Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Login Formular



Banner
Home

Kommende Vereinstermine

 
Desolate Schlussphase schmälert teils gute Leistung
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Gut herangekämpft und den Favoriten geärgert, am Ende aber doch noch deutlich verloren: Erneut mussten die TSG-Fußballer auf heimischem Geläuf eine heftige Niederlage einstecken. Zuvor hatte es am vergangenen Mittwoch eine 0:5-Niederlage im Bezirkspokal gegen den SV Mergelstetten gesetzt. Gegen den Aufstiegsaspiranten Eintracht Staufen spielte man lange Zeit gut mit, konnte gegen den Tabellenzweiten sogar fast noch das Spiel drehen und musste sich am Ende doch noch mit einem 2:6 abfinden.

Die TSG war schwach in die Partie gestartet. Gleich zu Beginn stimmte die Zuordnung bei Standards nicht, weswegen Staufen gleich nach dem ersten Eckball in Führung gehen konnte. Der weite Ball, noch von TSG-Keeper Patrick Münch geklärt, fand als Abnehmer am langen Pfosten einen Staufener Abwehrspieler, der ungestört einnetzen konnte. Und auch beim 0:2 spielte die Giengener Mannschaft zu inkonsequent. Der Staufener Stürmer konnte sich in der Folge auf Strafraumhöhe bewegen wie er wollte, beinahe unbedrängt kam er zum Schuss und setze die Kugel platziert ins lange Eck.

 
Gaumannschaftskämpfe am 1. April 2017
Wettkampfturnen
Geschrieben von: Lea R.   

Weiterlesen...
Gaumannschaftskampf Juti E
Weiterlesen...
Gaumannschaftskampf Juti B
Die Gaumannschaftskämpfe der Wettkampfturnerinnen am 1. April in Bettringen waren kein Aprilscherz. Dabei starten Mannschaften aus den Beriechen Heidenheim, Aalen und Schwäbisch Gmünd.

Am morgen ging die Mannschaft der der Juti B an den Start. Die Mannschaft bestand aus Marie Jahraus, Emily Gottmann, Paula Henning und Alexandra Cravotta. In der Mannschaftswertung belegten die 4 Mädchen, mit einer Gesamtpunktzahl von 179,9 Punkten, Platz 3. In der Einzelwertung belegte Alexandra Cravotta Platz 17, Paula Henning Platz 14, Emily Gottmann Platz 9 und Marie Jahraus Platz 4.

Am Nachmittag startet die Mannschaft der Juti E bestehend aus Isabell Zaske, Sarah Heße, Lathisa Kuch, Sarina Haas, Kira Wilke und Nina Siemens. Die Mädchen hatten sich durch einen hervorragenden 3. Platzt bei den Vorkämpfen für den Bereich Heidenheim zu diesem Wettkampf qualifiziert. Mit einer Gesamtpunktzahl von 145 Punkten belegten sie Platz 8. In der Einzelwertung belegte Kira Wilke Platz 56, Nina Siemens Platz 53, Sarina Haas Platz 52, Lathisa Kuch Platz 51, Sarah Heße Platz 42 und Isabell Zaske Platz 30.

 
Höhlenbärenlauf Hürben
Leichtathletik
Geschrieben von: Regina Rettenberger   

Weiterlesen...
Höhlenbärenlauf Hürben
Bei wunderschönem Frühlingswetter fand am vergangenen Samstag in Hürben der Höhlenbärenlauf statt. Mit insgesamt 31 Sportlern hatten wir eine stattliche Zahl an Athlet(innen) am Start.Um 15 Uhr starteten die Schüler auf der 1.560 m Strecke den Wettkampftag. Die TSGler dominierten von Anfang an das Rennen. Die 13jährigen Linus Benz und Eray Yildiz waren sehr bald an der Spitze des Feldes, Linus konnte letztlich in 5:45 min als erster die Ziellinie überqueren. Eray folgte direkt dahinter in starken 5:47 min. Schnellstes Mädchen insgesamt und natürlich in der AK W13 war Maleah Kolb in sehr starken 5:54 min. Elin Burkhardt gewann in überragenden 6:01 die AK W12 vor ihrer Vereinskameradin Yade Walcz (6:16 min), Alessia Russo wurde nach 7:24min 4. Johannes Merkle gewann in der super Zeit von 6:09 min die AK M11. Die Freunde Elias Haffter und Tim Rettenberger liefen miteinander durch den Hürbener Wald, Tim war dann in 7:30 min (1. AK M08) kurz vor Elias in 7:37 min (7. AK M09) im Ziel. Ähnlich knapp war es in der AK W10: Hier konnte Sara Kadrija in 7:39 min Platz 3 erringen vor ihrer Schwester Elina (7:43min) und der Freundin Jesica Zaske (7:51 min)

 
Regional / Kreis Waldlaufmeisterschaft 2017
Leichtathletik
Geschrieben von: Matthias Willer   

Weiterlesen...
Waldlaufmeisterschaft 2017

Strahlender Sonnenschein, trockener Untergrund, zahlreiche Zuschauer entlang der Strecke, eigentlich ideale äußere Bedingungen – das waren die Gegebenheiten für die Regional-Waldlaufmeisterschaften auf dem Giengener Schießberg. In sechs Läufen waren über 210 Teilnehmer aus 18 Vereinen am Start. Die meisten Titel gingen dabei an die gastgebende LG Brenztal und die LG Rems-Welland. Gleichzeitig wurden aus diesem Rennen auch die Kreis-Waldlaufmeisterschaften herausgewertet.

 

 
TSG-Geschäftsstelle geschlossen
Geschäftsstelle
Geschrieben von: Claudia Scheiffele   
Die TSG Geschäftsstelle ist in den Osterferien vom 10. bis 21. April 2017 geschlossen. Ab Dienstag, den 25. April 2017 ist die Geschäftsstelle zu den gewohnten Öffnungszeiten (dienstags von 16 - 18 Uhr, donnerstags von 10 - 12 Uhr) wieder besetzt.

 

 
Männer 1 – 01.04.2017: Rückschlag im Aufstiegsrennen
Handball
Geschrieben von: JK   
Weiterlesen...
Männer 1
TV Steinheim II – TSG Giengen 33:32 (20:15)
 
Einen bitteren Rückschlag im Aufstiegskampf musste die erste Mannschaft vergangenen Samstag hinnehmen. Dass die Gastgeber einige U21-Spieler aus der Württembergliga einsetzten, zählt jedoch nicht als Ausrede. Zu schwach war die eigene Leistung und am Ende fehlte unter dem Strich auch das nötige Quäntchen Glück. Die TSG startete zwar mit zwei schnellen Toren recht gut in die Begegnung, ließ aber von Beginn an die notwendige Aggressivität in der Deckung vermissen. So ermöglichte man es den Steinheimern immer wieder, praktisch unbedrängt, zu Torerfolgen zu kommen. Bis zum 13:12 (21 Min.) blieb die TSG noch auf Schlagdistanz, dann machte sich jedoch das zweite große Manko des Abends, die eigene Chancenverwertung, bemerkbar. Aus der Nahwurfzone wurden etliche Möglichkeiten ausgelassen und die Gastgeber konnten sich folglich auf 20:15 zur Pause absetzen.
 
Nichts zu holen bei der TSG Nattheim II
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Einen Nachmittag zum Vergessen erlebte die Mannschaft der TSG Giengen um Spielertrainer Didi. In der Auswärtspartie gegen die TSG Nattheim II verschenkte man früh einen möglichen Auswärtssieg, weil man den Gastgebern mit jeweils einem Foul- und Handelfmeter einen 2:0-Halbzeitstand ermöglichte.

TSG-Coach Didi vertraute in der Anfangsformation jener Elf, die in der vorigen, siegreich gestalteten Partie gegen Bolheim einen solchen Rückstand noch zu einem 4:2-Sieg gedreht hatte. Nach kurzem Abtasten beider Mannschaften ohne nennenswerte Torszenen gelang es der TSG dann

 
Jahreshauptversammlung 2017
Aktuelles
Geschrieben von: Claudia Scheiffele   

Wir laden alle TSG Mitglieder zu unserer 156. Jahreshauptversammlung am Freitag, 21. April 2017 um 20.00 Uhr im

TSG-Vereinsheim (Jahnstr.14, 89537 Giengen) möchten wir Sie sehr herzlich einladen.

Tagesordnung:    1. Begrüßung

    2. Berichte
        - der Vorstandschaft
        - Finanzen
        - Kassenprüfung
        - der Abteilungen und Ressorts
    3. Grußworte
    4. Entlastungen
    5. Wahlen
    6. Ehrungen
    7. Anträge
    8. Schlusswort des Vorsitzenden

Anträge für die Jahreshauptversammlung müssen schriftlicher mit Begründung 8 Tage vorher beim

1. Vorsitzenden Stefan Briel, c/o Geschäftsstelle, Kirchplatz 2, 89537 Giengen, eingereicht werden.

Der Versammlung des Gesamtvereins geht ebenfalls im TSG-Vereinsheim um 18.00 Uhr die Jugendhauptversammlung mit Sportlerehrung der Jugend voraus.

 
Männer 2 - 25.03.2017: verdiente zwei Punkte
Handball
Geschrieben von: Frederik Kneer   
Weiterlesen...
Männer 2
TSG Giengen II – HSG Oberkochen/Königsbronn II  28:16 (16:8)
 
Am Samstagabend um 18:00 Uhr begrüßte die zweite Männermannschaft die HSG Oberkochen/Königsbronn. Der TSG gelang ein guter Start und dadurch konnte sich die TSG in den ersten Minuten nach und nach einen Vorsprung erspielen. Bereits nach 7 Minuten stand es 5:2 für die Gastgeber. Die HSG tat sich von Anfang an schwer gegen die stimmige Abwehr seitens der Giengener. Hinzu kam wieder einmal eine super Torleistung durch Alexander Günter. Die Angriffe seitens der Gastgeber waren größtenteils gut strukturiert und somit konnte die Führung weiter ausgebaut werden, bis zu einem Halbzeitstand von 16:8.
 
wJA – 28.03.2017: unglückliche Niederlage im letzten Spiel
Handball
Geschrieben von: Kirsten Heißwolf   
Weiterlesen...
wJA
SG Herbrechtingen/Bolheim - TSG Giengen 22:21 (8:13)
 
Schon vor dem letzten Spiel der Saison beim Tabellenzweiten waren die Voraussetzungen alles andere als rosig. Giengens Mädchen mussten mit vier Spielerinnen, die schon seit Wochen an Verletzungen laborieren, antreten. Dennoch waren sie hochmotiviert und wollten zum Abschluss ihrer Jugendlaufbahn eine gute Leistung zeigen. Die erste Spielhälfte war dann auch mit die Beste der Saison.
Von Beginn an bis zum 3:3 in Minute zehn gab es einen offenen Schlagabtausch. Danach konnten sich die gut eingestellten TSG-lerinnen mit 5 Toren in Folge absetzen. Die Abwehr stand gut und ließ die Gastgeberinnen durch ihre doppelte Manndeckung nicht ins Spiel kommen. Bälle wurden erkämpft und durch schnelles druckvolles Spiel erfolgreich verwertet. Nach einer Verletzungspause und anschließender Manndeckung für Giengens Torjägerin Anna Heißwolf folgte in den letzten zehn Spielminuten bis zur Halbzeit erneut ein offener Schlagabtausch. Viele Pfosten- und Lattentreffer in dieser Phase verhinderten leider eine deutlichere Führung der Giengenerinnen, die 5-Tore-Führung konnte jedoch gehalten werden. Kurz vor der Halbzeit zog sich dann auch noch Klara Riester eine Handverletzung zu und es sah nicht gut aus. Zum Glück konnte sie – wenn auch gehandicapt – weiterspielen. Mit einer 13:8 Führung gingen die TSG-lerinnen, die jetzt am Limit spielten, in die Halbzeitpause.
 
Spiel nach starkem Schlussspurt noch gedreht
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Das wäre wohl kaum noch zu erwarten gewesen: Nach 54 Minuten lagen die Fußballer TSG Giengen im Heimspiel gegen den SV Bolheim schon 0:2 zurück. Am Ende stand aber doch noch ein 4:2-Heimsieg. Damit klettert die TSG auf Platz sechs der Tabelle in der Kreisliga B5.

Ohne Frage: etwas Glück war mit im Spiel, aus vier Chancen machte die TSG am Sonntag innerhalb von 18 Minuten vier Tore. Aber letzten Endes setzte sich gegen gleichwertige Bolheimer die Mannschaft mit dem größeren Willen durch – und das, obwohl das Team von Spielertrainer „Didi“ vor allem in der 1. Halbzeit in fast jedem Zweikampf die nötige Konsequenz vermissen ließ.

Woran das lag, weiß man auf dem Schießberg vermutlich selbst nicht mehr so genau, vielleicht auch daran, dass im TSG-Team gleich drei Spieler in der Anfangsformation mit einer Erkältung zu kämpfen hatten. Entsprechend viele Zweikämpfe wurden auch in allen Mannschaftsteilen in den ersten 45 Minuten verloren, eine Konsequenz war somit auch der Gegentreffer zum 0:1, als die TSG-Fußballer zum wiederholten Mal aus der Abwehr heraus gut klären konnten, der Abpraller aber beim Gegner landete und sich der Bolheimer Marcel Brenner diese Vorlage nicht nehmen ließ, sondern für TSG-Keeper Patrick Münch unhaltbar aus 25 Metern im linken unteren Toreck einschoss. Wobei der nicht immer sichere Schiedsrichter eine klare Abseitsstellung eines Bolheimer Stürmers nicht anerkannte, der den Ball zwar nicht mehr berührte, aber Patrick Münch bei diesem Schuss doch entscheidend irritierte.

Bis zur Pause wogte das Spiel auf beiden Seiten hin und her, ohne dass es zu zwingenden Torchancen kam. Auch der Start in Hälfte zwei ging für die TSGler in die Hose. Nach einem Eckball der Bolheimer klärte ein Abwehrspieler den Ball nach außerhalb des Strafraums. Weil aber die TSG wieder zu inkonsequent auf diesen sogenannten „zweiten“ Ball draufging, landete dieser vor den Füßen von Bolheims Mittelfeldmann Jürgen Fronius, der das Leder erneut im TSG-Kasten versenkte. Plötzlich stand es 0:2.

Wer nun schon seine Sachen gepackt und sich auf den Nachhauseweg gemacht hatte, der wird dies später mit Sicherheit bereut haben. Der 0:2-Rückstand war offenbar die Initialzündung im Spiel der TSG, plötzlich machte das Team um Kapitän Kevin Jander das Spiel, gewann die Zweikämpfe und spielte sich sogar Chancen heraus. So wie nach einem Eckball in Minute 72: Getreten von Jander, landete das Leder im

 
Einladung zur Abteilungsversammlung Volleyball
Volleyball
Geschrieben von: Marc Bartmann   

Einladung zur Abteilungsversammlung Volleyball

Liebe Volleyballerinnen und Volleyballer,

ich möchte Euch recht herzlich zu unserer Abteilungsversammlung am 24. April 2017um 20.00 Uhr in die Werner-Briel-Stube (Nebenzimmer TSG-Gaststätte) zu folgender Tagesordnung einladen:

  1. • Berichte Ballspielgruppe und Jugend
  2. • Bericht Freizeitgruppe
  3. • Berichte Mannschaften Mixed
  4. • Berichte Mannschaften Damen und Herren
  5. • Bericht Abteilungskasse
  6. • Entlastung Abteilungsleitung
  7. • Ausblick auf die neue Saison
  8. • Termine 2017
  9. • Verschiedenes / Fragen / Wünsche / Anregungen

Ich freue mich auf eine zahlreiche und rege Teilnahme. 

Mit sportlichen Grüßen, 
Marc Bartmann

 
Ergebnisse Regional-Waldlaufmeisterschaft 2017
Leichtathletik
Geschrieben von: LA-Team   

WLV - Kreis Heidenheim

Regional-Waldlaufmeisterschaften der Region OST 2017

am 26.03.2017 in Giengen (Brenz) - TSG Giengen Ski/Leichtathletik

 
Ergebnisse Kreis-Waldlaufmeisterschaften 2017
Leichtathletik
Geschrieben von: LA-Team   

WLV - Kreis Heidenheim

Kreis-Waldlaufmeisterschaften der Region OST 2017

am 26.03.2017 in Giengen (Brenz) - TSG Giengen Ski/Leichtathletik

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 4 von 81

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.