Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Login Formular



Banner
Home

Kommende Vereinstermine

 
Frauen Württembergliga – 05.01.2011: Knappe Niederlage im Lokalderby
Handball
Geschrieben von: Anke Mühlberger   

Weiterlesen...
Powerladies
TSG Giengen –TG Hofen 23:25 (12:15)

Wieder einmal hatten die Giengener Handballerinnen eine gute Partie abgeliefert und standen am Ende dennoch mit leeren Händen da. Die TSG musste krankheitsbedingt auf Carmen Schirm verzichten, Verena Oberling konnte trotz Knieproblemen spielen

 

Im Lokalderby hatten die Gäste den besseren Start und konnten 2:0 in Führung gehen, ehe Verena Oberling per Strafwurf der Anschlusstreffer gelang. Giengens Defensive hatte zu Beginn seine Probleme im Spiel eins gegen eins und so konnte Hofen seine Führung bis zur 11. Minute auf 4:7 ausbauen. Dann fand die TSG jedoch besser ins Spiel und Kristina Nüsseler sowie Yvonne Lindner nutzten ihre Chancen auf den Außenpositionen. Und durch zwei weitere schnelle Tore von Oberling und Nüsseler schaffte Giengen das 8:8.Doch die Hofenerinnen gaben sich noch nicht geschlagen und gingen durch zwei Treffer in Folge wieder in Führung. Franziska Steier traf nun für die TSG, doch die Gäste erhöhten über Tor durch schnelles Anspiel auf 9:11.Kristina Nüsseler brachte per Gegenstoß ihr Team zwar wieder heran, doch nun war Hofen am Drücker und führte bis kurz vor der Pause mit 10:15. Ein Tor von Katrin Renelt und ein verwandelter Strafwurf von Oberling führten zum 12:15 Pausenstand.
 
Frauen 1 – 05.01.2011 HVW-Pokal VfL Waiblingen-TSG Giengen: Gegen Drittligisten chancenlos
Handball
Geschrieben von: Anke Mühlberger   

VfL Waiblingen -TSG Giengen 40:15 (18:9)

In der 3. Runde des Verbandspokals mussten die Giengener Handballerinnen die erwartete Niederlage hinnehmen. Erst recht, weil Carmen Schirm krankheitsbedingt ebenso fehlte wie Verena Oberling (Knieverletzung). Die TSG musste somit mit zehn Spielerinnen beim Drittligisten in Waiblingen antreten. Beim Warmmachen verletzte sich auch noch Ines Mainka am Sprunggelenk und konnte nur sporadisch eingesetzt werden.

Waiblingen zeigte von Beginn an, wer Herr im Haus ist und führte schnell mit 8:1, doch die TSG legte schnell den Respekt vor den teilweise zweitligaerfahrenen Spielerinnen ab. Zwei Treffer von Carolin Stahl und ein Tor von Yvonne Lindner ließen die Waiblinger Trainerin eine Auszeit nehmen, doch Giengen verkürzte zum 10:5, auch weil Anke Mühlberger mehrere Würfe der Gastgeberinnen parieren konnte . Wirklich in Gefahr bringen konnte die TSG die Gegnerinnen jedoch nicht, die ihre Chancen vor allem über den Gegenstoß nutzten. Vor allem mit der schnellen Yvonne Lindner, die im Rückraum Carmen Schirm ersetzte, hatten die Waiblingerinnen so ihre Probleme.

 
Rückblick auf die Vorrunde
Tischtennis
Geschrieben von: Martin Gold   

Weiterlesen...
Tischtennis Abteilung
Die Vorrunde der Meisterschaftsspiele ist mit einem Herbstmeistertitel vor Weihnachten beendet worden.

Unsere erste Mannschaft war nicht nur erstrebt, die Bezirklasse nach einer Meisterschaftsrunde wieder zu betreten, sondern hat dies mit dem Herbstmeistertitel und 10 gewonnen Spielen von 10, in beeindruckender Weise immer wieder zum Vorschein gebracht. Topspieler der Halbrunde war Jörg Fetzer, der nur ein Spiel im Einzel in der Halbrunde abgeben musste.

Des Weiteren sind Sie im Kreisligapokal eine Runde weiter.

 
Frauen Württembergliga – 11.12.2010: Rückschlag im Abstiegskampf
Handball
Geschrieben von: Anke Mühlberger   

Weiterlesen...
Powerladies
HSG Argental -TSG Giengen 33:25 (17:12)

Eine deutliche Niederlage mussten die Giengener Handballerinnen bei der HSG Argental hinnehmen.

 

Gleich im ersten Angriff bekamen die Gastgeberinnen einen Strafwurf zugesprochen, doch glücklicherweise scheiterte die Argentaler Spielerin am Pfosten. Zwei Minuten fiel das erste Tor für Argental, aber Anita Somogyi traf umgehend zum Ausgleich. Doch es sollte das letzte Unentschieden in dieser Partie sein. Mit zwei verwandelten Strafwürfen gingen die Gastgeberinnen in Führung. Carmen Schirm brachte die TSG zwar noch einmal auf 4:3 heran, doch nun agierte die TSG Abwehr zu zaghaft, was die Gegnerinnen zum 6:3 nutzen konnten. Leider stellten sich nun die Unparteiischen in den Mittelpunkt des Spiels, indem sie nun reihenweise Strafwürfe und Zeitstrafen verteilten. Argental nutzte seine Chancen und zog bis zur 23. Minute auf 15:6 davon. Giengen verkürzte zwar durch drei Treffer in Folge von Carmen Schirm und kam in der Abwehr nun etwas besser zurecht. Dennoch ging es mit einem 17: 12-Rückstand in die Pause.
 
Landesfinale der Elementewettkämpfe in Schmiden
Wettkampfturnen
Geschrieben von: Chrissy Jahraus   
Weiterlesen...
Landesfinale

Am Samstag den 27.11 starteten die  Giengenerinnen  Lara Mößle, Mareike Stegmaier und Daniela Hüsken (v.l.) beim Landesfinale der Elementewettkämpfe in Schmiden. Auch hier mussten die 3 wie schon in den 2 Qualifikationskämpfen  jeweils 3 Elemente an den Geräten Balken, Boden und Reck, sowie einen Überschlag am  Sprungtisch  zeigen.
 
Frauen 1 – 04.12.2010: Niederlage gegen Weingarten
Handball
Geschrieben von: Anke Mühlberger   

TSG Giengen-TV Weingarten 28:34 (15:16)

Gegen den Tabellendritten aus Weingarten konnten die Giengener Handballerinnen nur eine Halbzeit mithalten.

Katrin Renelt traf gleich im ersten Angriff zum 1:0 , doch Weingarten schaffte direkt den Ausgleich und konnte, da Giengens Defensive nicht konsequent genug verteidigte, bis zur 6. Minute mit 1:5 in Führung gehen. Die TSG konnte durch zwei Treffer von Kristina Nüsseler verkürzen , doch die starken Rückraumspielerinnen der Gäste waren einfach nicht in den Griff zu bekommen. So zog und Weingarten zog auf 3:8 davon, Giengen gab sich jedoch nicht auf und nutzte ebenfalls sich bietende Torchancen. Als Yvonne Lindner in der 18. Minute per Gegenstoß zum 8:11 traf, war die TSG wieder zurück im Spiel. Doch obwohl die Gäste eine Zeitstrafe kassierten, blieb die Überzahl ungenutzt und Weingarten traf zum 8:12. Aber die TSG kam vor allem dank der Tore von Carmen Schirm noch einmal heran. Kurz vor der Halbzeitpause traf Schirm zweimal aus dem Rückraum und brachte ihr Team auf 15:16 heran.

 
Nikolauslauf Schnaitheim
Leichtathletik

Weiterlesen...
Nikolauslauf

 

 

 

 

 

 

 


13 Läufer der TSG starteten diesmal am Nikolauslauf in Schnaitheim. Dabei gingen
auf schneebedecktem Boden und Minusgraden Max Krämer, Sascha Baß, Lena Naumann
und Viviane Kaupke als Sieger hervor.
Über schwere 10km war Gerhard Klein diesmal schnellster TSGler. In der sehr
stark besetzten M40 kam er als 19. auf 47:03min. Guter Zweiter wurde bei den M65
Werner Rakus in 49:32min. Trotz Sturz im Training anfangs der Woche zeigte
Regina Rettenberger bei den W35 ein tolles Rennen und kam als Dritte in 49;27min
ins Ziel.
2,5km lang war die Strecke für die Jugend. Von Anfang an lief Max Krämer in der
Spitzengruppe mit und zeigte am letzten Anstieg seine Spurtqualitäten. Er legte
gleich einige Meter zwischen sich und seine Verfolger, die er bis ins Ziel
verteidigte. In 9:06min siegte er mit der Tagesbestzeit bei der A-Jugend.
Erfreulich auch die Vorstellung von Lena Naumann bei der B-Jugend. In 11:52min
gewann sie unangefochten.
Beim Schülerlauf über 1,5km siegte die 14jährige Viviane Kaupke in 8:55min, wie
auch der 12jährige Sascha Baß in ausgezeichneten 6:49min. Trotz Schnupfen kam
Annika Renner bei den W10 als Dritte in 7:43min ins Ziel. Sechste wurde hier
Marie Ritschmann. Schön zu sehen, wie die erst 7jährige Emma Klein als Zweite in
9:34min sich zeigte. Auch bei seinem 2. Auftritt deutete Lucas Kluge bei den M9
sein großes Lauftalent an. Er kam knapp hinter dem Sieger als Zweiter auf
7:39min. Auch der Drittplatzierte der M8 Jan Stegmaier (8:11min) und Matthias
Klein (8:27min) als 8. der M10 wußten zu gefallen.

 

Fotos unter Bilder!!

 
Jahresabschlussfeier der Turnabteilung der TSG Giengen
Turnen
Weiterlesen...
Mädchenturnen mit Fitnessgymnastik
Traditionell fand auch dieses Jahr am 1. Advent in der Schwagehalle die Jahresabschlussfeier der
Turnabteilung der TSG Giengen statt. Das Programm wurde von den Kindern und Jugendlichen der
verschiedenen Gruppen vielfältig gestaltet.
Den Auftakt machten die Jazzgruppen " Sweet Emotion", welche zu dem Song „We will rock you"
fetzige Tanzschritte zeigte und „ Dancation" die im Gegensatz besinnlich zu „ If a song can get me
you" tanzten. Ordentlich Kondition bewies die Gruppe des Mädchenturnens, die mit ihrer
Fitnessgymnastik Übungen zur Dehnung, Beweglichkeit, Koordination und Kräftigung zeigten. Bevor
das Bubenturnen zu sehen war wurde noch kurzer Hand eine fast vergessene Jazzgruppe dazwischen
geschoben.
 
Frauen 1 – 27.11.2010: Wichtiger Sieg im Kellerduell
Handball
Geschrieben von: Anke Mühlberger   

FSG Donzdorf/Geislingen - TSG Giengen 25:30 (9:11)

Einen wichtigen Auswärtssieg konnten die Giengener Handballerinnen gegen die TSG Donzdorf-Geislingen erringen. Und das, obwohl Trainer Thomas Schirm in dem Spiel des Tabellenletzten gegen den Vorletzten nur neun Feldspielerinnen aufbieten konnte.

Die Gastgeberinnen kamen besser aus den Startlöchern, gingen in der 1. Minute in Führung und konnten diese dann per Strafwurf auf 2:0 ausbauen. Doch die TSG steigerte sich und Verena Oberling und Anita Somogyi schafften postwendend den Ausgleich. Nun folgte eine bärenstarke Phase der Giengenerinnen. In der Abwehr ließ man den Donzdorferinnen kaum Möglichkeiten zum Torerfolg und im Angriff nutzte das Team konsequent seine Möglichkeiten und konnte sich bis zur 16. Minute eine 8:2 Führung erarbeiten. Die FSG kam mit zwei Treffern in Folge wieder heran, doch Anke Mühlberger konnte einen Strafwurf parieren und Yvonne Lindner sicherte mit einem verwandelten Gegenstoß das 4:9. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, zu wichtig war die Partie im Kampf um den Klassenerhalt. Die TSG nutzte jedoch weiterhin ihre Möglichkeiten und da auch Andrea Diebold einen 7-Meter-Wurf parieren konnte, ging man mit einer 11:9 Führung in die Pause.

 
Siegesserie hält weiter an
Tischtennis
Geschrieben von: Martin Gold   
bild_tischtennis
Unsere erste Mannschaft konnte am vorangegangen Wochenende in Burgberg einen weiteren Meisterschaft - Favoriten durch ein 9:5 besiegen. Eine Überzeugende Leistung wurde von Fetzer Reinhold und Fetzer Jörg geboten, aber auch die gesamte Mannschaft konnte selbstverständlich genauso überzeugen.
 
Sportabzeichenverleihung 2010 mit 175 Teilnehmer/Innen
Sportabzeichen

Weiterlesen...
Sportabzeichenverleihung 2010 bei der TSG Giengen am 22.11.2010 in der TSG-Halle
2010 haben bei der TSG 175 Sportler das Deutsche Sportabzeichen erworben, darunter 89 Jugendliche und 86 Erwachsene. Darunter sind bei der Jugend 35 und beiden Erwachsenen 12 Ersterwerber.

Teilnehmer mit vielfachen Wiederholungszahlen, in Fünfer- oder Zehner Schritten werden hier extra erwähnt. Es sind dies bei der Jugend Alexa Brunner, Luis Fress, Ben Hörner, Anny Krämer, Tim Meynen je (5), Lea Gräß und Annika Volquardsen je (10). Bei den Erwachsenen Gudrun Gräter (5), Wolfgang Jäger (10), Christine Neubauer (15), Siegfried Geyer, Gertrud König, Helga Reiser und Renate Stracke je (30), Rosemarie Jablonski und Matthias Willer je (35), Franz Gabriel (40) und Berthold Scheuter (45).

 
Stammtorhüter M. Bass hält den TSG Giengen Sieg fest und holt somit die 3 Punkte
Fußball
Weiterlesen...
Fussball
Stammtorhüter M. Bass hält den TSG Giengen Sieg fest und somit holt die TSG 3 Punkte gegen den SG  Heldenfingen / Heuchlingen mit einem 4:3 Sieg.

Die ersten 10 Minuten waren ein abtasten beider Mannschaften, die TSG stand nach der Niederlage in Königsbronn ziemlich unter Druck, wenn der Anschluss an die oberen Plätze gehalten werden sollte.

In der 13 min. ein Fehler in der Innenverteidigung vom SG und M. Gassner läuft alleine auf das Tor vom SG zu und erzielte das 1:0. Nur 3 min. später ein toller Angriff über die rechte Seite mit M. Koller und S. Sassur der sich auf der rechten Seite Durchsetzte und quer auf H. Oberhuber passte und der nur noch einschieben musste zum 2:0.
 
Frauen 1 – 20.11.2010 HVW-Pokal: Sieg im Pokalspiel
Handball
Geschrieben von: Anke Mühlberger   

TSG Giengen-TG Schwenningen 26:18 (12:7)

Die Giengener Handballerinnen stehen in der 3. Runde des HVW-Pokals. Gegen die TG Schwenningen konnte das Team von Trainer Thomas Schirm einen klaren 26:18-Sieg erzielen.

Die TSG ging durch Carolin Stahl in Führung, die Gäste kamen in der 5. Minute per Strafwurf zum Ausgleich. Doch dann nutzte Giengen seine spielerische Überlegenheit und wies den Bezirksligisten in die Schranken. So traf Katrin Renelt nach 15 Minuten zum 5:2. Ganz bitter für Giengen war jedoch die Verletzung von Cindy Stahl, die nach einem Ellenbogencheck einen Nasenbeinbruch erlitt und der TSG sicher einige Spiele fehlen wird. Die Gäste fanden aber auch weiterhin kein Mittel gegen die stabile Giengener Defensive und im Angriff waren vor allem Kristina Nüsseler im Zusammenspiel mit Yvonne Lindner per Gegenstoß erfolgreich. Mit 12:7 wurden die Seiten gewechselt.

 
Altpapiersammlung der TSG Ski/LA-Abteilung am Samstag
Informationen aus dem Vorstand
Geschrieben von: Stefan Briel   

Weiterlesen...
Altpapier gehört nicht in die Tonne
Jetzt am Samstag den 20.11.2010 findet in der Kernstadt Giengen die Altpapiersammlung der Ski/Leichathlethik-Abteilung der Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz statt. Wir möchten alle Bürger und Betriebe dazu aufrufen, die Altpapiersammlungen der Vereine zu unterstützen und ihr Altpapier zu den entsprechenden Terminen bereitstellen.

Die Sammlungen auf Vereinsbasis bieten mehrere Vorteile.

Im Auftrag des Landkreises sammeln Vereine seit über 20 Jahren Altpapier ein (HZ). Für diese Dienstleistung erhalten sie vom Landkreis eine Vergütung. Die Erlöse für die Verwertung des Altpapiers kommen sowohl den einsammelnden Vereinen wie auch den Müllgebühren-Zahlern zugute. Die Vorteile dieses Systems gegenüber einer Blauen Papiertonne liegen auf der Hand:

 
« StartZurück101102103104105106107108109110WeiterEnde »

Seite 104 von 115

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz