ein Unentschieden. Es spielten: Jakob Heidecker, Jakob Hermann, Lienhart Savelyev, Joel Caceres, Mathias Steeb.

Die jüngsten Mitglieder der Bambini traten als TSG Giengen III (Alex Cariati) an, für einige war es der erste Turniereinsatz überhaupt. Gegen den TSV Niederstotzingen gab es einen 1:0-Sieg, gegen den SV Mergelstetten IV (0:3), den FV Sontheim II (1:4) und den FC Härtsfeld II (1:2) zog man den Kürzeren. Es spielten: Ian Cariati, Matteo Margani, Leonardo Lionti, Maxim Reichel, Michael Saiter.

Das nächste Mal sind die Bambini am Samstag, 5. Mai, beim Spieltag in Aalen-Waldhausen im Einsatz.

Weiterlesen...
31073350 1020156161475871 2434393261578649600 n
Weiterlesen...
31081557 1020156184809202 9152869251042770944 n
Weiterlesen...
31084163 1020156028142551 7280309448956968960 n
Weiterlesen...
31100454 1020156051475882 689962491530182656 n
Weiterlesen...
31116745 1020156048142549 7010053502349082624 n
Weiterlesen...
31118559 1020156131475874 4713841338821378048 n
Weiterlesen...
31124230 1020156138142540 4003665124878450688 n
Weiterlesen...
31131328 1020156061475881 8205578247853834240 n
Weiterlesen...
31171551 1020156098142544 990441813762375680 n

 
TSG-Fußballer mit verdientem 3:1-Heimerfolg gegen SV Bissingen
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Das war die richtige Reaktion auf die knappe Niederlage eine Woche zuvor beim SV Mergelstetten: bei hochsommerlichen Temperaturen setzten sich die Fußballer der TSG Giengen am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Bissingen mit 3:1 durch und halten damit Anschluss an die vorderen Plätze der Tabelle.

Dass es ein umkämpftes Spiel gegen einen unbequemen Gegner werden würde, stand quasi schon mit Anpfiff der Partie bei strahlendem Sonnenschein fest. Schon in der Vergangenheit hatte die TSG so ihre liebe Not mit der robusten Spielweise des Teams aus dem Herbrechtinger Teilort – und zumindest die härtere Gangart sollte sich auch dieses Mal wieder bewahrheiten.

Im Unterschied zum Spiel in der Hinrunde, als das Team von Bastian Heidecker und Sebastian Niebisch in Bissingen eine unnötige 1:2-Niederlage kassierte, kam die TSG nun von Anfang an besser ins Spiel und konnte sich auch die eine oder andere Chance herausarbeiten. Beinahe folgerichtig die frühe Führung der TSG: nach einem gut getretenen Freistoß von Kevin Jander in der 14. Spielminute, stieg Fabio Staudenmaier im Bissinger Strafraum am höchsten und köpfte zum Führungstreffer ein.

Auch in der Folge blieb die TSG am Drücker und hatte deutlich mehr vom Spiel – jedoch ohne die Führung ausbauen zu können. Ein schnelles 2:0 hätte dem Giengener Spiel sicherlich gut getan, im Gegenzug hatten die Bissinger in der 20. Minute die Möglichkeit, auszugleichen. Doch in diesem Fall parierte TSG-Keeper Patrick Münch den Schuss des Bissinger Stürmers glänzend. So ging es mit dem knappen 1:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Giengen machte die meiste Zeit das Spiel, doch so richtig klare Torchancen sprangen dabei nicht heraus. Es sollte bis zur 54. Minute, bis sich Roman Ihezie am linken Strafraumeck gegen zwei Gegenspieler durchsetzte, den Ball in den Strafraum flankte und Ari Gashi den Ball sehenswert per Direktabnahme im Torwinkel versenkte. Jetzt war der Widerstand der Bissinger weitgehend gebrochen – und auch wenn die Gäste nun versuchten, zurück ins Spiel zu kommen, holte die TSG zur nächsten Großchance aus. Nach einem beherzten Antritt konnte Alex Rogov vor seinem Gegenspieler an den Ball kommen, sein Schuss prallte aber vom linken Pfosten wieder zurück ins Feld und konnte geklärt werden.

Unnötig spannend machte es die TSG Giengen dann nochmal in den Schlussminuten: in der 89. Minute konnten die Bissinger durch Alexander Wukojevic den Anschlusstreffer erzielen, weil man gleich in mehreren Mannschaftsteilen im Zweikampfverhalten die notwendige Konsequenz vermissen ließ. Kurz stand es nur noch 1:2 aus Sicht der Bissinger. Doch dann bekam die TSG in der fünften Minute der Nachspielzeit nochmal einen Freistoß, knapp 25 Meter vor dem Bissinger Tor, zugesprochen.  Und Kevin Jander versenkte diesen direkt zum umjubelten 3:1-Entstand.

Auch die Reserve war am Sonntag im Einsatz. Das Team von Alexander Engel setzte sich ungefährdet mit 3:0 gegen den Konkurrenten aus Bissingen durch. Die Tore erzielten Stefan Vogel, Mathias Ostertag und Spielertrainer Engel.

Weiterlesen...
IMG 4146
Weiterlesen...
IMG 4156
Weiterlesen...
IMG 4227
Weiterlesen...
IMG 4228

 
Jahreshauptversammlung der Handballabteilung 2018
Handball
Geschrieben von: KH   
Logo gro
 
Am Donnerstag, den 03.05.18 findet die Hauptversammlung der TSG Giengen Handballabteilung im RSV-Heim in Hohenmemmingen statt. Beginn 20.00 Uhr.
 
Tagesordnung
  1. Begrüßung

  2. Bericht der Abteilungsleitung - Jahresrückblick

  3. Bericht des Jugendleiters

  4. Berichte der Mannschaftsverantwortlichen der aktiven Mannschaften

  5. Bericht des Schiedsrichterobmannes

  6. Kassenbericht

  7. Bericht der Kassenprüfer

  8. Entlastungen

  9. Neuwahl (nur Spieltechnik)

  10. Verschiedenes

 

Hierzu sind alle Mitglieder und Interessenten recht herzlich eingeladen. Über zahlreiches Erscheinen freut sich die Vorstandschaft.
 
Männer 2 – 21.04.2018: TSG siegt im Spitzenspiel
Handball
Geschrieben von: Jan Sofka   
Männer 2
Männer 2
TSG Giengen 2 - TSB Schwäbisch Gmünd 2  22:17 (13:8)
 
Am vergangenen Samstag gewann die zweite ihr vorletztes Spiel gegen den Aufsteiger TSB Schwäbisch Gmünd 22:17. Von Beginn an agierten die Hausherren kompakt in der Abwehr und machten mit einem 4:0 Start klar das sie dieses Spiel gewinnen möchten. Nach einem zwischenzeitlichen 12:5 schaffte es Schwäbisch Gmünd dann jedoch noch einmal zur Halbzeit auf 13:8 zu verkürzen.
 
FSG1 – 21.04.2018: Deutliche Niederlage gegen den TV Steinheim
Handball
Geschrieben von: Svenja Wiegandt   
FSG1
FSG1
TV Steinheim/A. – FSG Giengen-Brenz 35:22 (17:11)
 
Zum letzten Auswärtsspiel der Saison war die Mannschaft der FSG beim TV Steinheim zu Gast.
Anfangs verlief die Partie noch ziemlich ausgeglichen, wodurch es nach 10 Minuten 7:7 stand. Durch Unkonzentriertheiten in der Abwehr konnten die Steinheimerinnen drei Tore in Folge erzielen und gingen somit mit 10:7 in Führung. Der TV Steinheim konnte diesen Vorsprung weiter ausbauen, somit gingen die Mannschaften mit einem Spielstand von 17:11 in die Halbzeit.
 
FSG 2 – 21.04.2018: noch immer mit weißer Weste in der Rückrunde
Handball
Geschrieben von: Evi Häußler   
FSG2
FSG2
TV Steinheim/A. 2 - FSG Giengen-Brenz 2  15:27 (7:15)
 
Am vergangenem Samstag fuhr die FSG Giengen-Brenz 2 zum letzten Auswärtsspiel der Saison nach Steinheim um gegen die 2. Mannschaft des TV Steinheim/A. anzutreten.
Die Damen der FSG gingen konzentriert und motiviert in das Spiel. Die FSG konnte sich von Beginn an durch eine sehr gute Abwehrleistung in das Spiel einbringen und nutzte ihre Chancen konsequent durch schnelle und wirkungsvolle Angriffe aus. Somit konnten die Damen der FSG mit einem deutlichen Vorsprung von 15:7 in die Pause gehen.
 
Männer 1 – 21.04.2018: Niederlage nach geschlossen schwacher Leistung
Handball
Geschrieben von: Jochen Renelt   
Männer 1
Männer 1
TV Steinheim/A. 2 – TSG Giengen  34:28 (19:12)
 
Nach dem Kantersieg im letzten Spiel reiste die TSG nach Steinheim. Im Rückraum schwer ersatzgeschwächt wollte man auch in diesem Spiel aus einer grundsoliden Abwehr heraus das Tempospiel forcieren.
Die TSG kam jedoch von Beginn an überhaupt nicht ins Spiel. Die Abwehr agierte viel zu passiv und ließ so viele Räume für das gegnerische Spiel über den Kreis offen. So konnten die Gastgeber bereits in den ersten Minuten mit 4:0 in Führung gehen. Erst jetzt setzte so langsam das Giengener Angriffsspiel ein, das davor viel zu oft aufgrund mangelnder Präzision gescheitert war. Dieser Faden zog sich durch das gesamte Spiel. Somit stand es beim Abpfiff der ersten 30 Minuten bereits 19:12.
 
KiSS Bericht KW 16
KiSS Giengen
Geschrieben von: BG   

KiSS Bericht KW 16

Wie gewohnt fanden sich auch letzte Woche, bei sehr gutem Wetter, unsere Kinder der KiSS wieder in den Hallen ein. Los ging die Woche mit der Pampersliga am Montag, in welcher wie gewohnt so einiges geboten war. Die Kinder spielten an der aufgebauten Schaumstofflandschaft und konnten auf dem Trampolin springen und auf der Mattenschräge rollen. Auch am Freitag in der Pampersliga war ähnliches aufgebaut und die, hier noch etwas kleinere Gruppe an Kindern, konnte sich austoben.

In der Pampersliga sind noch einige Plätze frei, also falls Sie oder Bekannte von Ihnen Interesse haben, kommen Sie doch einfach mal unverbindlich zum Schnuppern vorbei. Dies gilt natürlich auch für alle anderen Stunden der KiSS. Die aktuellen Trainingszeiten finden Sie auf www.tsg-giengen.de.

Am Montag, Mittwoch und Freitag konnten sich die Tiergruppen in ihren jeweiligen Stunden sportlich betätigen und klettern, balancieren und springen. Am Mittwoch beispielsweiße, wurde sich an den Seilen und Ringen geschwungen, und auf einem aufgebauten Parcours balanciert. Zudem spielten die Kinder das Abwurfspiel „Jägerball“ und auch ein kleines Denkspiel, nämlich „Vier-Ecken-Lauf“. Allen war wie gewohnt der Spaß anzusehen und es gab viel zu lachen.

Auch die neue Flohgruppe am Freitag konnte einiges ausprobieren. Los ging es hier mit dem Spiel „Farben erkennen“, danach wurde geklettert und geschwungen. Auffallend war hier der Fortschritt den alle Kinder, in der noch neueren Gruppe, gemacht haben. In einer der ersten Stunden dieser Gruppe im Februar waren die Kinder bei ähnlichen aufbauten noch etwas zurückhaltender, davon war nun allerdings nichts mehr zu sehen und der Parkours wurde sogar von den Kids selbst als „leicht“ eingestuft. Solch ein Fortschritt ist immer schön zu beobachten, sowohl von den Übungsleitern als auch von den Eltern und zeigt uns, wie viel und schnell die Kindern nur durch das Ausprobieren lernen können.

Wir wünschen Ihnen eine sonnige Woche,

Ihr KiSS-Team

 
Seniorenmännergymnastik
Kurse der TSG Giengen
Geschrieben von: Udo Leretz   

Männer
Männer
Jeden Dienstag von 19:30 – 20:30 Uhr treffen sich die ältesten, aktiven und sportbegeisterten Senioren zur Männergymnastik in der Stadthalle.

In der Sportstunde nehmen wir das Terraband, die Gymnastikmatte und verschiedene Sportgeräte in die Hand um auch im Alter aktiv dabei sein zu können. Natürlich kommen Spaß und die Geselligkeit nicht zu kurz. Nach der Gymnastik ist meistens ein geselliger Treff in einer der Giengener Lokalitäten angesagt.

Die Gymnastik ist vielseitig und unterstützt durch verschiedene Übungen die Sturzprophylaxe, den stabilen Stand, die Dehnungsübungen, das Gleichgewichtsgefühl und den Krafterhalt/-aufbau. Der Spielspaß kommt natürlich durch kurze Spiele und Übungen nicht zu kurz.  Für die Sportstunde benötigen Sie ein Terraband (ca. 2mtr lang) und eine Gymnastikmatte.

Sollten Sie jetzt als rüstiger und aktiver Senior Lust bekommen haben an dieser Sportstunde teilzunehmen, sind Sie herzlich willkommen.

 
TSG-Fußballer: Vier Tore geschossen – und trotzdem verloren
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

IMG 3937
IMG 3937
IMG 3989
IMG 3989
IMG 4003
IMG 4003
IMG 4012
IMG 4012
IMG 3980
IMG 3980

Wer auswärts vier Tore schießt und trotzdem nicht gewinnt, der hat den Sieg auch nicht verdient. Mit einer 4:5-Niederlage und null Punkten im Gepäck mussten die Fußballer der TSG Giengen am Sonntag vom Gastspiel beim SV Mergelstetten II die Heimreise antreten. Gerade bei den Gegentoren sah man heuer ein ums andere Mal schlecht aus.

Wenn man etwas Positives herausziehen soll aus dem Auftritt bei der „Zweiten“ des SV Mergelstetten Fussballer, dann die Erkenntnis, dass die TSG-Fußballer dazu in der Lage sind, eine schon als sicher geglaubte verlorene Partie fast noch zu ihren Gunsten drehen zu können. Denn dies wäre tatsächlich am Sonntag beinahe noch gelungen, nachdem die TSG gegen einen stark aufspielenden Gegner zwischenzeitlich schon mit 1:4 zurücklag. Weil sich aber die Giengener Fußballer nach diesem scheinbar nicht mehr einholbaren Rückstand nochmal ins Spiel zurückkämpften, kippte das Spiel fast nochmal zu ihren Gunsten. Wenn da nicht der Schiedsrichter gewesen wäre…

Viele Worte sollen hierzu nicht verloren werden, aber dessen bester Tag, er fiel definitiv nicht auf diesen Sonntag. Mehr und mehr entglitt diesem im Verlauf der Partie die Rolle des Unparteiischen. Nachdem er in den ersten zehn Minuten noch durch eine absolut vertretbare Elfmeterentscheidung gegen die TSG (1:0-Führungstreffer für Mergelstetten) eine umsichtige Spielleitung aufblitzen ließ, wurden die Entscheidungen mit zunehmender Spieldauer auf beiden Seiten immer kleinlicher. Hart, aber fair geführte Zweikämpfe wurden konsequent abgepfiffen, sodass zwischenzeitlich kaum mehr Spielfluss zu sehen war.

Und vor allem in der zweiten Halbzeit fühlten sich die Giengener Kicker samt Trainerteam von so mancher Entscheidung mehr als nur fehlverstanden: nicht nur übersah der Referee direkt vor dem 3:1-Führungstreffer des SVM ein klares Handspiel eines Mergelstetter Stürmers, der in der Folge nur noch ins Giengener Tor einschieben musste, sondern wiederholte diesen Fehler kurz vor Spielende ein weiteres Mal, nun aber im Mergelstetter Strafraum, als er das Handspiel des SVM-Abwehrspielers nicht abpfiff. Beim Zwischenstand von zu diesem Zeitpunkt noch 4:3 für Mergelstetten also durchaus spielentscheidend. Im Gegenzug erhöhte der SVM nämlich auf 5:3 (nach ebenfalls nicht abgepfiffener Abseitsstellung des Mergelstetter Stürmers). Da half auch der sicher verwandelte Foulelfmeter (nach einem geschenkten Foul an Bastian Heidecker) nicht mehr, das Ergebnis zu drehen.

Ohne Frage, auch ohne Schiedsrichterschelte, lieferte die TSG Giengen gegen die „Zweite“ des SVM keineswegs eine gute Leistung ab und zeigte vor allem in der Rückwärtsbewegung Schwächen, sodass ein Unentschieden an diesem Tag ohnehin das Höchste der Gefühle war.

Nun heißt es, am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den Sportverein Bissingen e.V. dreifach zu punkten. Anstoß im Stadion auf dem Schießberg ist um 15 Uhr. Auch die Reserve ist dann wieder im Einsatz, hier erfolgt der Anstoß um 13 Uhr.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 10 von 106

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.