Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Home Fußball

Kommende Fußball Termine

 
Fußball


TSG-Fußballer holen nach schwachem Spiel noch einen Punkt PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 15. Oktober 2018 um 15:28 Uhr

Für die Zuschauer war dieses Spiel mit Sicherheit keine Augenweide: 2:2 trennten sich die TSG Giengen und der FC Härtsfeld in einer zwar umkämpften, in spielerischer Hinsicht aber schwachen Partie der Kreisliga B5. Zum Ende hin stand dann vor allem der Schiedsrichter im Mittelpunkt.

Ohne Frage war am vergangenen Samstag auch kaum mehr zu erwarten als ein Spiel mit vielen langen Bällen, die wechselweise von den beiden Defensivreihen abgewehrt wurden, sodass ein spielerischer Leckerbissen schon früh in der Partie nicht zu erwarten war. Angesichts des doch sehr holprigen Geläufs im Stadion auf dem Schießberg, das schon lange mal wieder ein paar ordentliche Regenschauer vertragen könnte, auch kein Wunder: an ein vernünftiges, sauberes Kurzpassspiel war auf beiden Seiten nicht zu denken.

Und so plätscherte die Partie die meiste Zeit etwas vor sich her, Torraumszenen gab es kaum. Nur einmal tauchte TSG-Kapitän Felix Weller, schön in die Gasse freigespielt von Romanus Ihezie, gefährlich vor dem Härtsfelder Keeper auf und spitzelte die Kugel knapp am Tor vorbei. Noch in der Aktion wurde er vom gegnerischen Torhüter gelegt – eigentlich ein klarer Strafstoß. Doch der Elfmeterpfiff des nicht immer sicheren Referees aus Blaubeuren blieb aus. In der Folge erarbeitete sich die TSG zwar einige Torchancen, wirklich konsequent wurde aber kein Angriff zu Ende gespielt. Auf der Gegenseite blieb der Kreisliga A3-Absteiger Härtsfeld offensiv komplett blass – und so ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

In der zweiten Spielhälfte erarbeitete sich der Gast dann deutlich mehr Spielanteile und zeigte auch mehrere Offensivaktionen, die TSG hielt aber zunächst noch gut dagegen, sodass Chancen weiterhin Mangelware blieben. Mit seinen Angriffsaktionen konnte das Team von Trainer Bastian Heidecker, der an diesem Tag selbst in der vordersten Sturmreihe auflief, aber auch keine wirklichen Akzente setzen und so bedurfte es eines überraschenden Treffers der Härtsfelder, um die Partie wieder etwas spannender zu gestalten. Ein weiter Einwurf wurde unglücklich von einem TSG-Verteidiger mit dem Kopf verlängert, sodass am langen Pfosten der Mittelfeldspieler den Ball nur noch über die Linie zu drücken brauchte. 0:1 aus Giengener Sicht.

Doch schon wenige Zeigerumdrehungen später der Ausgleich: nach einem vom gegnerischen Torhüter abgewehrten Freistoß, reagierte Daniel Lorenz am handlungsschnellsten und drosch das Leder über die Linie zum 1:1. Doch nur kurze Zeit später der nächste Nackenschlag: nach einer Ecke konnte die TSG trotz mehrmaligen Versuchen den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären, sodass Härtsfeld am Ende erneut in Führung gehen konnte.

1:2 stand es da aus Giengener Sicht – und jetzt überschlugen sich die Ereignisse: nach einem langen Ball auf Bastian Heidecker und einem Laufduell gegen zwei Gegenspieler kam der Stürmer im gegnerischen Strafraum zu Fall – und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Felix Weller zum 2:2-Ausgleich – trotz der nicht enden wollenden Proteste der Härtsfelder. Und die gingen am Ende so weit, dass ein erst Mitte der zweiten Halbzeit eingewechselter Gästespieler wegen mehrmaligen Meckerns vom Platz verwiesen wurde.

Am Ende aber ein aufgrund des Spielverlaufs doch verdientes Unentschieden, das keinem der beiden Teams wirklich weiterhilft.

Besser machte es die TSG-Reserve in ihrem Spiel: das Team um die Trainer Stefan Vogel und Alex Engel drehte einen 0:1-Rückstand noch in einen 2:1-Sieg (Tore von Yasin Yildiz per Elfmeter und Engel selbst) und bleibt damit im aktuellen Kalenderjahr weiterhin ungeschlagen.

Weiterlesen...
IMG 6162
Weiterlesen...
IMG 6165
Weiterlesen...
IMG 6171

 

 
Mit 4:2-Auswärtserfolg wieder zurück in der Erfolgsspur PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 08. Oktober 2018 um 15:11 Uhr

Mit einem verdienten 4:2-Sieg kehrten die Fußballer der TSG Giengen vom Gastspiel beim SV Mergelstetten II zurück. Nach einer mehr als überzeugenden Leistung in der ersten Hälfte, baute die TSG im zweiten Spielabschnitt deutlich ab und machte die Partie zeitweise noch unnötig spannend.

Dabei war das Team um das Trainergespann Bastian Heidecker und Sebastian Niebisch gleich zu Beginn mit sehr viel Engagement und konzentriert zu Werke gegangen, zeigte also ein völlig anderes Gesicht als noch vor Wochenfrist bei der 0:1-Niederlage gegen den SV Altenberg. Schon allein die Spielzüge gingen gleich mehrfach überzeugend über die Bühne, die TSG erspielte sich gleich mehere Großchancen, einmal mehr haperte es aber an der Verwertung selbst einfacher, hochkarätiger Chancen. Es dauerte folglich bis zur 20. Minute, bis die TSG verdient in Führung gehen konnte. Das Zuspiel von Fabio Staudenmaier landete bei seinem Sturmpartner Christian Drago und dieser verwandelte sicher mit seinem ersten Saisontreffer zur 1:0-Führung aus Giengener Sicht.

Und es wurde noch besser: zwar ließ die TSG auch in der Folge reihenweise gute Chancen liegen, dennoch konnte nun Staudenmaier selbst nach Zuspiel von Kevin Jander mit einem Heber über den Gästekeeper hinweg auf 2:0 (29.) erhöhen. Und auch am dritten Treffer war Mittelfeldstratege Jander beteiligt: sein Distanzschuss in der 35. Minute klatschte an die Latte, den Abpraller verwertete „Cri“ Drago zum 3:0-Pausenstand. Bis dahin war von den Mergelstetten II in diesem Spiel noch nicht viel zu sehen, während die TSG die vielleicht beste Halbzeit in der bisherigen Saison ablieferte. Allein die Führung hätte zu diesem Zeitpunkt noch deutlich höher ausfallen können.

Den zweiten Spielabschnitt begann der SVM II dann auch deutlich druckvoller, während die TSG über die gesamten verbliebenen 45 Minuten nur noch in Teilen überzeugen konnte. Die Chance, die Führung auszubauen, hatte dann aber dennoch Kapitän Felix Weller auf dem Fuß: einen an ihm verursachten Foulelfmeter parierte SVM-Keeper Patrick Roth aber bravourös, sodass es beim zwischenzeitlichen 0:3 aus Sicht der Mergelstetter blieb. In der 61. Minute gelang dann aber doch der Anschlusstreffer zum 1:3, als Peter Kiesel aus stark abseitsverdächtiger Position einen von TSG-Keeper Patrick Münch gehaltenen Abpraller einnetzen konnte.

Der SVM II blieb am Drücker, doch zunächst sollte erneut Christian Drago im Mittelpunkt stehen: der Stürmer wurde zunächst ein erstes Mal im Strafraum von zwei Gegenspielern angegangen, der Elfmeterpfiff blieb aber ebenso aus wie kurze Zeit später eine Bestrafung für einen Mergelstetter Spieler, der den Torschützen zum Giengener 4:1 nach dem Torschuss noch so am Kopf traf, dass dieser mit einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Dem SVM gelang in der Folge erneut der Anschlusstreffer zum 2:4 durch Kapitän Joachim Vetter, mehr sollte an diesem Tag aber nicht gelingen, sodass die TSG alles in allem verdient mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten konnte.

Bereits am kommenden Samstag steht für die TSG Giengen bereits das nächste Pflichtspiel an. Kreisliga A3-Absteiger FC Härtsfeld ist dann zu Gast auf dem Schießberg. Anpfiff der Partie ist um 15.30 Uhr. Ab 13.30 Uhr ist bereits die Reserve der TSG im Einsatz und will ihre Serie ohne Niederlage im Kalenderjahr 2018 natürlich weiter ausbauen.

Weiterlesen...
IMG 6120
Weiterlesen...
IMG 6128
Weiterlesen...
IMG 6133
Weiterlesen...
IMG 6145

 

 

 
TSG-Fußballer unterliegen mit 0:1 gegen Tabellenführer SV Altenberg PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 01. Oktober 2018 um 13:50 Uhr

Eine knappe, aber im Großen und Ganzen verdiente 0:1-Niederlage kassierten die Fußballer der TSG Giengen im Spitzenspiel der Kreisliga B5 gegen den SV Altenberg. Damit bleiben die Syrgensteiner weiter ungeschlagen, während die TSG in den nächsten Wochen dringend wieder punkten sollte, um nicht den Anschluss an die vorderen Tabellenränge zu verlieren.

Es war das zu erwartende Duell auf Augenhöhe, das sich die TSG-Kicker und der Gast aus dem Bachtal am vergangenen Sonntag im Stadion auf dem Schießberg lieferten. Noch komplett ohne Punktverlust in dieser Saison, wussten die Gäste aus Syrgenstein zwar um die Schlagkraft der TSG in diesem Duell – gerade auch beim Blick auf die vergangene Saison, als es dem Team um das Trainerduo Bastian Heidecker und Sebastian Niebisch im Hin- wie Rückspiel noch gelang, die Partie zu ihren Gunsten zu drehen und das Spiel jeweils zu gewinnen.

Entsprechend konzentriert und druckvoll agierten die Altenberger in den Anfangsminuten, jedoch ohne sich vor dem Tor auszeichnen zu können. Die beste Chance hatte deshalb auch die TSG in Gestalt von Kevin Jander: dessen gut getretener Freistoß strich jedoch knapp am Tor vorbei. Spannender wurde die Partie aber erst gegen Ende der ersten Halbzeit. Auf beiden Seiten entwickelten sich Torchancen, doch weder konnten Altenberg seine Chancen nutzen, noch konnte der eingewechselte Cristian „Cri“ Drago mit einem Lupfer die so wichtige Führung für Giengen erzielen. Diese Gunst nutzte dagegen der SV Altenberg, der praktisch mit dem Pausenpfiff die Führung markierte: ein direkt getretener Freistoß von Tim Liebert aus rund 30 Metern zappelte plötzlich im Giengener Netz.

Im zweiten Spielabschnitt bemühte sich die TSG zwar, den Rückstand in der ausgeglichen Partie zu egalisieren, gerade Kevin Jander strahlte mit seinen Freistößen immer wieder Gefahr aus. Mal versuchte er es direkt, mal per Flanke – doch entweder strichen die Versuche, den Ball im Altenberger Netz unterzubringen, knapp am Tor vorbei oder der gut aufgelegte Torhüter Alois Reinelt konnte den Schuss parieren. So blieb es am Ende bei der knappen, dem Spielverlauf aber weitgehend entsprechenden 0:1 aus Sicht der Gastgeber.

Am kommenden Sonntag bietet sich für die TSG Giengen die Chance, den Punktverlust zumindest in Teilen wiedergutzumachen. Das Gastspiel beim SV Mergelstetten II wird bereits um 13 Uhr angepfiffen.

Die Reservemannschaft der TSG Giengen konnte ihre Positiv-Serie mit noch keiner Niederlage im Jahr 2018 halten. Beim 1:1 gegen die Altenberger Reserve traf Ghassen Jaidi in der ersten Hälfte zur Führung, diese wurde von Paul Cean in der zweiten Halbzeit egalisiert. Am kommenden Wochenende hat die Reserve spielfrei.

Weiterlesen...
IMG 6064
Weiterlesen...
IMG 6101
Weiterlesen...
IMG 6110
Weiterlesen...
IMG 6094
Weiterlesen...
IMG 6046

 
F-Jugendfußballer mit Höhen und Tiefen beim Spieltag in Großkuchen PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 01. Oktober 2018 um 12:25 Uhr

Erstmals gingen die Kicker der F-Jugend (Jahrgänge 2010 und 2011) der TSG Giengen bei einem Spieltag mit drei Teams an den Start. Aufgrund des großen Zulaufs (meist mehr als 30 Kinder im Training) tritt die TSG fortan mit drei F-Jugendmannschaften an - so wie zuletzt beim vom SV Großkuchen organisierten Spieltag.

Die Spiele am vergangenen Samstag waren dabei geprägt von Höhen und Tiefen - teils hohen Niederlagen standen bei allen drei Teams verdient herausgespielte Siege gegenüber.

Die F1, gecoacht von Michael Mpoumparis, unterlag zum Auftakt gegen den TSV Westhausen I mit 0:1 und kassierte im Anschluss gegen die SG Schrezheim ein heftiges 1:6. Eine weitere Niederlage kassierte man im Spiel gegen die DJK SV Eigenzell (2:3), bevor man zum Abschluss gegen die SG Auernheim-Neresheim mit einem 1:0-Sieg doch noch einen Sieg feiern konnte. Es spielten: Levi Mpoumparis, Hajo Hajo, Benan Dal, Dennis Niederquell, Elias Lutz, Erjon Islami, Ruth Landiribar.

Die F2 unter Daniel Heidecker verlor zum Auftakt knapp mit 0:1 gegen den TSV Westhausen II, siegte dann aber souverän mit 7:1 gegen die SG Auernheim-Neresheim II. Es folgte eine 2:5-Niederlage gegen den SV Ebnat, bevor man im direkten Duell mit der TSG Giengen III ein 1:1 erkämpfen konnte. Im abschließenden Spiel gegen die SG Schrezheim II gab es ein weiteres Remis, 2:2. Es spielten: Robin Dietrich, Utku Pehlivan, Jakob Hermann, Jakob Heidecker, Bleart Islami, Günes Walcz, Sascha Reichel

Die F3 (Mathias Ostertag) startete mit einer 0:5-Niederlage gegen den SV Ebnat in den Spieltag. Den kürzeren zog man auch beim 0:3 in der Partie gegen die SG Schrezheim II. Als Sieger vom Platz ging die TSG III dann beim 4:0 gegen die SG Auernheim-Neresheim, ein Remis gab es nach langer Führung beim 2:2 gegen die TSG Giengen II und zum Abschluss siegte man erneut: 1:0 gegen den TSV Westhausen II. Es spielten: Hannes Überholz, Alina Kordis, Unax Ayestaran, Mohamed Maamo, Serdinc Celik, Mathias Steeb, Levi-Jona Ostertag

Weiterlesen...
PHOTO 2018 10 01 12 18 27
Weiterlesen...
PHOTO 2018 10 01 12 18 28
Weiterlesen...
PHOTO 2018 10 01 12 18 29
Weiterlesen...
PHOTO 2018 10 01 12 18 30
Weiterlesen...
PHOTO 2018 10 01 12 18 272
Weiterlesen...
PHOTO 2018 10 01 12 18 292

 
F-Jugend-Fußballer der TSG Giengen starten erfolgreich in die neue Saison PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 01. Oktober 2018 um 10:57 Uhr

Der Start in die neue Saison kann sich für die F-Jugendfußballer der TSG Giengen durchaus sehen lassen. Denn obwohl es bei den Kickern der Jahrgänge 2010 und 2011 nicht nur ein komplett neues Trainerteam gibt (verantwortlich sind Mathias Ostertag, Salvatore Salemi, Daniel Heidecker, Dennis Schreiber und Michael Mpoumparis), aus dem Jahrgang 2011 knapp 15 neue Spieler ins Team integriert werden mussten und zusätzlich seit dem Trainingsstart Ende August weitere 10 neue Gesichter Teil des Teams sind, schnitten die beiden für den ersten Spieltag am vergangenen Samstag in Heldenfingen gemeldeten Mannschaften durchaus vielversprechend ab.
Die F1 der TSG Giengen, gecoacht von Mathias Ostertag, spielte erstmals in dieser Besetzung und setzte sich dennoch gleich zum Auftakt mit 3:2 gegen die TSG Schnaitheim I durch und ließ in der Folge auch dem TSV Niederstotzingen (5:0-Erfolg) und dem FV Burgberg (9:0) keine Chance. Im letzten Spiel gegen die TSG Nattheim I zog man trotz weitgehender Dominanz den Kürzeren verlor knapp mit 1:2. Es spielten: Fatih Özsoy, Paul Brandner, Paul Kondziolka, Levi-Jona Ostertag, Erjon Islami, Luca Dietrich, Günes Walcz, Dennis Niederquell.
Auch die neu zusammengewürfelte F2 von Dennis Schreiber zog sich achtbar aus der Affäre: im ersten Spiel gab es einen 7:1-Erfolg gegen die TSG Schnaitheim, gefolgt von einer 0:3-Niederlage gegen den SV Hermaringen. Einen 4:1-Sieg feierte man dann aber wieder gegen den SVH-Königsbronn, bevor in der letzten Partie des Tages gegen die TSG Nattheim II nicht mehr viel zusammenlief und die TSG 2 mit 0:7 unter die Räder kam. Es spielten: Robin Dietrich, Elias Lutz, Benan Dal, Hajo Hajo, Serdinc Celik, Ruth Landiribar, Utku Pehlivan, Bleart Islami.

Bereits am kommenden Wochenende bestreitet die TSG-F-Jugend den nächsten Spieltag. Dieser findet am Samstag in Großkuchen statt. Aufgrund des enormen Zulaufs an Kindern geht die TSG Giengen ab sofort mit drei Teams an den Spieltagen an den Start.

Weiterlesen...
42475513 1148860751938744 2024528054394552320 n
Weiterlesen...
42529427 1148860768605409 7645066869489008640 n
Weiterlesen...
42546566 1148860831938736 3884404178105139200 n
Weiterlesen...
42608408 1148860888605397 222453312790724608 n

 
Verdienter 1:0-Heimsieg, Chancenverwertung aber weiter ausbaufähig PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 17. September 2018 um 14:38 Uhr

Die Revanche ist geglückt: mit einem verdienten 1:0-Heimsieg haben die Fußballer der TSG Giengen in der Kreisliga B5 zumindest ein Stück weit die desolate 1:3-Niederlage gegen den SV Bolheim, als man am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison im Aufstiegsrennen den aussichtsreichen Relegationsplatz noch verspielte, vergessen gemacht. Einzig die Chancenverwertung ließ einmal mehr zu wünschen übrig.

Denn schon nach wenigen Sekunden hätte es erstmals im Gehäuse der Bolheimer klingeln können: nach einem Fehler in der Hintermannschaft des Gegners und Pass von Mathias Ostertag in den Lauf von Kapitän Felix Weller, schob dieser den Ball knapp am rechten Torpfosten vorbei. Die TSG blieb in der Folge weiter am Drücker, erarbeitete sich mehrere Torchancen, oft nur in höchster Not konnte ein Bolheimer Abwehrspieler die Kugel vor einem einschussbereiten TSGler klären oder Bolheims Keeper Timo Schmid (der schon in der Vorsaison ein Riesenspiel gegen die TSG Giengen zeigte) klärte im allerletzten Moment die Situation.

Mit mehreren gefährlichen Aktionen über die Außenbahnen versuchte es die TSG weiter, doch weder aus dem Spiel heraus noch bei einem der zahlreichen Standards (zweistellige Zahl an Eckbällen und Freistößen in der 1. Halbzeit) wollte Zählbares gelingen. Bolheim dagegen blieb vor allem nach Kontern gefährlich, weil das Team aus dem Herbrechtinger Teilort sich vor allem auf das enge Zustellen der Räume beschränkte und den Spielaufbau meist der TSG überließ. Daraus resultierten aber auch zwei bis drei Situationen, aus denen heraus Bolheim vor der Pause sogar in Führung hätte gehen können.

Auch nach Wiederanpfiff blieb es meist ein Spiel in eine Richtung. Die Spielanteile gehörten meist der TSG, der SV Bolheim konzentrierte sich meist aufs Verteidigen und Kontern. Das Team von Bastian Heidecker und Sebastian Niebisch tat sich trotz bester Chancen auch im zweiten Spielabschnitt schwer, ein Tor zu erzielen – und so bedurfte es einem von Kevin Jander getretenen Freistoßes in der 67. Minute, den Fabio Staudenmaier unhaltbar im Netz versenkte. In der Folge erarbeitete man sich auf Giengener Seite zwar weitere Torchancen, auch Bolheim setzte nun nochmal alles auf eine Karte, den Gegentreffer zu erzielen, aber ein weiteres Tor wollte an diesem Tag nicht fallen. So blieb es beim knappen 1:0-Heimsieg für die TSG – und zumindest die kleine Revanche für die Vorsaison.

Die Reserve der TSG Giengen trennte sich in einem ereignisarmen Spiel gegen den Tabellenführer Bolheim mit 0:0.

Am kommenden Sonntag hat die TSG Giengen erneut spielfrei, bevor am Sonntag, 30. September, der noch ungeschlagene Tabellenführer SV Altenberg zum Gastspiel im Stadion auf dem Schießberg kommt. Anstoß ist dann wie gewohnt um 15 Uhr, für die Reserveteams geht’s los um 13 Uhr.

 

Weiterlesen...
IMG 5950
Weiterlesen...
IMG 5958
Weiterlesen...
IMG 5963
Weiterlesen...
IMG 5989
Weiterlesen...
IMG 5991

 

 
Einlaufkinder beim FCH: Ein Riesenerlebnis für die F-Jugendfußballer PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 03. September 2018 um 10:09 Uhr

Ein solch tolles Erlebnis hat man nicht alle Tage: elf junge Kicker aus Reihen der F- und E-Jugend der TSG Giengen konnten ihren Idolen am vergangenen Sonntag so hautnah sein, wie es sonst nur selten möglich ist.

Als Einlaufkinder konnten die Sechs-bis Achtjährigen beim Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 Schnatti und Co. dieses Mal nicht nur von der Tribüne erleben, sondern durften die FCH-Profis bis auf den Platz der Voith-Arena begleiten. Völlig klar, dass die Aufregung bei vielen der jungen Kicker (und natürlich auch den begleitenden Eltern) groß war - doch spätestens beim Betreten des Rasens war diese wie weggefegt.

Souverän absolvierten die Jungs ihren Auftritt knapp zweiminütigen Auftritt an der Seite der Profifußballer, bevor es auch schon wieder schnurstracks zurück in die Katakomben ging, um so wenig wie möglich im Familienblock vom Spiel zu verpassen.

Weiterlesen...
PHOTO 2018 09 02 23 01 57
Weiterlesen...
PHOTO 2018 09 02 23 01 58
Weiterlesen...
PHOTO 2018 09 02 23 01 59
Weiterlesen...
PHOTO 2018 09 02 23 01 60
Weiterlesen...
PHOTO 2018 09 02 23 01 61
Weiterlesen...
PHOTO 2018 09 02 23 01 62
Weiterlesen...
PHOTO 2018 09 02 23 01 63
Weiterlesen...
PHOTO 2018 09 02 23 02 65
Weiterlesen...
PHOTO 2018 09 02 23 02 66
Weiterlesen...
PHOTO 2018 09 02 23 02 67
Ein voller Erfolg und ein tolles, von Ute Brandner organisiertes, Erlebnis. Wenn jetzt der FCH halt auch noch gewonnen hätte...

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 2 von 24

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.