Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Home Volleyball

Kommende Volleyball Termine

 
Volleyball


16.11.2019:Volleyball-Herren der SG Herbrechtingen / Giengen beim VfB Friedrichshafen PDF Drucken E-Mail
Volleyball
Geschrieben von: Wolfgang Fezer   
Sonntag, den 17. November 2019 um 22:02 Uhr

Am 16. November traten die Volleyballer der SG Herbrechtingen / Giengen beim VfB Friedrichshafen an, einem Namen, an dem im deutschen Volleyball nichts vorbeigeht. Gegen die 4. Mannschaft musste das Team aber stark ersatzgeschwächt antreten, ohne jegliche Auswechseloption und ohne Stammsteller wurde man von Anfang an unter hohen Druck gesetzt. Mit starken Aufschlägen und wuchtigen Angriffen über die Mitte setzten sich die Häfler früh ab und ließen beim Endstand von 16:25 eine ratlose Gastmannschaft zurück. Klar war, dass der einzige Weg über einen extremen Kampf um jeden Punkt gehen würde, was das Team um Trainer Fräsdorf nun auch besser umsetzte und es insbesondere durch eine bessere Annahme auch dem Ersatzsteller Mathias Blume ermöglichte seine Angreifer mit verwertbaren Bällen zu versorgen. Mit 25:22 konnte der Satz knapp gewonnen werden. Trotz des Erfolges im Rücken gelang es im weiteren Spielverlauf nicht, weiter mitzuhalten. Einige mindestens fragwürdige Schiedsricherentscheidungen zur Technik des Ersatzzuspielers verunsicherten den Spielaufbau der SG zusehends und die wieder auftretenden Annahmeschwächen aus dem ersten Satz führten zu deutlichen Satzverlusten mit 14:25 und 12:25.

 
10.11.2019: Heimspiel der U18-Volleyballerinnen PDF Drucken E-Mail
Volleyball
Geschrieben von: Tim Fräsdorf   
Sonntag, den 17. November 2019 um 21:53 Uhr

In der Bühlhalle ging es dann los. Sie verloren das erste Spiel gegen den TSV Bartenbach. Den ersten Satz spielten sie 25:16 und den zweiten 25:6. Nach zwei Spielen Pause, waren die Mädchen dann wieder motivierter und wollten das nächste Spiel für sich entscheiden.

Gegen den TSV Böbingen blieb es die ganze Zeit spannend. Den ersten Satz konnte dann Böbingen mit 25:17 gewinnen. Die Mädels geben nicht auf. Satz zwei gewinnen sie mit 26:24 verdient. Es geht also weiter. Alle waren sich sicher, sie wollen nicht aufgeben und den dritten Satz rocken. Die Böbinger konnten den Satz jedoch trotzdem ganz knapp mit 20:18 für sich entscheiden.

Gut gekämpft. Unglücklich verloren. Kopf hoch und nächstes Mal besser machen.

Weiterlesen...
b
Weiterlesen...
c
Weiterlesen...
a1

 
10.11.2019: Mixed 3 zum Saisonauftakt in Schnaitheim PDF Drucken E-Mail
Volleyball
Geschrieben von: Sven Schade   
Sonntag, den 17. November 2019 um 21:49 Uhr

Mit bunt gemischter Mannschaft und geordnetem Auftritt holten wir Satz 1 gegen HSB 3 mit 25:23. Satz 2 ging nach ein paar Konzentrationsschwächen 18:25 an die Heidenheimer. Mit ein paar Aufschlagserien und überzeugenden Angriffen ging Satz 3 mit 25:11 an uns.

In Spiel 2 gegen defensiv starke Eybacher war der Wurm drin nach längerer Konfusion bei der Aufstellung. Deren effektiven Angriffe konnten wir kaum abwehren und eigene Angriffe zu selten zum Punkt wandeln. Trotz gefundener Ordnung in Satz 2 ging das Spiel verdient mit jeweils 25:13 an Eybach.

Zum Mittag gab es die üblichen Leberkäswecken (diesmal mit etwas dickeren Scheiben als letztes Jahr) und fruchtreichen Apfelkuchen.

Nachmittags gegen Urspring hat es leider nicht gereicht, da sie effektiver im Angriff und insgesamt konstanter waren. Das Spiel ging 25:14 und 25:19 an den Gegner. Zu allem Unglück hat sich Andreas bei einer Landung auch noch am Knöchel verletzt und fällt wahrscheinlich länger aus. Gute Besserung, Andi.

Das letzte Spiel gegen Steinheim wurde spannend. Mit Energie und Kampfgeist holten wir Satz 1 mit 27:25. Leider waren danach die Akkus leer und so verloren wir das Spiel zu 19 und 15.

Weiterlesen...
1
Weiterlesen...
2

 
02.11.2019: Volleyballherren der SG Herbrechtingen / Giengen punktlos beim Heimspiel PDF Drucken E-Mail
Volleyball
Geschrieben von: Wolfgang Fezer   
Sonntag, den 10. November 2019 um 15:17 Uhr

Nach dem Überraschungserfolg beim Landesligaabsteiger in Baustetten traten die Volleyballer der SG Herbrechtingen / Giengen am vergangenen Samstag zum ersten Heimspiel in der Bolheimer Buchfeldhalle gegen die bisher unbekannten Mannschaften aus Unlingen und Bad Waldsee an.

Mit der identischen Aufstellung wie beim Baustetten-Spiel startete man gegen Unlingen konzentriert, wurde aber von den starken Aufschlägen der Gegner stark unter Druck gesetzt, so dass die Annahmen zu selten sauber beim Zuspieler landeten und in der Folge die dann zu durchsschaubaren Angriffe oft im ebenfalls starken Block der Unlinger Spieler landeten. Trotzdem wurde der Satz letztlich nur recht knapp mit 21:25 verloren. Im zweiten Satz wurde die Annahme um Libero Andritschke stabiler und Zuspieler Fräsdorf konnte seine Angreifer nun besser in Szene setzen. Nun war es die Heimmannschaft, die immer 2-3 Punkte voraus war und mit 25:21 gewinnen konnte. Leider konnte die Konstanz in den folgenden Sätzen nicht gehalten werden und den gegnerischen Mittelangreifern gelang es zu oft, den Block zu überwinden und ihre starken Schmetterschläge im Feld der Spielgemeinschaft unterzubringen. Mit 16:25 und 19:25 am Ende doch ein deutliches Ergebnis gegen stark spielende Unlinger, die sicherlich um den Aufstieg in die Landesliga spielen werden.

Im zweiten Spiel gegen die jüngere Mannschaft aus Bad Waldsee bot sich den Zuschauern bereits im ersten Satz ein spannende Spiel bei dem die Heimmannschaft bis zum Satzball mit 24:21 ein gutes Spiel lieferte und den Gegner stets auf Abstand halten konnte. Aber der verflixte letzte Punkt wollte nicht gelingen. Waldsee wehrte die 3 Satzbälle ab und hatte beim 24:25 einen eigenen Satzball, der wiederum von den Spielern um die Trainer Fräsdorf und Träger abgewehrt werden konnte und denen sich beim 26:25 erneut die Chance auf den Satzgewinn bot. Aber auch dieser Punkt wurde von Waldsee abgewehrt, die dann mit 26:28 den Sack zumachen konnten. Diese ärgerliche Niederlage zog ihre Spuren in den zweiten Satz; Mut- und kraftlos wirkte das Spiel nun und so wurde auch der zweite Satz gegen die eigentlich schwächere Mannschaft mit 20:25 vergeben. Im dritten Satz keimte nochmals kurz Hoffnung auf, als die Angriffe wieder an Stärke gewannen und auch die Blöcke nun besser standen. Der Satz konnte klar mit 25:19 gewonnen werden und zeigte kurz die Klasse, die das Team spielen kann. Aber bereits im 4. Satz war dieses aufbäumen vorbei und mit 13:25 wurde der Satz nahezu verschenkt.

„Sicherlich lag es auch an den kräftezehrenden 7 Sätzen, die bereits in unseren Knochen steckten, aber da haben wir uns im letzten Satz gegen Waldsee viel zu billig verkauft. Schade, dass wir heute keinen Punkt mitnehmen konnten, auch wenn wir durch die beiden Satzgewinne erneut zeigen konnten, dass wir in der Liga mithalten können. Bestimmt kommen noch „einfachere“ Gegner, gegen die wir dann auch wieder siegen können. Unser Fokus für die nächsten Wochen liegt nun klar auf der Annahme, die wir stabilisieren müssen und unserer Varianz im Angriff, auch hier müssen wir flexibler werden, um die starken gegnerischen Blöcke zu entzerren. Ein Dank geht an das Publikum, welches uns toll angefeuert hat.“ Fasst Mannschaftsführer Wolfgang Fezer den punktlosen Spieltag zusammen.

Am 16. November tritt das Team beim VfB Friedrichshafen an, einem Namen, an dem im deutschen Volleyball nichts vorbeigeht. Auch wenn es hier „nur“ die 4. Mannschaft ist, gegen die man die nächsten Punkte erringen will.

Weiterlesen...
1
Weiterlesen...
2
Weiterlesen...
3

 
03.11.2019: Volleyball-Damen beim TSV Blaustein PDF Drucken E-Mail
Volleyball
Geschrieben von: Tim Fräsdorf   
Sonntag, den 10. November 2019 um 15:11 Uhr

Am zweiten Spieltag der neuen Saison reisten die Giengener Damen zur sehr jungen Mannschaft des TSV Blaustein 2.

Mit dem klaren Ziel vor Augen, mit einem 3:0-Sieg wieder nach Hause zu fahren, begannen die Mädels von Anfang an druckvoll in Aufschlag und Angriff. Mit einer Aufschlagserie von 17 Aufschlägen von Teresa W. konnten die Mädels den ersten Satz direkt für sich entscheiden (25:5).

In den zweiten Satz starteten die Giengenerinnen mit leicht veränderter Aufstellung, was die Mannschaft zu Anfang ein wenig verunsicherte. Beim Stand von 6:6 besannen sich die Mädels dann wieder auf Ihr Spiel und gewannen auch den 2. Satz souverän mit 25:12.

Um den Spieltag erfolgreich abzuschließen, wurde auch der 3. Satz deutlich mit 25:14 gewonnen.

Es spielten: Anita N., Anna W., Karin K., Lena M., Maria K., Melina W., Nina H., Rebecca S., Teresa W.

Weiterlesen...
1
Weiterlesen...
2
Weiterlesen...
3
Weiterlesen...
4

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 39

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz