Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Login Formular



Banner
Home

Kommende Vereinstermine

 
KISS Bericht KW 20
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   

Auch diese KISS-Woche wurde wieder von der Pampersliga eingeleitet. Die Kleinkinder hatten dieses Mal einen großen Kletterparkour aus Schaumstoffteilen zu bewältigen und an einem Ende eine große Weichbodenmatte die von den Kleinen als Rutsche, Trampolin oder auch als Schlafplatz genutzt wurde.

Alle Flohgruppen begannen diese Woche mit dem Spiel ,,Farbenlaufen´´, bei dem sie sich bewegen mussten wie verschiedene Tierarten oder Transportmittel und sich dann auf einen farbigen Teppich setzten mussten. Der Parkour am Montag bestand aus Barren die als Reckstangen benutzt wurden und einem Kletterhinderniss.

Am Mittwoch gab es drei Reckstangen an denen das (fressende) Faultier, der Klammeraffe und der Umschwung geübt wurde. Zudem gab es einen Kletterparkour bei dem die Kinder über Bänke, Barren, Böcke und Pferde klettern mussten um dann in ein Trampolin zu springen und in einer Matte zu landen. Die letzte Station war der Korbwurf von einem Kasten aus. Beendet wurde die Stunde mit einer Ballübung.

Die Füchsegruppe begann ihre Stunden am Anfang der Woche mit dem Spiel ,,Hase und Jäger´´, hatten aber den gleichen Parkour zu bewältigen. Das Schlussspiel der Füche war ,,Teufelskreis´´, bei dem ein Seil gedreht wird und die Kinder müssen drüberspringen. In den Stunden am Ende der Woche wurde dann Pfützenfangen und Bankgeister gespielt.

Auch die Panthergruppe hatte den Parkour zu bewältigen. Hier wurde auch mit ,,Hase und Jäger´´ angefangen und mit Zombieball abgeschlossen. Am Freitag wurde ebenfalls Pfützenfango und Bankgeister gespielt.

Die Adlergruppen spielte ebenfalls Zombieball zu beginn. Der Parkour wurde umgebaut sodass an den Reckstangen der Aufschwung und das Schwingen im Stütz geübt wurde, sowie das Springen von einem Kasten an eine hohe Reckstangen. Die Korbwurfübung war hier eine Korblegerübung. Das Schlussspiel war Kettenfangen.

Donnerstag und Freitag spielten die Adler Pfützenfangen, Bankgeister und zum Ende eine Runde Basketball.

 

Wir wünschen allen Kinder und Eltern ein schönes Wochenende und einen guten Rutsch in die neue Woche

 
Handball am Wochenende
Handball

 

Weiterlesen...
JSG Brenztal - Qualis
Für die Jugend geht es wieder los

Nachdem am vergangenen Wochenende bereits unsere männliche D-Jugend ihre Quali gespielt hat, steigen am kommenden Wochenende vier weitere Teams in die Qualifikationsrunden für die neue Saison ein.
 
Am Samstag greifen die männliche und die weibliche C-Jugend jeweils auswärts an.
 
Die Mädels spielen um 12:20 Uhr, 13:40 Uhr, 15:00 Uhr und 16:00 Uhr in der Lautertalhalle in Donzdorf. Gegner sind die Teams der SG Bargau/Bettringen, TV Altenstadt 2, HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf und TG Geislingen. Wie immer ist es bei den Qualis schwer vorherzusagen wie die Mannschaften abschneiden werden, da man nicht weiß welche Gegner warten. Doch die Mannschaft, die eine gute Mischung aus dem jüngeren sowie älteren Jahrgang hat, wird alles geben um so gut wie möglich abzuschneiden.
 
Die männliche C-Jugend bestreitet ihre Quali in der Steinheimer Wentalhalle. Die Spiele sind um  13:40 Uhr, 15:05 Uhr und 16:30 Uhr. Gegen Schwäbisch Gmünd, Oberkochen/Königsbronn und Steinheim will die neu zusammengestellte Mannschaft zeigen, dass sie auch nach einer kurzen Eingewöhnungsphase in der Lage ist erfolgreich Handball zu spielen.
 
 
Am Sonntag bestreiten unsere A-Jugenden in der heimischen Herrmann-Eberhardt-Halle in Sontheim ihre Bezirksliga-Qualis. Früh am Morgen um 10:00 Uhr hat die weibliche A-Jugend das erste Spiel gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn. Im zweiten Spiel um um 11:40 Uhr gegen die HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf geht es dann vermutlich um den direkten Einzug in die Bezirksliga.
 
Um 12:30 Uhr, 14:05 Uhr und 16:25 Uhr spielt die männliche A-Jugend I gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim, HG Aalen/Wasseralfingen und HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf um den Plätze in der Bezirksliga.
 
Alle JSG-Teams freuen sich natürlich auf zahlreiche Unterstützung am Wochenende.
 
Regionalmeisterschaften U14/16 Essingen 2019
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Weiterlesen...
Regionalmeisterschaften Essingen 2019 1
Mit insgesamt 10 Titeln kehrten die Schüler U14/16 erfolgreich von den Regionalmeisterschaften aus Essingen zurück.

Bei eisigen Temperaturen, Dauerregen und Schneefall kamen Max Reiher und Elena Hahn (beide TSG Schnaitheim) sowie die Brenztäler Jule Banzhaf, Ayleen Gehrandt, Alina Schiele, Linus Benz und Dominik Günther zu Meisterehren.
Am stärksten besetzt war die Altersklasse W12. Dabei zeigte besonders Ayleen Gehrandt ihre Vielseitigkeit und siegte sowohl im Speerwerfen mit 16,19 m wie auch im Kugelstoßen mit 7,19 m. Mit überquerten 1,30 m gewann sie noch Bronze im Hochsprung und wurde zweimal Fünfte über 60 m Hürden in 11,71 sec und im Ballwurf mit 24,50 m. 

 
Teammeisterschaften der Kinderleichtathletik in Hürben 2019
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Weiterlesen...
Kinderleichtathletik Hürben 1
108 Kinder bei den Teammeisterschaften der Kinderleichtathletik in Hürben

Bei den Kreismeisterschaften der Kinderleichtathletik in Hürben waren 108 Kinder im Alter von 6 – 11 Jahren am Start. In der Kinderleichtathletik werden in den Altersklassen U8, U10 und U12 Teamwettkämpfe durchgeführt und die Kinder werden schrittweise an die klassischen Disziplinen der Leichtathletik herangeführt. Ein Team besteht aus 6-11 Kindern und hat ein Verein nicht die erforderliche Anzahl an Kindern werden Startgemeinschaften gebildet.
Die Teamwettkämpfe der U8 und der U10 umfassten neben dem 30/40m Lauf, dem Zonen- bzw. der Weitsprungstaffel und dem Zonenweitwurf auch der Teambiathlon. Hierbei ist neben dem Ausdauerlauf auch Wurfgenauigkeit gefragt.

 
Kreismeisterschaften in Hürben 2019
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Bei nicht sehr warmen Temperaturen und zum Teil böigem Wind fanden traditionell die Kreismeisterschaften in Hürben statt.

Dabei konnten zahlreiche Athleten das im Trainingslager in den Osterferien angeeignete Können zeigen. Mit 14 Kreismeistertiteln und einigen sehr erfreulichen Leistungen kehrten sie nach Hause. Je dreimal gewannen Annika Arndt und Mona Mateos Romero; zweimal ganz oben stand Alina Schiele; je einen Titel holten Tobias Eberhardt, Johannes Merkle, Alexa Ferber, Esta Mete, Lisa Schilk und Leila Jung. 

Nun gilt es dranzubleiben und sich in den nächsten Wettkämpfen zu zeigen!

Weiterlesen...
Kreismeisterschaften Hürben 2019 1
Weiterlesen...
Kreismeisterschaften Hürben 2019 2
Weiterlesen...
Kreismeisterschaften Hürben 2019 3
Weiterlesen...
Kreismeisterschaften Hürben 2019 4
Weiterlesen...
Kreismeisterschaften Hürben 2019 5
Weiterlesen...
Kreismeisterschaften Hürben 2019 6

 
 
Sportabzeichen 2019
Sportabzeichen
Geschrieben von: Manfred John   

Weiterlesen...
dosb

Hallo Sportler/innen

Demnächst geht es bei der TSG Giengen wieder los mit der Sportabzeichenabnahme.

Wer Fragen hat zum Sportabzeichen, kann auf der Homepage des DOSB unter "deutsches-sportabzeichen.de" nachschauen.

Wer dann noch Fragen hat, kann sich gerne an mich wenden unter email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Handy 0176 4725956.

Die Abnahmetermine sind:

Leichtathletik: 25.05., 03.06., 24.06., 01.07., 08.07., 15.07., 22.07., 16.09. (Montags 18:00 Uhr im Stadion)
 
Walking/Nordic Walking: Bitte Verbindung aufnehmen mit Helga Reiser (tel. 8156) oder Geschäftsstelle
 
Radfahren: 28.06./18:30 Uhr Sprint 200m/19:00 Uhr 20 km und 13.07./09:30 Uhr 200 m /10:00 Uhr 20 km (Radweg Penny Richtung Herbrechtingen)
 
Schwimmen: 06.07. und 20.07./10:00 Uhr im Bergbad
 
 
Es grüßt
 
Manne und sein Prüferteam

 

 

 
Verdienter 4:0-Auswärtssieg in Herbrechtingen
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Einen auch in dieser Höhe verdienten 4:0-Sieg feierten die Fußballer der TSG Giengen in ihrem Auswärtsspiel bei der TSV Herbrechtingen. Der Sieg hätte sogar noch deutlich höher ausfallen können, andererseits lud die TSG die Kicker aus der Nachbarstadt durch schlampiges Passspiel zu dem einen oder anderen gefährlichen Konter ein.

Das zweite Spiel hintereinander stand die Null – ein Novum in der bisherigen Saison. Seinen Anteil am deutlichen Auswärtserfolg hatte auch TSG-Keeper Patrick Münch, der einmal in der ersten und mehrmals in der zweiten Halbzeit mit starken Paraden in Eins-gegen-Eins-Aktionen die Null festhielt. Aber nicht nur das: wie schon in der Vorwoche, konnte die TSG ein ums andere Mal in der Offensive Nadelstiche setzen. Immer wieder erarbeitete man sich Chancen – und so war es nur eine Frage der Zeit, bis man in Führung gehen konnte. Nach einem kurz ausgeführten Eckstoß flankte Daniel Hahn unbedrängt in Richtung langes Toreck, wo Ghassen „Kamikaze“ Jaidi nicht nur einzunicken brauchte (17. Minute).

Auch in der Folge blieb die TSG offensiv am Drücker, erarbeitete sich einiger super Torchancen, die aber vom vor allem in der 1. Halbzeit glänzend aufgelegten Herbrechtinger Torhüter gut entschärft werden konnte. Trotz spielerischer Überlegenheit ging es somit für die Giengener mit einer knappen 0:1-Pausenführung in die Halbzeitpause.

Mit der in der vom Trainergespann Bastian Heidecker und Sebastian Niebisch ausgegebenen Order, ein schnelles Tor nachzulegen, kam die TSG aus der Pause – und erhöhte tatsächlich schnell auf 0:2 aus Sicht der Gäste. Kapitän Felix Weller nutzte einen kapitalen Abwehrfehler in der Herbrechtinger Hintermannschaft und baute die Führung schon in der 47. Minute aus. In der Folge hatte die TSG deutliches Oberwasser – und schon in der 51. Minute konnte der eingewechselte Markus Müller auf 0:3 erhöhen, als er einen vom Herbrechtinger Keeper abgewehrten Schuss von Felix Weller verwertete.

Etliche hochkarätige Torchancen schlossen sich an, durch Nachlässigkeiten lud man auch immer wieder die Herbrechtinger Kicker zu Kontern ein – der vierte Treffer fiel dann aber doch wieder auf Giengener Seite: der freigespielte Jaidi wurde im Strafraum zu Fall gebracht und den fälligen Elfmeter verwandelte Kevin Jander zum 4:0-Endstand aus TSG-Sicht (75.).

In der Folge hätte die TSG die Führung noch weiter ausbauen können, ließ aber viel zu viele einfache Chancen liegen, sodass keine weiteren Treffer hinzukamen.

Am kommenden Sonntag empfängt die TSG Giengen auf dem heimischen Schießberg Tabellenschlusslicht RSV Oggenhausen und will natürlich gleich den nächsten Sieg folgen lassen.

 

Weiterlesen...
IMG 6990
Weiterlesen...
IMG 7013
Weiterlesen...
IMG 7073
Weiterlesen...
IMG 7106
Weiterlesen...
IMG 7133

 
JSG Brenztal
Handball
Geschrieben von: JSG   

Weiterlesen...
JSG Brenztal
TSG Giengen und TV Brenz gehen im Jugendbereich gemeinsam weiter in die Zukunft

 
Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit im Damenbereich (Gründung der FSG 2015) und seit der vergangen Saison auch im Bereich der weiblichen Jugenden, war die logische Konsequenz nun eine Spielgemeinschaft im Bereich aller Jugendmannschaften zu gründen.

Bereits im vergangen Jahr fanden die ersten Gespräche auf Jugendleiterebene statt. Ziel war es, die Eckpunkte für einen gemeinsamen Weg in die Zukunft abzustecken. Zu Jahresbeginn wurden dann die Bemühungen beiderseits intensiviert und die wichtigsten Fragen waren schnell und unproblematisch geklärt. Künftig sollen Trainingstermine, Heimspiele und die Organisation gleichermaßen auf beide Stammvereine verteilt werden.
Wir hoffen somit die Weichen in die richtige Richtung gestellt zu haben um auch in Zukunft einen attraktiven und qualitativ anspruchsvollen Jugendhandball im Unteren Brenztal bieten zu können. Ab der Saison 2019/2020 werden die Mannschaften beider Vereine als Jugendspielgemeinschaft Brenztal an den Start gehen.
 
KISS Ostercamp 2019
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   

Das diesjährige KISS-Ostercamp war wieder ein großer Erfolg. In der zweiten Woche der Osterferien, von Dienstag bis Freitag kamen Kinder in die TSG-Halle um einen Tag voller Spiel und Spaß zu genießen.

Ab 8:30 wurden die ersten Kinder gebracht und um 9 Uhr wurde mit einer gemeinsamen Begrüßung der KISS- und Fußballkinder der Tag begonnen. Danach teilten sich die Gruppen wieder und die KISS-Kinder hatten das erste Spiel vor sich. Jeden Tag wurde zum Einstieg ein schon bekanntes Spiel gespielt wie Hase und Jäger, Schlaues Pferd oder Schmuggler und Zöllner.

Nach dem Anfangsspiel kam immer eine größere Aufgabe auf die Kinder zu. Zum einen wurden die Inliner der Kinder mehrmals rausgeholt, die drinnen sowie draußen genutzt wurden und auch die Slackline wurde aufgebaut. Am Mittwoch gab es aber auch die große Osterolympiade in der die Kinder in Gruppen Aufgaben bewältigen mussten, wie beispielsweise Ostereier suchen, Eierlaufen, Osterhasentragen oder Eierwerfen. Am Freitagvormittag gab zum Abschluss den Flizzi-Führerschein , welcher auf Rollbrettern stattfindet und von allen Teilnehmern erfolgreich absolviert wurde.

Dann war es meistens schon Zeit für das Mittagessen auf das sich natürlich alle Kinder freuten. Die Mittagspause wurde von den motivierten Sportlern nicht als diese genutzt und die Halle wurde in ein Spielparadies verwandelt, in dessen eine Hälfte zum Fußballspielen diente und die andere zum Bauen mit den vorhandenen Schaumstoffteilen. Es entstanden schnell Burgen und Häuser die die Kinder nur schweren Herzens wieder abbauten.

Ab 14 Uhr ging es wieder mit dem Programm weiter. An zwei Nachmittagen wurde für den Flizzi-Führerschein geübt, wobei die Kinder die Regeln und verschiedene Fahrweisen lernten. Am Donnerstagnachmittag wurde dann zusammen mit den Fußballkindern Minigolf gespielt um das noch gute Wetter auszunutzen. Da dieses sich am Freitag nicht mehr zeigte, wurden in der Halle wieder die Inliner rausgeholt.

Am Freitag gab es dann die Verabschiedung aller Kinder und die Preise MVP (Most Valuable Player) MIP (Most Improved Player) wurden verliehen.

Das geplante Grillfest konnte wegen des Wetters leider nicht stattfinden.

Die Trainer sagen Danke für die schöne Woche und hoffen dass es den Kindern genauso viel Spaß bereitet hat.

 
Endlich der erste Sieg in der Rückrunde
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Das war endlich mal wieder eine überzeugende Leistung: mit einem glatten 3:0 besiegten die Fußballer der TSG Giengen am vergangenen Sonntag die SG Auernheim/Neresheim auf dem heimischen Schießberg.

Mit der vielleicht besten Saisonleistung konnte die TSG den bis dato Fünftplatzierten der Kreisliga B5 in Schach halten – und vor allem endlich auch spielerisch überzeugen. Gerade im ersten Spielabschnitt erarbeitete sich das Team um das Trainergespann Bastian Heidecker/Sebastian Niebisch zahlreiche Chancen, während man defensiv dieses Mal nur wenig anbrennen ließ. Ein völlig anderes Bild als in so vielen Partien in dieser Saison. Und so war es auch nur eine Frage der Zeit, bis eine dieser Chancen zum Erfolg führte: nach einem kurz ausgeführten Eckball brachte Ari Gashi nach einem Doppelpass mit Daniel Hahn den Ball mustergültig in die Mitte, wo Kevin Jander frei vor dem Torhüter nur noch einzuköpfen brauchte (15. Minute).

Auch im Anschluss blieb die TSG am Drücker, Auernheim hielt zwar dagegen, doch bis auf eine von Torhüter Patrick Münch gut geklärte Offensivaktion kam von der Spielgemeinschaft in der ersten Halbzeit relativ wenig im Spiel nach vorne. Ganz anders bei der TSG: vieles, was im bisherigen Saisonverlauf nicht gelingen wollte, sei es aus Unvermögen, sei es auch einfach nur Pech im Torabschluss, klappte plötzlich: so auch vor dem 2:0. Der schön auf außen freigespielte Daniel Hahn legte gekonnte den Ball quer auf Torjäger Ari Gashi, der mit der Fußspitze den Ball ins Gehäuse spitzeln konnte (37.). In der 40. Minute hatte zudem Mittelfeldmotor Roman „Izi“ Ihezie die Chance, auf 3:0 erhöhen, sein Schuss strich aber hauchdünn über die Latte, sodass es mit einem verdienten 2:0 in die Pause ging.

Nach Wiederanpfiff erkämpfte sich Auernheim, das das Hinspiel noch mit 4:1 deutlich für sich entscheiden konnte, mehr Spielanteile – jedoch ohne zwingend gefährliche Torchancen herauszuspielen. Bis auf eine Großchance des eingewechselten Mittelstürmers Anfang der zweiten Halbzeit, die von Patrick Münch gut vereitelt werden konnte, spielte sich die SG zwar regelmäßig bis an den Strafraum der TSG heran, doch die an diesem Tag glänzend aufgelegte Abwehrreihe um die beiden Innenverteidiger Daniel Lorenz und Julian Malzahn konnte alle brenzligen Situationen klären.

Die auf Konter bedachte TSG wiederum versuchte, den Sack endgültig zuzumachen, das gelang jedoch erst in der 84. Minute, als sich Kapitän Felix Weller nach Zuspiel von Ari Gashi einfach mal ein Herz fasste und mit einem schönen Solo durch die Abwehrreihen tankte. Sein Treffer zum 3:0 (84.) bedeutete auch den Endstand in dieser für die TSG endlich einmal wieder erfolgreichen Partie.

Am kommenden Sonntag gastiert die TSG Giengen zum Auswärtsspiel bei der TSV Herbrechtingen im Bibrisstadion und will dann natürlich an die gute Leistung gegen Auernheim anknüpfen. Anstoß ist um 15 Uhr.

Die Reserve hat die Saison bereits beendet. Weil Auernheim zur gestrigen Partie nicht antrat, steht die TSG mit derzeit 20 Punkten nach zwölf Spielen auf dem guten zweiten Tabellenplatz, kann von dort aber noch durch die Reserve von Eintracht Staufen verdrängt werden. Am Ende wird aber mindestens der dritte Rang stehen.

Weiterlesen...
IMG 6918
Weiterlesen...
IMG 6927
Weiterlesen...
IMG 6953
Weiterlesen...
IMG 6943

 
Flyer zu THE BEACH
Volleyball
Geschrieben von: Jochen Lanksweirt   

Liebe Freunde der Beach-Volleyball-Saison,

die Giengener Volleyballer stecken bereits tief in den Vorbereitungen für THE BEACH mit dem Margarete-Steiff-Beach-Cup an den Tagen 24.-26.Mai 2019. Wir bedanken uns schon im Voraus für die zahlreichen helfenden Hände. Besonderer Dank gebührt den Sponsoren, die mit Ihrer Unterstützung diese Veranstaltung überhaupt erst möglich machen werden!

Die Volleyballer

Weiterlesen...
Beach 01
Weiterlesen...
Beach 02

 
HASPA Marathon in Hamburg 2019
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Weiterlesen...
Marathon Hamburg 2019
Karin Elsholtz von der TSG Giengen schnellste Läuferin in der Altersklasse. Zusammen mit über 13.000 Startern machten sich vergangenen Sonntag bei nasskaltem Wetter, Tobias und Karin Elsholtz von der TSG Giengen auf die 42,195 km lange Marathonstrecke durch Hamburg. Angefeuert von zahlreichen Zuschauern und Bands rannten sie bei diesem größten Frühjahrsmarathon Deutschlands vorbei an den zahlreichen  Sehenswürdigkeiten Hamburgs bis zurück über die Ziellinie am Fernsehturm. Dabei konnte Tobias Elsholtz seine Bestzeit auf 3:10:10 h verbessern und erreichte damit den 55. Platz unter den über 1000 Läufern der Altersklasse M50. Kurz nach ihm erreichte auch Karin Elsholtz in einer ebenfalls tollen Zeit von 3:10:36 h das Ziel und belegte damit den 1. Platz in der Altersklasse W50.

 
15. Frühlingslauf beim TSG Schnaitheim
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Weiterlesen...
Frühlingslauf Schnaitheim 2019 1
Beim 15. Frühlingslauf auf dem Moldenberg waren 15 Athleten des TSG Giengen erfolgreich vertreten.

Die ersten Starter erreichten bei 1,5 km Top Platzierungen darunter Tobias Eberhardt Platz 1 in 6:00 min, Reto Haas Platz 1 in 5:37 min, Lilli Baur Platz 3 in 9:10 min, Baur Suri Platz 2 in 8:29 min, Leila Jung  Platz 1 in  7:00 min und Emily Tuchscherer Platz 2 in 7:29 min.

Auch auf der 5 km Strecke waren Lukas Kluge mit super Zeiten von 20:55 min Platz 1, Chiara Elsholtz in 22:27 min Platz 1, Annika Arndt in 24:33 Platz

 
Höhlenbärenlauf Hürben, 06.04.2019
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik- Redaktion   

Weiterlesen...
Höhlenbärenlauf Hürben 06.04.2019 Philipp
Beim Höhlenbärenlauf in Hürben waren einige Läuferinnen und Läufern der TSG Giengen vertreten. Mit relativ kühlen Temperaturen und wenig Wind war das Wetter bestens für schnelle Zeiten geeignet. Den Anfang machten die Schülerinnen- und Schüler über die 1.560 m. In der Klasse M11 erreichte Justus Benz in einer Zeit von 6:57 min den dritten Platz. Johannes Merkle lief die Strecke in 6:11 min und gewann somit die Alterklasse M13. Bei den Schülerinnen belegte Suri Baur in der Klasse W09 den dritten Platz (7:36 min). Ihre Vereinskameradin Selina Hodzic überquerte in der W10 in 7:53 min als Vierte die Ziellinie. Die Altersklasse W07 gewann Lilli Baur mit ihrer Zeit von 8:51 min.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 113

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.