Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Login Formular



Banner
Home

Kommende Vereinstermine

 
Handball am Wochenende
Handball
Weiterlesen...
Handball am Wochenende
Handball am Wochenende - FSG 1 und Männer 1 in der Schwagehalle
 
Am kommenden Samstag tritt die männliche D-Jugend um 11:30 Uhr bei der SG Hofen/Hüttlingen 2 an. Die männliche C-Jugend ist um 13:00 Uhr bei der HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf 2 zu Gast. Um 15:45 Uhr ist die mJA ebenfalls in Hüttlingen gefordert.
 
 
 
In der Schwagehalle geht es dann um 16:00 Uhr mit der Begegnung der weiblichen JSG A-Jugend gegen die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch los.
Um 18:00 Uhr empfangen die FSG-Damen Aufsteiger Frisch Auf Göppingen 3. Nach der sehr unglücklichen Niederlage beim Saisonauftakt in Geislingen sind die Damen um Trainerin Kirsten Heißwolf nun natürlich heiß auf ihre ersten zwei Punkte.
Schwieriger gestaltet sich zur Zeit die Situation bei der ersten Männermannschaft, welche um 20:00 Uhr den TSV Bartenbach 2 zu Gast hat. Personell schon schwer gebeutelt, handelte sich das Team am vergangen Sonntag eine herbe, nach magerer Leistung auch verdiente, Auswärtsniederlage ein. Schwerer als die Niederlage schmerzt jedoch der vermutlich längerfristige Ausfall von Sebastian Schübelin, welcher sich schon in der Anfangsphase am Knie verletzte. Es bleibt zu hoffen, dass er sich nicht in die Liste der langzeitverletzten Rückraumspieler Beermünder und Gauß einreiht. Das Team um Trainer Karow darf und wird nun die Köpfe aber auch nicht in den Sand stecken. Vielmehr wird man versuchen in enger Koopertion mit der zweiten Mannschaft und der A-Jugend die Reihen zu schließen.
 
Alle TSG-/FSG- und JSG-Teams hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung am kommenden Samstag.
 
Alle Spiele in der Spieltagsübersicht
 
 
Frauen 1 – 16.09.2018: Vermeidbare Niederlage gegen die FSG Donzdorf/Geislingen
Handball
Geschrieben von: Svenja Wiegandt   
Weiterlesen...
FSG
FSG Donzdorf/Geislingen 2 – FSG Giengen-Brenz 29:28 (16:15)
 
Vergangenen Sonntag bestritten die Damen der FSG ihr erstes Spiel der Saison 2018/19 in der Bezirksliga. Gleich zu Begin hatte man es mit dem Aufsteiger der FSG Donzdorf/Geislingen 2 zutun. Wie sich dann aber herausstellte, spielte man gegen eine Mannschaft ausgestattet mit 5 Spielerinnen die eigentlich für das Württembergliga Team eingeplant waren. Das Württembergliga Team der FSG Donzdorf/Geislingen wurde aber zurückgezogen und so war das Team individuell stark besetzt und wird vermutlich vielen Mannschaften in der Liga das Leben schwer machen.
Es entwickelte sich von der ersten Minute an ein ausgeglichenes Spiel. Nach 16 Minuten stand ein 6:6 auf der Anzeigetafel. Im bisherigen Spielverlauf konnte sich keine Mannschaft absetzen. In den darauffolgenden Minuten konnte die Mannschaft aus Donzdorf/Geislingen sich mit 2 Toren absetzen. Doch die Damen der FSG Giengen-Brenz schafften es sich immer wieder heran zu kämpfen. Der Halbzeitstand von 16:15 deutete auf einen spannende zweite Halbzeit hin.
 
Verdienter 1:0-Heimsieg, Chancenverwertung aber weiter ausbaufähig
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Die Revanche ist geglückt: mit einem verdienten 1:0-Heimsieg haben die Fußballer der TSG Giengen in der Kreisliga B5 zumindest ein Stück weit die desolate 1:3-Niederlage gegen den SV Bolheim, als man am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison im Aufstiegsrennen den aussichtsreichen Relegationsplatz noch verspielte, vergessen gemacht. Einzig die Chancenverwertung ließ einmal mehr zu wünschen übrig.

Denn schon nach wenigen Sekunden hätte es erstmals im Gehäuse der Bolheimer klingeln können: nach einem Fehler in der Hintermannschaft des Gegners und Pass von Mathias Ostertag in den Lauf von Kapitän Felix Weller, schob dieser den Ball knapp am rechten Torpfosten vorbei. Die TSG blieb in der Folge weiter am Drücker, erarbeitete sich mehrere Torchancen, oft nur in höchster Not konnte ein Bolheimer Abwehrspieler die Kugel vor einem einschussbereiten TSGler klären oder Bolheims Keeper Timo Schmid (der schon in der Vorsaison ein Riesenspiel gegen die TSG Giengen zeigte) klärte im allerletzten Moment die Situation.

Mit mehreren gefährlichen Aktionen über die Außenbahnen versuchte es die TSG weiter, doch weder aus dem Spiel heraus noch bei einem der zahlreichen Standards (zweistellige Zahl an Eckbällen und Freistößen in der 1. Halbzeit) wollte Zählbares gelingen. Bolheim dagegen blieb vor allem nach Kontern gefährlich, weil das Team aus dem Herbrechtinger Teilort sich vor allem auf das enge Zustellen der Räume beschränkte und den Spielaufbau meist der TSG überließ. Daraus resultierten aber auch zwei bis drei Situationen, aus denen heraus Bolheim vor der Pause sogar in Führung hätte gehen können.

Auch nach Wiederanpfiff blieb es meist ein Spiel in eine Richtung. Die Spielanteile gehörten meist der TSG, der SV Bolheim konzentrierte sich meist aufs Verteidigen und Kontern. Das Team von Bastian Heidecker und Sebastian Niebisch tat sich trotz bester Chancen auch im zweiten Spielabschnitt schwer, ein Tor zu erzielen – und so bedurfte es einem von Kevin Jander getretenen Freistoßes in der 67. Minute, den Fabio Staudenmaier unhaltbar im Netz versenkte. In der Folge erarbeitete man sich auf Giengener Seite zwar weitere Torchancen, auch Bolheim setzte nun nochmal alles auf eine Karte, den Gegentreffer zu erzielen, aber ein weiteres Tor wollte an diesem Tag nicht fallen. So blieb es beim knappen 1:0-Heimsieg für die TSG – und zumindest die kleine Revanche für die Vorsaison.

Die Reserve der TSG Giengen trennte sich in einem ereignisarmen Spiel gegen den Tabellenführer Bolheim mit 0:0.

Am kommenden Sonntag hat die TSG Giengen erneut spielfrei, bevor am Sonntag, 30. September, der noch ungeschlagene Tabellenführer SV Altenberg zum Gastspiel im Stadion auf dem Schießberg kommt. Anstoß ist dann wie gewohnt um 15 Uhr, für die Reserveteams geht’s los um 13 Uhr.

 

Weiterlesen...
IMG 5950
Weiterlesen...
IMG 5958
Weiterlesen...
IMG 5963
Weiterlesen...
IMG 5989
Weiterlesen...
IMG 5991

 

 
TSG-Schwimmerinnen erfolgreich bei den Masters European Championship in Kranj/Slowenien
Schwimmen
Geschrieben von: Denis Schwager   

Weiterlesen...
Helga, Corinna, Gaby und Martina (v.l.n.r.)
Der diesjährige Saisonhöhepunkt der Schwimmerinnen der TSG Giengen war die Masters-Europameisterschaft im slowenischen Kranj. Gleich der erste Wettkampftag startete für Gaby Häußler, Martina Nowacki, Helga Reiser und Corinna Maier außerordentlich erfolgreich. Über die 4*50m Lagen konnte sich die Staffel einen Traum erfüllen und schwamm auf den sechsten Platz. Nach einigen nationalen Top-10 Platzierungen in diesem Jahr ist der Mannschaft nun auch der Erfolg international gelungen.

 
MitarbeiterIn (m/w) für Geschäfsstelle
Aktuelles
Geschrieben von: Stefan Briel   

TSG DinA4 Topbanner

Zum 01.09.2018 suchen wir für unsere Geschäftsstelle in Giengen eine/n

MitarbeiterIn (m/w) auf 450€-Basis

Die Turn- und Sportgemeinde ist mit seinen über 2400 Mitgliedern der größte Sportverein in Giengen und Umgebung. Unter 12 Sparten bieten wir als eingetragener Verein mit über 150-jähriger Geschichte ein umfassendes Sportangebot vom Leistungs- bis zum Breitensport für die Allerkleinsten bis zu Senioren. Für unsere Vereinsverwaltung benötigen wir schnellstmöglich eine Verstärkung unseres Teams. 

 
Europameisterschaften in Kranj/Slowenien
Schwimmen
Geschrieben von: Denis Schwager   

Martina, Gaby, Helga und Corinna (v.l.n.r.)
Martina, Gaby, Helga und Corinna (v.l.n.r.)
Zum Auftakt der Europameisterschaften in Kranj/Slowenien erschwammen sich Gaby, Helga, Martina und Corinna mit der 4 x 50m Lagen-Staffel den 6. Platz.

 
FSG Giengen-Brenz: Volksbank Wanderpokal 2018
Handball
Geschrieben von: Anja Schauz   
FSG 2
FSG 2
FSG 1
FSG 1
Am Sonntag nahmen beide Damenmannschaften am Volksbank Wanderpokal der TSG Giengen teil.
Da die Kader der Mannschaften noch nicht endgültig feststehen wurde das Turnier als  Standortbestimmung für die kommende Saison genutzt.
Die Erste konnte ihr Auftaktspiel gegen die HSG Langenau/Elchingen 2 gleich mit 7:9 gewinnen. Auch das zweite Spiel gegen den höherklassigen TV Gundelfingen konnte gewonnen werden. Das letzte Vorrundenspiel gegen den VfL Leipheim ging auch knapp an die FSG. Somit konnte man die Gruppenphase als Gruppenerster abschließen.
Schwerer tat sich die Zweite Mannschaft. Gegen durchweg höherklassige Gegner (HSG Lonsee-Amstetten, HSG Langenau/Elchingen 1 und SC Vöhringen) musste man sich leider in allen Gruppenspielen geschlagen geben. Zudem kam, dass die Mannschaft aufgrund von Urlaub und Verletzungen in dieser Formation noch nie zusammengespielt hat.
Im Halbfinale musste die Erste dann gegen den Gruppenzweiten der anderen Gruppe, den SC Vöhringen ran. Gut eingestellt, konnte das Team auch dieses Spiel für sich gewinnen. So traf man im Finale wieder auf den TV Gundelfingen. Leider reichten die Kräfte nicht mehr ganz um auch noch dieses Spiel zu gewinnen.
Letztendlich schloss die Erste Mannschaft mit dem 2ten Platz und die Zweite Mannschaft mit dem 8ten Platz das Turnier ab.
 
Einlaufkinder beim FCH: Ein Riesenerlebnis für die F-Jugendfußballer
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Ein solch tolles Erlebnis hat man nicht alle Tage: elf junge Kicker aus Reihen der F- und E-Jugend der TSG Giengen konnten ihren Idolen am vergangenen Sonntag so hautnah sein, wie es sonst nur selten möglich ist.

Als Einlaufkinder konnten die Sechs-bis Achtjährigen beim Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 Schnatti und Co. dieses Mal nicht nur von der Tribüne erleben, sondern durften die FCH-Profis bis auf den Platz der Voith-Arena begleiten. Völlig klar, dass die Aufregung bei vielen der jungen Kicker (und natürlich auch den begleitenden Eltern) groß war - doch spätestens beim Betreten des Rasens war diese wie weggefegt.

Souverän absolvierten die Jungs ihren Auftritt knapp zweiminütigen Auftritt an der Seite der Profifußballer, bevor es auch schon wieder schnurstracks zurück in die Katakomben ging, um so wenig wie möglich im Familienblock vom Spiel zu verpassen.

PHOTO 2018 09 02 23 01 57
PHOTO 2018 09 02 23 01 57
PHOTO 2018 09 02 23 01 58
PHOTO 2018 09 02 23 01 58
PHOTO 2018 09 02 23 01 59
PHOTO 2018 09 02 23 01 59
PHOTO 2018 09 02 23 01 60
PHOTO 2018 09 02 23 01 60
PHOTO 2018 09 02 23 01 61
PHOTO 2018 09 02 23 01 61
PHOTO 2018 09 02 23 01 62
PHOTO 2018 09 02 23 01 62
PHOTO 2018 09 02 23 01 63
PHOTO 2018 09 02 23 01 63
PHOTO 2018 09 02 23 02 65
PHOTO 2018 09 02 23 02 65
PHOTO 2018 09 02 23 02 66
PHOTO 2018 09 02 23 02 66
PHOTO 2018 09 02 23 02 67
PHOTO 2018 09 02 23 02 67
Ein voller Erfolg und ein tolles, von Ute Brandner organisiertes, Erlebnis. Wenn jetzt der FCH halt auch noch gewonnen hätte...

 
1.Einhorn-Talenttag der TSG Giengen gleich ein Erfolg
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Das einzige, was noch ausbaufähig war, ist das Wetter: bei doch vergleichsweise sehr kühlen Temperaturen waren dennoch 16 Kinder dem Aufruf der Trainer und Betreuer der drei jüngsten Fußball-Jugendteams (Bambini, F- und E-Jugend) gefolgt, im Rahmen des Einhorn-Talenttag an einem Sichtungstraining für die Jahrgänge 2009 bis 2013 teilzunehmen. Für den Großteil der teilnehmenden Kinder, die von ihren Eltern am Samstag zum Schnuppertraining auf dem Schießberg begleitet wurden, war es das erste Mal, dass sie im Rahmen einer Trainingseinheit gegen einen Ball traten.

Um die Kinder mit den Übungen vertraut zu machen, die auch regelmäßig in den Trainingsprogrammen der TSG-Jugendteams zum Einsatz kommen, hatten die Trainer und Betreuer einen Parcours aufgebaut, den die auf zwei Altersklassen (2010/2011 bzw. 2012/13) eingeteilten Kinder im Rahmen der knapp eineinhalbstündigen Einheit zurücklegen mussten: Fangspiel, Zeitmessung bei einem 60-Meter-Sprint, Passspiel und eine Torabschlussübung mit und ohne Abwehrspieler standen dabei auf dem Programm – für einige Kids zwar noch Neuland, aber dennoch waren alle mit viel Elan dabei. Im Rahmen eines ausgiebigen Abschlussspiels konnten die Kinder schließlich noch zeigen, was sie in der vorherigen Einheit gelernt hatten.

Groß war entsprechend auch das Interesse der Kinder und Eltern, künftig an den regelmäßigen Trainingseinheiten der TSG-Jugendteams teilzunehmen. Die Bambini (Jahrgang 2012 und jünger) trainieren ab sofort mittwochs und freitags von 17 bis 18.30 Uhr, die F-Jugend (Jahrgänge 2010 und 2011) ebenfalls mittwochs und freitags von 17 bis 18.30 Uhr. Die E-Jugend trainiert immer am Montag von 17 bis 18.30 Uhr und am Mittwoch von 17.30 bis 19 Uhr. Weitere Infos auch unter www.tsg-giengen.de (Abteilung Fußball) bzw. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

IMG 5705
IMG 5705
IMG 5714
IMG 5714
IMG 5721
IMG 5721
IMG 5724
IMG 5724

 
Mit ungefährdetem 6:2-Sieg zum ersten Dreier der Saison
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Das war die notwendige Trotzreaktion auf die schwache Leistung eine Woche zuvor: mit einem auch in dieser Höhe verdienten 6:2-Erfolg im Heimspiel gegen die TSV Herbrechtingen haben die Fußballer der TSG Giengen im zweiten Saisonspiel die ersten drei Punkte eingefahren.

Der Sieg gegen den Absteiger aus der Kreisliga A3 war nicht nur enorm wichtig, um den Anschluss an die vorderen Tabellenränge nicht schon früh in der Saison zu verlieren, aber auch um das nötige Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben in den kommenden Wochen zu tanken. Mit einer deutlich geschlosseneren Mannschaftsleistung als beim 2:2 in der Vorwoche gegen den SV Bissingen, ging die TSG deutlich entschlossener in die Partie und erspielte sich so zahlreiche Torchancen.

So war es nur eine Frage der Zeit, bis der erste Treffer fallen sollte: nach einer schönen Einzelaktion von Youngster Sebastian Braun, legte dieser im Strafraum quer auf Kapitän Felix Weller, der somit im zweiten Spiel bereits das zweite Tor erzielte (19. Minute).

Und auch am zweiten Treffer war „Bräuni direkt beteiligt: sein Schuss in der 23. Minute passierte noch nicht komplett die Linie, weshalb Daniel Feldengut nur noch einzuschieben brauchte. Auch in der Folge blieb die TSG am Drücker, gelingen wollte aber bis zum Halbzeitpfiff kein weiterer Torerfolg.

Der zweite Spielabschnitt begann dann, ähnlich wie in der Vorwoche, mit einem Nackenschlag: nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff stand es aus Herbrechtinger Sicht plötzlich nur noch 1:2, gleich mit der ersten Torchance musste die TSG somit wieder einen schnellen Gegentreffer hinnehmen. Doch schon mit der nächsten Möglichkeit erhöhten die Kicker um das Trainerduo Bastian Heidecker und Sebastian Niebisch nach einem von Kevin Jander getretenen Freistoß durch Fabio Staudenmaier auf 3:1 (49. Minute) – und „Staude“ sollte sich in der Folge noch zwei weitere Male in die Torschützenliste eintragen: zunächst zum 4:1 nach schöner Vorarbeit von Daniel Hahn (57.) und schließlich auch zum 5:1 (65.), eingeleitet durch den eingewechselten Roman Ihezie.

Das 6:1 (72,), abermals erzielt durch Felix Weller, ging ein weiteres Mal auf das Konto von Dani Hahn, der sich ähnlich wie beim 4:1 gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte. Ein weiteres Mal konnte die TSV Herbrechtingen den Spielstand verkürzen, doch mehr als ein zweites Tor zum 2:6-Endstand wollte an diesem Tag nicht gelingen.

Am kommenden Wochenende hat die TSG Giengen spielfrei, die eigentlich auf diesen Tag gelegte Partie gegen Eintracht Staufen wurde auf Ende Oktober verlegt. Weiter geht’s deshalb erst am Sonntag, 16. September, erneut mit einem Heimspiel gegen den SV Bolheim.

IMG 5752
IMG 5752
IMG 5782
IMG 5782
IMG 5830
IMG 5830
IMG 5847
IMG 5847

 
16. Burgauer Abendsportfest
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

16. Burgauer Abendsportfest Reto Philipp und Linus
16. Burgauer Abendsportfest Reto Philipp und Linus

Gleich sieben Läufer der LG Brenztal gingen beim 16. Burgauer Abendsportfest über 5000m an den Start. Dieser Lauf, mit 43 Startern, darunter dem Vierten der Deutschen Meisterschaften Clemens Bleistein (LG Stadtwerke München), war sicherlich das Highlight des Abends.

Beachtlich in Szene setzten sich die beiden Jugendlichen Reto Haas und Linus Benz, die erstmals die 12 ½ Runden in Angriff nahmen. Haas gewann die Altersklasse U18 nach 19:39,15 min vor dem M14-Schüler Benz in 19:46,40 min. Max Feinauer lief bei den Männern lange Zeit in der ersten Verfolgergruppe mit und konnte sich am Ende über Rang 9 in 17:28,49 min

 
29. Partnerlauf in Ebershausen
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Partnerlauf Ebershausen
Partnerlauf Ebershausen
Am Freitagabend, 24.08.2018, starteten 10 Läufer der TSG Giengen am 29. Partnerlauf in bayrischen Ebershausen.

Auf der bergigen Strecke gingen die Läufer mit vier Mixed und einem Herren Team an den Start. Gelaufen wurde gleichzeitig, wobei am Ende die Zeiten beider Läufer addiert wurden. Bei den Altersklassen wurde ebenfalls das Alter der jeweiligen Läufer addiert. So belegten Ciara Elsholtz (23:05,1 min) und Philipp Hauer (20:45,8 min) bei den gemischten Paaren in der AK 60 mit einer Gesamtzeit von 43:50,9 min einen tollen 2. Platz, gefolgt von Duc Tran (20:25,9 min) und Carolin Langenbucher (24:01,1 min) mit einer Gesamtzeit von 44:27,1 min auf Platz 3. 

 
Nach holprigem Start noch einen Punkt gerettet
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Ein Start nach Maß sieht anders aus: nicht einmal 20 Sekunden waren gespielt, da lag die TSG Giengen am Sonntag im Saisonauftaktspiel im heimischen Stadion auf dem Schießberg bereits mit 0:1 zurück. Gleich mehrere einfache Fehler führten zur frühen Führung der Gäste - was wie schon in der vergangenen Saison dazu führte, dass die TSG früh einem Rückstand hinterher laufen musste.
Dabei hatte man sich auf Giengener Seite viel vorgenommen für diese richtungsweisende Partie gegen gerade in der Offensive stets gefährliche Bissinger und rannte nun in der Folge vergeblich an, den schnellen Ausgleich zu erzielen. Zwar gehörte der Großteil des Spiels der TSG, doch schon im Spielaufbau gingen viele Bälle wieder schnell verloren, sodass sich daraus kaum nennenswerte Torchancen entwickelten. Im Gegenteil: mehrmals machte man es sich durch Unkonzentriertheiten selbst schwer, sodass quasi mit der letzten Aktion vor der Halbzeit nach einem Eckball der zweite Gegentreffer fiel. 0:2 vor der Pause, der Fehlstart zeichnete sich bereits jetzt ab.
Doch nach Wiederanpfiff konnten die TSG-Fußballer immerhin mit einer couragierten Leistung überzeugen. Zwar gingen auch jetzt zahlreiche Bälle schon in der Vorwärtsbewegung verloren, doch immerhin schaffte es das Team um das Trainerduo Bastian Heidecker und Sebastian Niebisch jetzt, vor dem gegnerischen Tor gefährlicher zu werden: nach einem entschlossenen, energischen Antritt wurde Daniel Feldengut im Strafraum von einem Bissinger Verteidiger von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Felix Weller souverän zum 1:2.
In der Folge drückte die TSG weiter auf den Ausgleich, gelingen wollte dies trotz guter Ansätze lange Zeit nicht.
Es bedurfte quasi der allerletzten Chance in der Nachspielzeit, dass der TSG tatsächlich noch das 2:2 gelingen sollte: ein abgewehrter Ball landete über die Stationen Mathias Ostertag und Daniel Hahn bei Kapitän Weller, der auf den am Strafraum lauernden Kevin Jander zurücklegte, der wiederum trocken im langen Eck vollendete. Ein glückliches 2:2-Remis.
Den ersten Erfolg gleich im ersten Spiel feierte die TSG-Reserve unter Spielertrainer Alex Engel: mit 2:1 wurde die Bissinger Reserve besiegt, die Tore erzielten Burak Cankardas und Roman Ihezie.
Am kommenden Sonntag erwartet die TSG Giengen, erneut im Stadion auf dem Schießberg, die TSV Herbrechtingen. Anstoß ist um 15 Uhr, die Reserve hat spielfrei.

IMG 5664
IMG 5664
IMG 5666
IMG 5666
IMG 5671
IMG 5671
IMG 5676
IMG 5676

 
1. Einhorn-Talenttag für junge Nachwuchskicker am Samstag, 1. September im Stadion
Fußball
Geschrieben von: most   
Fußball-Schnuppertraining der TSG Giengen für alle interessierten Kinder der Jahrgänge 2009 bis 2013 am Samstag, 1. September, ab 10 Uhr im Stadion auf dem Schießberg.
 
Weltmeister von morgen gesucht. Bist Du dabei?
 
Obwohl unsere Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland ja nicht gerade mit guten Leistungen geglänzt hat, wird in vielen Vereinen trotzdem weiter daran gearbeitet, die Weltmeister-Spieler von Morgen zu finden. Und warum sollte ein künftiger Weltmeister von 2032 oder 2036 nicht sogar seine ersten fußballerischen Schritte in Giengen gemacht haben?
 
Deshalb laden die Trainer und Betreuer der drei jüngsten Jugendmannschaften der TSG Giengen (Bambini, F- und E-Jugend) alle fussballbegeisterten Kinder der Jahrgänge 2009 bis 2013 am Samstag, 1. September, ab 10 Uhr, zum 1. Einhorn-Talenttag im Stadion auf dem Schießberg ein.
 
Wer also ohnehin schon lange einmal das Fußballspielen im Verein testen wollte oder sich in naher Zukunft dafür begeistern könnte, ist herzlich zum Talenttag eingeladen. Geleitet werden die Trainingseinheiten von einem Teil der Jugendtrainer der TSG Giengen. 
 
Die Teilnahme ist kostenlos, um vorherige Anmeldung (vollständiger Name des Kindes und Jahrgang) wird jedoch aus Planungsgründen gebeten: TSG.Talentiade@gmail.com
 
Talenttag 2
Talenttag 2
Talenttag 7
Talenttag 7
Talenttag 1
Talenttag 1
Talenttag 3
Talenttag 3
Talenttag 4
Talenttag 4
Talenttag 5
Talenttag 5
Talenttag 6
Talenttag 6

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 102

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.