Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

DOSB IdS Logo Button Stuetzpunktverein ab2018 Farbe

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Home Aktuelles

Kommende Handball Termine

 
Handball
MJA (06.02.2010): Ungefährdeter Sieg in Göppingen PDF Drucken E-Mail
Handball
Geschrieben von: Jochen Karow   
Sonntag, den 07. Februar 2010 um 11:30 Uhr

 

Einen ungefährdeten Sieg konnte die männliche A-Jugend am vergangenen Samstag bei der zweiten Mannschaft des HT Göppingen einfahren. Trotz Fehlen einiger Stammspieler – beispielsweise ohne etatmäßigen Kreisläufer – kam das Team beim Tabellenletzten zu einem recht deulichen Sieg.

Bei frühem Spielbeginn (12:00 Uhr) wurde doch recht schnell deutlich, dass dem ein oder anderen Spieler die Freitagsabend-Aktivität noch sprichwörtlich in den Beinen steckte. Zu lethargisch agierte man in der Abwehr, und im Angriff wurden etliche – zwar sehr gut herausgespielte – Chancen nicht konsequent genutzt. Doch nach und nach wachte die Mannschaft glücklicherweise auf und man konnte sich über 4:7, 6:12 auf 7:17 absetzen. Beim Halbzeitstand von 9:19 ging es in die Kabine.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich der Ersten. Mit der Gewissheit, dieses Spiel nicht mehr aus der Hand zu geben, „plätscherte“ die Partie von Seiten der TSG vor sich hin. Die Mannschaft verwaltete den Vorsprung und konnte letztendlich einen 17:38 Sieg verbuchen.

 

Es spielten:

Jochen Renelt – Benedikt Grötchen (11/1), Drilon Bugani (7/3), Manuel Mallidis (4), Dennis Schellenberger (1), Michael Lindel (2), Patrick Geyer (6), Michael Späth (2), Philipp Frühsammer (5).

 
MJA (30.01.2010): Sieg in Eislingen PDF Drucken E-Mail
Handball
Geschrieben von: Jochen Renelt   
Mittwoch, den 03. Februar 2010 um 22:25 Uhr

 

Das Spiel in Eislingen begann mit einem eher holprigen Start. Da wir im Angriff einige male den Ball verspielten lagen wir prompt mit 5:1, dann mit 6:2 hinten. Nach diesem schwachen Anfang nahm Trainer Jochen Karow die erste Auszeit. Diese zeigte auch Wirkung, denn nach einigen aufbauenden Worten ging es wieder zurück ins Spiel und es lief schon etwas besser. Mit entscheidend dafür war, dass die Torchancen nun besser genutzt wurden. Es gelang uns den Abstand auf 9:6 zu verkürzen. Von nun an hatten wir den Eislinger Angriff deutlich besser im Griff und so schafften wir es bis zur Pause mit 9:10 in Führung zu gehen.

In der 2. Halbzeit stand die Abwehr weiterhin sehr gut. Aufgrund vieler nicht genutzter Torchancen schafften wir es leider nicht den Abstand deutlicher zu gestalten und Eislingen blieb weiter dran. Am Ende gewannen wir das Spiel mit 23:25 und holten uns so die wichtigen 2 Punkte.


Es spielten:

Jochen Renelt – Benedikt Grötchen (6), Drilon Bugani (4/2), Manuel Mallidis (6), Bernd Fischer (4), Dennis Schellenberger, Max Bux, Michael Lindel, Patrick Geyer, Michael Späth (5/1).

 
TSG Giengen - HSG Friedingen-Mühlheim 24:27 (9:11) PDF Drucken E-Mail
Handball
Geschrieben von: Anke Mühlberger   
Montag, den 01. Februar 2010 um 08:16 Uhr

Weiterlesen...
Damen im Einsatz
Eine bittere und äußerst unglückliche Heimniederlage mussten die Giengener Handballerinnen in der Württembergliga gegen den Tabellenzweiten HSG Fridingen-Mühlheim hinnehmen. Die Gäste gingen gleich im ersten Angriff mit 0:1 in Führung, doch Franziska Steier traf im Gegenzug zum Ausgleich. Giengen stand sicher in der Abwehr, doch auch Fridingen verteidigte gut und gab der TSG nicht viele Möglichkeiten zum Torschuss. Zwei schnelle Treffer von Rechtsaußen brachte der HSG eine 1:3 Führung, Hanna Trittler hielt ihre Mannschaft mit dem Anschlusstreffer im Spiel. Probleme hatte Giengen insbesondere mit den schnellen Anspielen der Gäste. Auch einige Ballgewinne konnte der Gegner immer wieder zu Gegenstößen nutzen.
 
Männl.C-Jugend - Heimspiel am 30.01.10 PDF Drucken E-Mail
Handball
Geschrieben von: Michaela Tenyer   
Montag, den 01. Februar 2010 um 08:08 Uhr

Männl.C-Jugend

Am Samstag spielten die Jungs der C-Jugend in der Giengener Schwagehalle gegen das Team aus Bettringen. Da diese Mannschaft momentan den vorletzten Tabellenplatz belegt, ging man von Giengener Seite aus recht siegessicher ins Spiel. Doch es zeigte sich erneut, dass die Gegner nicht zu unterschätzen waren. Baumis Jungs kamen nicht so richtig in die Gänge und spielten eher steif und verschlafen in der Abwehr. Es war ein zähflüssiges Spiel und keiner kam so richtig zum Zug. So kam es, dass man zur Halbzeitpause 11:13 hinten lag.

 
Heimsieg gegen Bargau 24:23 * weibl. Jugend C PDF Drucken E-Mail
Handball
Geschrieben von: Gisela Sannwald   
Montag, den 25. Januar 2010 um 17:21 Uhr

Eine starke erste Halbzeit und viel Kampfgeist in der Schlussphase waren der Garant für den Sieg über die Gäste vom TV Bargau. Durch diesen knappen 24 : 23 Sieg erkämpften sich die TSG-Mädchen wieder den 6. Platz in der Tabelle. Obwohl es nach der Winterpause das erste Spiel für die C-Jugend-Mädchen war, starteten die Giengenerinnen hellwach in die Partie. Beherzt agierte die Abwehr und schnelles Spiel nach vorne führte dazu, dass die Gastgeberinnen mit 5:4 in Führung gehen und diese Führung dann weiter ausbauen konnten. In dieser Halbzeit klappte vor allem das Zusammenspiel und führte zu schön herausgespielten Treffern. Fast alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen, während den Gegnerinnnen aus Bargau in dieser Phase nicht so viel gelang, da die TSG-lerinnen die gegnerische Spielmacherin gut abgedeckt hatten. Mit einer 14 : 10 Halbzeitführung ging es in die Pause.

Für die zweite Spielhälfte hatten sich die C-Jugend-Mädchen viel vorgenommen, sie kamen jedoch nicht so richtig ins Spiel. Sie hatten nicht nur ihren Spielrhythmus verloren, sondern leisteten sich auch haarstäubende Aussetzer in der Abwehr. Die Gegnerinnen aus Bargau nutzten diese Verunsicherung der Heimmannschaft, holten den Rückstand Tor um Tor auf und erzielten vorübergehend sogar die Führung. Auch wenn die TSG-Mädchen beim 18 : 20 sogar mit zwei Toren im Rückstand lagen, war ihr Kampfgeist ungebrochen. Durch zwei erfolgreiche Strafwürfe und einen Gegenstoß eroberten sie sich die Führung zurück und lagen kurz vor Spielende 24 : 22 vorne. Der Anschlusstreffer der Bargauer in den Schlusssekunden konnte den zweiten Heimsieg nicht mehr gefährden.

Es spielten: Leonie Krehl, Dilara Kocyigit, Corinna Bosch, Ina Heißwolf, Daniela Hüsken, Laura Mattausch, Rebecca Jäger, Carla Gentner, Christin Forell, Clarissa Weiss, Anna Heißwolf, Svenja Wiegandt

 
« StartZurück211212213214215216217218219220WeiterEnde »

Seite 216 von 232

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz