Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

DOSB IdS Logo Button Stuetzpunktverein ab2018 Farbe

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Login Formular



Home

Kommende Vereinstermine

 
wJC – 25.01.2020: Sieg gegen den Tabellenzweiten
Handball
Geschrieben von: SW   
Weiterlesen...
wJC
SG Hofen/Hüttlingen – JSG Brenztal  29:30 (14:11)
 
Gegen die Gastgeber der SG Hofen/Hüttlingen mussten die Mädels der weiblichen C Jugend im Hinspiel noch eine hohe Niederlage einstecken. Durch eine immer weiter ansteigende Formkurve war das Ziel schon vor dem Spiel klar. Man wollte den Tabellenzweiten so lange es ging ärgern, denn man hatte nichts zu verlieren.
Die JSG startete gut in die Partie konnte bis zur 7. Spielminute mit der SG mithalten. Die Gastgeberinnen konnten sich immer wieder auf 3-4 Tore absetzten. Die JSG Mädels ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und schafften in der 19. Minute den Anschlusstreffer zum 8:7. Wieder legte die SG vor sodass es mit 14:11 in die Pause ging.
Den Start in die zweite Hälfte verpatze die JSG. In der 30. Minute führte Hofen/Hüttlingen mit 6 Toren 18:12. Die JSG startete dann eine tolle Aufholjagd. In der 38. Spielminute wurde der Ausgleich zum 21:21 erzielt. Die SG erarbeitete sich wieder einen 4 Tore Vorsprung 7 Minuten vor Schluss. Die JSG spielte souverän weiter und erzielte in der letzten Minute den Siegtreffer zum 29:30. Den letzten Angriff konnte die JSG verteidigen.
 
Durch eine tolle Mannschaftsleistung hat sich das Team den Sieg mehr als verdient und die Freude nach dem Sieg war zurecht riesig!
 
Es spielten: Neudörfer; Mete, Ritter, Özdemir, M. Brachert, Patti, Müller, Stütz, Aigbobo, Ramadani, Grötzner, Sivrikaya, F. Brachert
 
wJA – 25.01.2020: Niederlage im Topspiel
Handball
Geschrieben von: TS   
Weiterlesen...
wJA
JSG Brenztal - TSG Schnaitheim  22:28 (12:16)
 
Zum Topspiel am Samstagmittag empfingen die Mädels der JSG die TSG Schnaitheim. Das Hinspiel konnte noch souverän mit 10 Toren Unterschied gewonnen werden. Das es dieses Mal kein Selbstläufer im Derby sein wird, war allen Beteiligten im Vorfeld klar.
Leider kam es aus Sicht der JSG nicht zum gewünschten Happy End. Über 60 Minuten lang konnte die Abwehr nicht wie gewohnt überzeugen. Etliche klare Chancen zum Torerfolg wurden nicht genutzt und auch das Tempospiel fand so gut wie nicht statt. Im Angriff fehlte der letzte Wille gegen eine harte Schnaitheimer Abwehr, die der Unparteiische viel zu selten bestrafte. Somit mussten Verletzungen in Kauf genommen werden, die nicht mehr kompensiert werden konnte. Die Gäste aus Schnaitheim feierten somit einen verdienten Auswärtssieg und landeten einen Big Point im Kampf um die Meisterschaft.
Für die Mädels der JSG heißt es jetzt nicht die Köpfe hängen zu lassen und sich wieder auf die Stärken zu konzentrieren. Das nächste Spiel findet am 29. Februar 2020 um 14:00 Uhr in Sontheim statt.

Es spielten: Jennifer Nowak, Lisa Fremd, Leoni Bäurle, Lisa Mack, Marie Lanzinger, Lara Schnabel, Charlotte Papenfuß, Pauline Thumm, Amelie Pürckhauer, Julia Böhm, Julia Späth
 
Die Jahreshauptversammlung der Basketballabteilung der TSG Giengen
Basketball
Geschrieben von: Markos Arapatzis   

„Die Jahreshauptversammlung der Basketballabteilung der TSG Giengen findet am 06. Februar 2020 ab 18:00 Uhr in der Werner-Briel-Stube der Stadiongaststätte der TSG Giengen statt.

Anträge für die Jahreshauptversammlung müssen spätestens 8 Tage vor dem 06. Februar 2020 beim Abteilungsleiter der Basketballabteilung schriftlich mit Begründung eingereicht werden. Später eingehende Anträge können nur mit Zustimmung der Hauptversammlung behandelt werden.

Eure TSG-Basketballabteilung“

 
Bildergalerie: Turn-Show 2020 "Zeitreise"
Turnen
Geschrieben von: Christine L.   

Ein paar schöne Erinnerungen von unserer erfolgreichen Turn-Show 2020 der TSG Giengen mit dem Motto "Zeitreise". 

Bitte auf weiterlesen klicken um alle Bilder zu sehen...

 
Eine Zeitreise mit der Turnabteilung der TSG Giengen bei der Turn-Show 2020
Turnen
Geschrieben von: Kornelia und Christine   

Weiterlesen...
Turn Show 2020
Am Sonntag dem 19. Januar trafen sich ca. 200 Kinder in der vollbesetzten Schwagehalle und zeigten in einer grandiosen Show ihr Können. Begonnen haben die Wettkampfturnerinnen mit einer „Zeitreise durchs Leben“ vom Kleinkind hin zum Greis. Die Rhythmik-Mädels zeigten mit verschiedenen Handgeräten zum Thema „Aus alt macht neu“ ihre tolle Show. Vor der Pause waren die Kinder vom Vorschulturnen dran, die über einen Berg und Tal-Parcours ihren Auftritt „Kunterbunt, hoch und tief durch die Zeit“ präsentierten. Die Kleinsten vom Eltern-Kinde-Turnen zeigten mit viel Spaß eine „Reise durch das Zwergenland“. Mit „unserem Jahr“ führten alle Tänzer des Jazz Dances ihre Show- und Wettkampftänze vor: Begonnen mit den Minis mit einem „Michael Jackson Tanz“, dann die Sparkle Emotion mit dem Hochzeitstanz ihrer Trainerin, danach die Dance Away mit einem aktuellen Musik-Mix und zuletzt die ältesten Enchanted mit einem Tanz auf die Filmmusik „Das Boot“. Inzwischen waren die Zuschauer mit dem „Raumschiff Mädchenturnen“ in der Zukunft angelangt.

Zum Abschluss lieferten alle Teilnehmer gemeinsam zum Lied „Zeitreise“ ein kunterbuntes Schlussbild und jeder Teilnehmer erhielt einen Sportbeutel mit dem Turnabteilungslogo. Die Turnabteilung bedankt sich bei allen Besuchern, Teilnehmern und Helfern für ihr Engagement und den gelungenen Tag!

 

 
Ausflug in die Turni Tobehalle nach Aalen
Turnen
Geschrieben von: Kornelia   

13 Kinder vom Mädchenturnen und den Jazzminis mit ihren Trainerinnen Caro, Vanessa und Kornelia machten sich mit dem Zug auf den Weg nach Aalen. Dort erwartete sie die Turin Tobe Halle mit vielen Turngeräten, die zum Ausprobieren und Herumtoben einluden. Veranstalter war der Turngau Ostwürttemberg, der alle Kinder der zugehörigen Vereine eingeladen hatte. Sehr beliebt war das Riesentrampolin, aber auch die Airtrackbahnen und die Bobbycarabfahrt. Nach einem kurzen Picknick im Stadtgarten wurde die Rückfahrt angetreten.

Weiterlesen...
Bobbycarabfahrt
Weiterlesen...
Riesentrampolin
Weiterlesen...
Turni Tobe Halle
Weiterlesen...
Turni Tobe Halle1
Weiterlesen...
Stadtgarten Aalen

 
Gaukunstturnmeisterschaften in Bohlheim
Wettkampfturnen
Geschrieben von: Lea R.   

Weiterlesen...
Gaukunstturnmeisterschaften
Weiterlesen...
Gaukunstturnmeisterschaften
Am 7. Dezember 2019 fanden die Gaukunstturnmeisterschaften 2019 in Bolheim statt. Dabei gingen 23 Turnerinnen der TSG Giengen an den Start. Die jünsten Turnerinnen starteten in der Juti F 7 Jahre. Bei starker Konkurenz erreichte Mira Ludwig Platz 5 und Isabella Haas Platz 10. In der ein Jahr älteren Juti E 8 Jahre starteten 3 Turnerinnen. Dabei belegten Mia Reisinger einen hervorragenden 2. Platz, Sarina Haas ganz knapp den 4. Platz und Carlotta Benitsch den 14. Platz. In der Juti E 9 Jahre belegte Lea-Sophie Schuster den 10. Platz, Tamina Edel den 13. Platz und Saskia Doubek den 19. Platz. In der Juti D 10 Jahre ging nur Nina Siemens für die TSG Giengen an den Start. Sie belegt bei sehr starker Konkurrenz den 14. Platz. Die ein Jahr älteren Mädchen der Juti D 11 Jahre belegten bei ebendfalls sehr starker Konkurrenz mit Juelie Gabel Platz 15, Isabell Zaske Platz 21, Tiana Roth Platz 24 und Sarah Heße Platz 25. In der Juti C 12 Jahre belgte Jette Trüper Platz 11 und Beatrix Melzer erreichte in der Juti C 13 Jahre einen hervorragenden 1. Platz. In der offenen Klasse ab 14 Jahren gab es nur wenig Konkurrenz. Es belegten Hannah Fiala Platz 1, Janin Marambio-Widenmann Platz 2, Johanna Beermünder Platz 3, Alexandra Cravotta Platz 4, Karolina Dercho Platz 5, Hannah Heße Platz 7, Sabina Müller Platz 8 und Mara Demirici Platz 9.

 

 

 
Regionalmeisterschaften Ulm
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Weiterlesen...
Regio Ulm 2020 1
Aus ganz Baden-Württemberg und dem benachbarten Bayern waren Athleten in die Ulmer Messehalle angereist, um sich bei den offen ausgeschriebenen Regional-Hallenmeisterschaften zu messen. Besonders bei der weiblichen U18 hatten die Wettkämpfe das Niveau einer Landesmeisterschaft. Auch 5 Giengener Athleten zeigten dabei recht ansprechende Leistungen.

Anja Illenberger wurde über 60 m Hürden in 11,24 sec 7 in der AK WU20. Dreimal im Einsatz in der AK WU18 war Neuzugang Kathrin Maurer. Mit 4,74 m beim Weitsprung erzielte sie im riesige Teilnehmerfeld Rang 22. Die 60 m sprintete sie im Vorlauf in 8,75 sec; die 60 m Hürden in 10,38 sec. Im Endlauf der W15 über 60 m stand auch Johanna Beermünder; sie wurde 16. in 8,97 sec. Außerdem wurde sie 17. im Weitsprung mit 3,99 m und schaffte die 60 m Hürden im 3er Rhythmus in11,07 sec. Vereinskameradin Emely Tuchscherer schaffte mit 4,08 m im Weitsprung als 14. ihr bestes Ergebnis. Die 60 m sprintete sie in 9,37 sec und die 60 m Hürden in 11,26 sec. Gleich in seinem 1. Jugendjahr schaffte Linus Benz den Endlauf über 60 m. Er belegte nach 7,81 sec den 11. Rang.

Weiterlesen...
Regio Ulm 2020 2
Weiterlesen...
Regio Ulm 2020 3
Weiterlesen...
Regio Ulm 2020 4

 

 
wJA – 11.01.2020: Erfolgreicher Rückrundenstart
Handball
Geschrieben von: TS   
Weiterlesen...
wJA
TSG Eislingen - JSG Brenztal  18:33 (7:14)
 
Zum letzten Auswärtsspiel der Saison 19/20 waren die Mädels zu Gast bei der TSG Eislingen. Im Hinspiel konnte man sich einen 26:21 Heimsieg erkämpfen.
Die JSG startete gut in das Spiel. Bereits nach 5 Minuten konnte man sich mit 4:0 absetzen. Dieser Vorsprung wurde kontinuierlich zur Halbzeit ausgebaut. Eine sehr gut aufgelegte Torhüterin und eine starke Abwehrleistung waren hier ausschlaggebend. Über 60 Minuten lang hielt man das Tempo hoch und konnte somit einen ungefährdeten Auswärtssieg erzielen.
 
Am 25.01.20 findet das Topspiel der Bezirksliga um 15:30 Uhr in Sontheim statt. Zu Gast ist die TSG Schnaitheim. Beide Mannschaften stehen mit nur einer Niederlage an der Tabellenspitze. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

Es spielten: Jennifer Nowak, Lisa Fremd, Leoni Bäurle, Lisa Mack, Marie Lanzinger, Lara Schnabel, Charlotte Papenfuß, Pauline Thumm, Amelie Pürckhauer, Julia Böhm
 
wJC – 11.01.2020: Gute Leistung reicht leider nicht zum Sieg
Handball
Geschrieben von: SW   
Weiterlesen...
wJC
HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf – JSG Brenztal 23:18 (11:7)
 
Im ersten Spiel des Jahres wollten die Mädchen der weiblichen C Jugend an die gute Leistung am Ende des letzten Jahres anknüpfen. Leider fehlten aufgrund verschiedener Termine und Krankheit drei Rückraumspielerinnen, sodass die Wechselmöglichkeiten sehr begrenzt waren.
Bis zum 6:6 in der 12. Minute konnte die JSG gut mit dem Gastgeber mithalten. Bis zur Halbzeit konnte Wi/Wi/Do mit vier Toren davonziehen.
 
Nach der Halbzeit konnten die JSG Spielerinnen weitere Kräfte mobilisieren. In der 34. Spielminute schaffte die JSG den Ausgleich. Da es keine Wechselmöglichkeiten im Rückraum gab wurden die Kräfte von Minute zu Minute kleiner. Das nutze die HSG aus und gewann am Ende 23:18.
 
Es spielten: Neudörfer, Ritter, Özdemir, M. Brachert, Patti, Müller, Stütz, Sivrikaya, F. Brachert
 
Viele Erfolge für F-Jugend-Kicker der TSG Giengen
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Zwischen den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel, aber auch im neuen Jahr war die F-Jugend der TSG Giengen gleich bei mehreren Turnieren erfolgreich im Einsatz.

Den Auftakt bildete das Turnier in Steinheim, wo das Team von Mathias Ostertag in der ersten Partie die zweite Mannschaft des Gastgebers mit 7:0 deklassierte. Eine völlig andere Herausforderung wartete im Anschluss mit dem FSV Waiblingen, hier verlor man am Ende mit 0:3. Ebenfalls nichts zu holen war auch im Anschluss gegen den 1. FC Heidenheim, dem man mit 0:4 unterlag. Deutlich leichter war da die Aufgabe gegen die TSG Schnaitheim, die mit 7:0 besiegt werden konnte. In der abschließenden Partie gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim siegte man erneut, dieses Mal mit 3:1. Es spielten: Robin Dietrich, Paul Brandner, Alina Kordis, Levi-Jona Ostertag, Angelos Demirtzoglu, Serfinc Celik, Ibrahim Elmir, Dennis Niederquell, Hannes Ueberholz

Nur einen Tag später gingen zwei Teams in Königsbronn an den Start. Am Vormittag schlug sich die F2 von Daniel Heidecker außerordentlich gut, zum Auftakt siegte man gegen die TSG Schnaitheim II mit 4:1, gegen den SVH Königsbronn III gab es einen 2:0-Sieg. Einen knappen 2:1-Sieg sicherte man auch gegen den TSV Oberkochen, gegen den TV Steinheim II hieß es am Ende 4:0. Von der TG Böhmenkirch trennte man sich zum Abschuss torlos. Es spielten: Hannes Ueberholz, Mathias Steeb, Loukas Bozinis, Leonardo Lionti, Jakob Heidecker, Angelos Demirtzoglu, Lienhart Savelyev, Alina Kordis

Am Nachmittag trat dann die F2 von Daniel Heidecker und Mathias Ostertag beim gleichen Turnier an. Die TSB Schwäbisch Gmünd II besiegte man im ersten Turnierspiel deutlich mit 10:0, ähnlich deutlich wurde es beim 8:0 gegen Königsbronn II. Eine knappe 0:1-Niederlage bezog man anschließend gegen den TV Steinheim I, bevor man beim 6:3 gegen die TSG Hofherrnweiler II wieder zurück in die Erfolgspur fand. Zum Abschluss gab es ein 7:0 gegen Böhmenkirch I. Es spielten: Robin Dietrich, Paul Brandner, Serdinc Celik, Dennis Niederquell, Levi-Jona Ostertag, Ibrahim Elmir, Jakob Heidecker, Mohammed Maamo

Kurz vor dem Jahreswechsel stand das Hallenmasters in Nattheim auf dem Programm. Die F2 von Artur Reichel und Lienhart Savelyev schlug sich auch hier am Vormittag wacker, holte zu Beginn gegen die Union Wasseralfingen ein 1:1 und siegte im Anschluss mit 2:0 gegen die TSG Nattheim II. Ebenfalls einen Sieg landete man gegen den SV Mergelstetten, mit 3:1 verließ man als Sieger das Spielfeld. Allein gegen den 1. FC Heidenheim geriet man beim 0:7 böse unter die Räder. Es spielten: Hannes Ueberholz, Demian Bojko, Loukas Bozinis, Michael Saiter, Leonardo Lionti, Matteo Margani, Maxim Reichel, Lienhart Savelyev

Im Anschluss ging die F1 von Mathias Ostertag ebenfalls in Nattheim an den Start. Dabei gab es zum Auftakt gegen den Gastgeber TSG Nattheim ein 4:4, nachdem man zuvor mehrmals in Rückstand geraten war. Deutlich mit 5:0 besiegt wurde im Anschluss der FC Härtsfeld, bevor man gegen den FV Sontheim eine unnötige 2:4-Niederlage bezog. Einen verdienten 4:1-Sieg feierte die TSG im besten Turnierspiel zum Abschluss gegen den FC Gundelfingen. Es spielten: Robin Dietrich, Lorent Alija, Angelos Demirtzoglu, Mohammed Maamo, Serdinc Celik, Ibrahim Elmir, Paul Brandner, Levi-Jona Ostertag.

Ins neue Jahr startete die TSG-F-Jugend mit dem Turnier in Neresheim. Dort siegte das Team von Mathias Ostertag zum Auftakt gegen den Gastgeber deutlich mit 8:2, im Anschluss gab es einen knappen 2:1-Sieg gegen den FC Härtsfeld. Keine Tore fielen im Duell gegen den SV Elchingen, im letzten Gruppenspiel bezog man eine 0:2-Niederlage gegen den TV Steinheim. Als Gruppenzweiter traf die TSG im Halbfinale auf den SV Eintracht Kirchheim/Dirgenheim und setzte sich hier verdient mit 3:1 durch. Im Finale des Turniers traf man erneut auf den TV Steinheim, kassierte aber leider schon nach wenigen Sekunden den ersten Gegentreffer, während auf der Gegenseite kein Ball ins Netz fand. Kurz vor Schluss fiel Tor Nummer zwei aus Steinheimer Sicht – und so siegte am Ende auch verdient die beste Mannschaft des Turniers. Es spielten: Robin Dietrich, Hannes Ueberholz, Levi-Jona Ostertag, Lorent Alija, Alina Kordis, Angelos Demirtzoglu, Serdinc Celik, Mohammed Maamo.

Am letzten Ferienwochenende stand zudem das Turnier in Schnaitheim an. Dort ging die F2 von Artur Reichel erneut vormittags an den Start. Gegen den TV Steinheim gab es dabei zu Beginn ein 1:1, knapp unterlegen war man anschließend dem TSV Neu-Ulm beim 1:2. Ebenfalls verloren ging die Partie gegen die TSG Schnaitheim, hier hieß es am Ende 0:1. Einen 2:1-Sieg feierte man dann gegen Stern Mögglingen, bevor im abschließenden Spiel gegen den 1. FC Heidenheim eine 0:6-Niederlage zu Buche stand. Es spielten: Alina Kordis, Leonardo Lionti, Demian Bojko, Arianit Hetemi, Michael Saiter, Omar Haj Yousef, Loukas Bozinis, Maxim Reichel

Für die F1 von Daniel Heidecker und Mathias Ostertag hieß der erste Gegner am Nachmittag TSG Schnaitheim II. Hier feierte man einen verdienten 3:0-Sieg, bevor mit der besten Turnierleistung die SG Bettringen mit 1:0 geschlagen werden konnte. Einen 2:1-Sieg feierte man gegen den SV Mergelstetten, bevor man sich in der letzten Partie des Tage beim 1:2 gegen die Union Wasseralfingen selbst ein Bein stellte. Es spielten: Robin Dietrich, Dennis Niederquell, Serdinc Celik, Jakob Heidecker, Levi-Jona Ostertag, Mohammed Maamo, Ibrahim Elmir, Lorent Alija.

Am kommenden Wochenende nimmt die F-Jugend der TSG Giengen an Turnieren in Abtsgmünd und Lonsee teil.

Weiterlesen...
0a2f26e0 0835 4ddd 9147 6a52d419a121
Weiterlesen...
820b237e 6156 4452 bf31 966338e1a269
Weiterlesen...
6623f43a 9696 4b3e 8890 4756edfcdfe4
Weiterlesen...
ba55c60b aaf5 4d2a ac4d 00df81c452ea
Weiterlesen...
ef9e457d c824 48c8 a5bb 903d8ff1902b
Weiterlesen...
IMG 0295
Weiterlesen...
IMG 0411
Weiterlesen...
IMG 0422

 
Lauinger Dreikönigslauf 06.01.2020
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Weiterlesen...
Dreikönigslauf 2020
Bei Nebel, Minusgraden und zum Teil rutschigem Untergrund fand der Lauinger Dreikönigslauf mit 462 Finishern statt. Von der TSG Giengen starteten 10 Läufer ins Neue Jahr, 9 davon standen auf dem Siegerpodest.

Im Lauf über ca. 5,3 km Lief Fadal Yasin in schnellen 20:56 min zum Altersklassensieg in der MU20. Salvatore Salemi (M35) sicherte sich nach 23:30 min den 3. Rang. Freuen konnte sich auch Lars Bader über Platz 2 bei den MU14 nach 27:47 min. In der viertschnellsten Zeit der Frauen lief Mutter Daniela Bader als Siegerin der W35 starke 24:31 min. Nie war Annika Arndt, als Siegerin der AK WU20, schneller wie 25:31 min. Auch Ute Fetzer überzeugte in der neuen Altersklasse W60 als Siegerin in 27:12 min, immerhin lief die älteste Starterin als 15. Frau von 98 Starterinnen ins Ziel.
Unter 153 Teilnehmern über 10,5 km kam Sascha Baß als Gesamt 4. In sehr guten 38:03 min ins Ziel, was Rang 2 in der Altersklasse Männer bedeutete. Ciara Elsholtz durfte sich über ihren 1. Sieg in der AK W20 nach 49:44 min freuen. Ihr gleich machte es Lisa Schilk als Erste in der AK WU18 nach 54:23 min. In der starken AK M40 belegte Julius Gaschler Rang 6 nach 51:05 min.

Hier gehts zu allen Bildern:

 
Weihnachtsfeier der KiSS-Tiergruppen
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   

Am 18. Dezember fand, in der Walter-Schmidt-Halle, die Weihnachtsfeier der Kiss Tiergruppen statt. Neben den zahlreichen Aufbauten, wie zum Beispiel eine Mattenschräge, ein Kletterpacour und vielen anderen Sachen, konnten die Kinder sich mit Getränken, Plätzchen und Lebkuchen stärken. Für das Wohlergehen der Eltern wurde mit Kaffee und Kuchen auch gesorgt. Die Kinder konnten von 15 Uhr bis 17:30 Uhr toben und alles machen auf das sie Lust hatten. Doch als dann der Nikolaus um ca. 16:30 Uhr kam, waren die rund 60 Kinder sehr erfreut und aufgeregt. Bevor es allerdings Geschenke vom Nikolaus gab, mussten die Kinder im erst zeigen was man denn auf den einzelnen Aufbauten quer durch die Halle machen konnte. Als das erledigt war sangen die Kinder noch für den Weihnachtsmann und sagten Weihnachtsgedichte auf, was den Nikolaus dann überzeugte die Geschenke zu Verteilen. Für die Kinder gab es einen großen Schoko Weihnachtsmann und eine Mandarine. Und als der Nikolaus die Halle wieder verlassen hatte, hatten die Kinder noch ein wenig Zeit herum zu toben, bis die Weihnachtsfeier sich dem Ende zuneigte.

 
Weihnachtsfeier der Pampersliga
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   

Am 16.12 fand, in der TSG-Halle in Giengen, die Weihnachtsfeier der KiSS Pampersliga statt. Die Weihnachtsfeier ging von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr. Die Kinder konnten sich auf den zahlreichen Aufbauten austoben wie zum Beispiel dem Bällebad und der Mattenschräge, bis dann um 15.20 Uhr der Weihnachtsmann eintrat. Anfangs waren die Kinder etwas schüchtern, doch dann turnten sie ihr Können dem Weihnachtsmann vor. Er selber hatte natürlich auch seinen Spaß und turnte mit den Kindern mit. Der Weihnachtsmann war sehr stolz auf die Kinder und verteilte seine Weihnachtsgeschenke, die aus einem Schokoladennikolaus und einer Mandarine bestand. Um 16.00 Uhr gingen die Kinder mit ihren Eltern nach einem sportlichen Nachmittag wieder heim. Eine sehr gelungene Weihnachtsfeier!

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 4 von 127

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz